Mittwoch, 24. August 2016

[essence] Liana's in the jungle



Wie gut, dass sich Lena bei Lacke in Farbe...und bunt! in dieser Woche mittelgrün gewünscht hat, sodass ich direkt meinen neuesten essence-Lack ausprobieren konnte:  
exit to explore - Liana's in the jungle 
[tatsächlich mit diesem Appostroph, manchmal sind die Namen mehr als seltsam, oder?].


 
Die aktuelle, farbenfrohe Regenwald-Trend-Edition von essence kreist um das tropische Farbspektrum und kommt so nicht um ein wäldliches Grün herum, mittelgrün eben.
Der Lack deckt in zwei Schichten, lässt sich trotz des irgendwie kleinen Pinsels gut lackieren und trocknet angemessen. Das Ergebnis? Metallisches Grün!
Sogar ohne Topcoat:



 Eine fast spiegelnde Grünfläche. Ein wenig gelbstichig, doch wunderbar strahlend.
Gefällt.

Irgendwie war ein schlechter Tag zum Stampen - so wurde es nur ein wenig Geschnörkel von einer essence Palette mit dem essence - nail art stamping Lack, wenn nichts geht: Damit geht es immer.
[Unnötig zu erwähnen, dass es nach unzähligen Versuchen mit sämtlichen weichen Clear-Stampern wieder einfach nichts werden wollte? Mit dem harten Stamper von essence gelingt es immer...]



Wenn euch die Trend Edition interessiert, könnt ihr weiter Eindrücke auch bei anderen Damen lesen:
 Grün, grün, grün sind alle meine Nägel...
 
  

Sonntag, 21. August 2016

[nachgekocht] Protein Brownies


So, damit führe ich den Tag nachgekocht ein - auch wenn es dort bis jetzt nur nachgekochtes von Carina - Cream's Beauty Blog gibt.
Nachdem ich es schon mit ihrem Frühstück versucht hatte, habe ich mich dieses Mal an einen ungewöhnlichen Nachmittagssnack gewagt: Protein Brownies.
Meine Brownies [viel Ei, viel Schokolade, viel Mehl, viel Zucker, viel Hüftgold] sind ja nicht unbedingt für einen Nachmittagssnack geeignet, eher für ein kleines Fresskoma. Da kommt mir so ein Rezept doch gerade recht: In letzter Zeit habe ich nachmittags gerne ein kleines Hungertief und vor dem Sport kommt das gar nicht gut - während der Wartezeit auf das Abendessen auch nicht. Und bevor es Quatsch gibt, kann es doch auch ein vermeintlich "gesunder" Snack sein, oder?


Sieht doch schon einmal gut aus, oder?
Bis hierhin war es ein weiter Weg, denn spontan gab es in seiner Wohnung nicht das wichtigste Utensil für die Zubereitung: Einen Pürierstab! 
[Hatten wir noch nie vermisst weil noch nie gebraucht...er meinte auch, ob ich denn nicht den Handührer nehmen könnte...ehmm...nein?!]
Also erst einmal in den Elektromarkt und den günstigsten Pürierstab gekauft.
Dann konnte es weiter gehen. Die wichtigste Zutat mag überraschen: Kidneybohnen!
Ich muss sagen, dass ich ja skeptisch war. Bei Freunden gab es schon einmal Chili con Carne mit Schokolade - doch Brownie? 
No risk, no fun!
Die anderen Zutaten waren mehr oder weniger daheim oder schnell gekauft [Kokosblütensirup ist ja irgendwie das nächste Ding nach Hanfprotein, oder?], schnell zusammengerührt und in Muffinförmchen ab in den Ofen:


Die Optik täuscht: Die Törtchen/Brownies sind sehr weich oder auch "schön brownie-matschig".

Der erste Geschmacktest war...ungewohnt: 
Er spuckte quasi sofort aus - ich dachte: Na gut, du hattest schon schlimmeres. Irgendwie schmeckten sie nach Kidneybohnen mit Schokolade.
Was im Nachhinein auch daran lag, dass ich sie noch warm probiert habe. 
Frisch gekühlt [und etwas durchgezogen] mit einem Löffel aus dem Kühlschrank schmecken sie so viel besser!
Auch war das zweite Törtchen schon viel leckerer und nach dem dritten war ich süchtig und freute mich jeden Nachmittag sehr auf mein Törtchen.
Da ich die doppelte Menge Sirup genommen hatte und durch die Förmchen gut aufteilen konnte, kam ich zu ungefähr 100kcal pro Törtchen, wunderbar!
Die doppelte Menge Teig hatte ich todesmutig auch verwendet und den Rest [ohne Papierförmchen] einfach einzeln eingefroren und dann eine Woche später wieder aufgetaut und weiter gegessen - waren sogar noch leckerer!


Ungewöhnlich und doch sehr lecker.
Natürlich nicht so süß wie "normale" Brownies und man muss sich auch darauf einlassen können - dann hat man einen tollen Snack für zwischendurch.


Mittwoch, 17. August 2016

Tropical Heat! [catrice] Marlene's Favourite & [essie] viva antigua



Neue Runde, neues Glück!
Lacke in Farbe...und bunt! bei Lena werden zum Start der neuen Runde korall.
Hach ja.
Nein.
Absolut nicht meine Farbe und deswegen präsentiere ich hier auch scheinbar immer denselben [Ich wollte nicht direkt schon wieder in der ersten Runde aussetzen, wie sieht das denn aus?!]:
catrice - Marlene's Favourite aus der Fabulous 40ties - Limited Edition.
Was mich damals geritten hat, diesen Lack zu kaufen?
Es gab den passenden Lippenstift und die Hoffnung, dass die Farben vielleicht doch ganz gut zu mir passen [und ein ganz klein wenig Hoffnung auf Hollywood-Diva bestand dann doch noch...].

Die Marlene ist also ein cremiger Korallton, kein Schnickschnack, kein Glitzer. 
Ein toller Auftrag dank des alten, runden Pinsels. Soweit so gut.



Doch die Farbe...ist einfach nichts für mich und in einem Anfall von Wahnsinn Mut habe ich meinen neuen essie - viva antigua dazugegeben [Den hatte mir Danny aus Berlin eingeflogen, dankeschön nochmal! Bei uns war ja nichts mehr zu bekommen: Kaum ist eine essie-LE in den Läden, zieht die #beautybloggermafia los und grast alles leer. Manchmal habe ich das Gefühl, es wird einfach wie irre gekauft, weil "essie" aufgedruckt ist...].
Mit einem Schwämmchen habe ich einen Verlauf geschwammt und mit der MoYou - Kitty 010 ein paar Schnörkelchen dazugegeben: Das Unmögliche wurde möglich! Kunterdunkle Tropennägel!

Sieht ja noch ein bisschen nach nichts aus...

...doch es folgt: pure Begeisterung!


Retusche nur an der Haut, nicht am Design: Rechts ist einfach nicht meine Fotohand!
So, ich hoffe auf etwas bläuliches in der nächsten Woche...am besten türkis, dann gibt es noch einmal viva antigua, weil er einfach so wunderschön ist!
Und in der Kombination ist Korall dann doch tragbar, oder?


Mittwoch, 10. August 2016

...dann treiben wir es eben bunt!



Jetzt mal unter uns: 
Was ist das für ein Wahnsinn im Moment?
Auf der einen Seite die lethargisch in der Gegen herumstehenden PokémonGO-Spieler, auf der anderen Seite die hyperaktiven Snapchatter/Instagrammer.
Und wabbelig in der Mitte: Ich.
Das ist wohl das berüchtigte Sommerloch.
Nun ja.

Das Finale der Lacke in Farbe...und bunt! bei Lena lautet: bunt!

Da es mir nur leicht nach bunt war, habe ich eine Mischung Mint gegriffen:


Es gehörte wohl eindeutig nicht zu meinen besten Ideen, vor einem roten Hintergrund zu fotografieren...


Die Lacke sind in derselben Reihenfolge aufgetragen wie auf dem oberen Bild - wobei mir ja der iQ cosmetics - deep green [Zeigefinger] am besten gefällt, den hatte Shirley mir neben einer Wichtelaktion geschenkt, vielen Dank noch einmal, ich finde ihn toll!
catrice - (S)wimbledon [Mittelfinger] ist irgendwann einmal ausgelistet worden und ich hatte ihn im Sale noch ergattern können. Ein knalliger Ton.

Also alle auf die Nägel, in dieser Reihenfolge, ein wenig silbernen Glitzer und Gestempel - fertig.
Die interessanteste Frage: Verändert sich der Thermolack?
Ja, ein wenig dunkler wird er unter kaltem Wasser, doch insgesamt ist er eher grün-gelblich. Schade.



Manchmal ist es eben etwas ruhiger und alles geschieht abseits des Internets - auch wenn das neben den ganzen Social Media Stories irgendwie zu verblassen scheint...

 

Sonntag, 7. August 2016

[aufgebraucht+weggetan] Juni 2016



Der Juli ist rum und ich komme noch mit meinem leeren Plastikmüll um die Ecke - juhey!



Leider nicht aufgebraucht, sondern weggetan  habe ich diese beiden Augenstifte:
Den catrice - Lidschattenstift hatte ich damals in der "coolibri" Edition gekauft - ich habe gerade mal kurz geschaut: Das war 2012! Meine Güte, wie die Zeit rennt... Den Lidschattenstift  virgin forest fand ich immer sehr schön und angenehm, genau wie sein blauer Bruder, doch der Wald ist gerodet: Der Stift ist dermaßen trocken, dass er einfach nicht mehr zu benutzen ist. Viel war nicht mehr enthalten, dennoch ärgere ich mich, da ich nicht gern wegschmeiße.
Da er limitiert war, kann ich ihn leider nicht nachkaufen.
Ein ähnliches Schicksal teilt der essence - EFFECT eye pencil, den ich mal von @purrrfekt geschenkt bekommen hatte: schönes, sattes Grün, tolles Ergebnis.
Jetzt hat er einen seltsamen, haarigen Flaum und wird damit mein Auge nicht mehr wiedersehen und auch nicht nachgekauft.


Na? Hat es jemand erkannt?
Es ist ein Bürstenkopf der clinique Sonic System Purifying Cleansing Brush - Gesichtsreinigungsbürste, die ich im letzten Jahr bei Der blasse Schimmer gewonnen hatte.
Ich habe die Bürste am Anfang zu oft benutzt, seitdem ich sie nur noch zwei bis drei mal pro Woche verwende, ist meine Haut tatsächlich besser und nicht so gereizt und angespannt. Jetzt fiel mit auf, dass ich den Kopf mal wechseln sollte, nachdem ich sie ziemlich lange nicht benutzt hatte [...eben weil ich keinen neuen Kopf hatte - ein Teufelskreis!].
Jetzt habe ich mir einen anderen Kopf nachgekauft - und habe sie auch wieder regelmäßiger in Gebrauch.


Immer wieder kaufe ich das Manhattan - soft compact puder nach.
Und hier ist es schon wieder! Dieses mal in 0 - transparent, ich nutze auch gern die Naturelle [1?], denn beide Töne sind schön hell, das Puder fein, obwohl es ein Kompaktpuder ist und wenn nicht gerade äußerst heiß ist, bin ich auch den ganzen Arbeitstag lang mattiert.



Nicht nachkaufen kann ich das alverde - snow white powder, da es aus einer Limited Edition stammt.
Dieses Exemplar hatte mir @AWassersucht überlassen und ich habe es leidenschaftlich behandelt und dadurch viel zu schnell aufgebraucht. Für meine Stirn mattierte es zwar zu wenig und für meine Nase zu sehr - doch der Rest kam sehr gut damit zurecht.



Ladies!
Unglaublich, doch wahr: Dies ist ein aufgebrauchtes Rouge!
Der essence - like an unforgettable kiss - nothing but lovestoned - duo blush [mehr Name ging nicht, oder?].
Ein wunderbarer Alltagston, den ich morgens gedankenlos [schlaftrunken] ins Gesicht pinseln konnte und nach "Leben" aussah - nicht nach Fieber oder Clown wie mit den meisten anderen Farben.
Manch einer meinte, er sei schwach auf der Brust gewesen, mag sein, auf meinen Wangen war er jedenfalls stark!
Leider ein LE Produkt, deswegen kein Nachkauf möglich.



Die Velvet und Glossy Sticks von essence sind, meine ich, bei der letzten Sortimentsumstellung ins Programm gekommen und ich war/bin schwer begeistert: Gar nicht mal so glossig, sondern eher satiniert, farbintensiv, langhaltend - wunderbar!
Doch dann das böse Erwachen: Eines Morgens drehte ich und drehte ich - und es kam keine neue Mine mehr nach.
Den anderen hatte ich kurze Zeit vorher vom Schrank gepfeffert, sodass sich da auch nichts mehr drehen ließ.
Da die Farben nur auf dem Aufkleber am Deckel stehen, weiß ich, dass ich brilliant burgundy und eine rätselhafte zweite Farbe hatte.
Für die schmalen 2g zahlt man auch schlanke 1,99€ - was ich anbetracht der Aufbrauchzeit dann doch wieder irgendwie viel finde - andererseits: Aufgebraucht ist aufgebraucht!
Und ich bin mir sehr unschlüssig, ob ich sie noch einmal nachkaufe... 
 


Da ich ja auch beim Schwefellord meine Schminksachen verstaue, habe ich das catrice - liquid camouflage in der 010 gleich zwei mal geleert - und zwar so richtig! Obwohl der Flockapplikator [wie bei einem Lipgloss] nicht alles aus dem Flakon kratzen lässt, habe ich sie so gut wie vollständig geleert: Mit dem Lippenpinsel, den ich bei Liris Beautywelt erstanden habe, kommt man bis an den Flakonboden und kann alles schön rauskratzen, weitersagen!
Das Camouflage an sich ist schön deckend, meine Augenringe behandel ich lieber mit dem Manhattan-Pendant, doch für alles andere benutze ich die Camouflage: Auftropfen, trocknen lassen, verblenden, eventuell wiederholen - eben. Manchmal ein wenig zu dunkel, doch ich habe noch nichts vergleichbares finden können und habe es deswegen auch schon nachgekauft.



Valandriel von "Die schwarze Schönheit" hat in ihrem Deocreme-Vergleich so von tingis natural Deocremes geschwärmt, dass ich sie doch gleich auch einmal versuchen musste.
Hier ist das Pröbchen Cloud aufgebraucht und es hält, was es verspricht: Ein reiner, sauberer, unaufdringlicher Duft, der allerdings auch ziemlich schnell verfliegt [oder sehr schnell die Gewöhnung anspricht] und eine tolle, cremige Konsistenz, die den Auftrag unproblematisch und angenehm macht. Im Moment habe ich die große Schwester "Pur" in Benutzung und ich denke, da werden wahrscheinlich welche nachgekauft.


Vom essence - show your feet - divalicious red Nagellack musste ich doch ein paar Bilder mehr machen, denn: Er ist beinahe aufgebraucht!
Zumindest auch so eingetrocknet, dass die Dame von der Fußpflege meinte, dass ich nächstes Mal einen anderen Lack mitbringen sollte... Da war kaum noch etwas heraus zu bekommen.
Ich kann gar nicht sagen, seit wievielen Jahren ich diese Farbe nurn auf meinen Füßen hatte, doch sie hat mich treu begleitet [= langhaltend]. Wobei ich mich ja immer frage, warum so angeblich super haltende Nagellacke nur für die Füße hergestellt/beworben werden...
Da ich genug andere Farben zur Auswahl habe, werde ich diesen erst einmal nicht nachkaufen.




Die Deocreme Waldnebel von Ponyhütchen hatte ich mir in der Hoffnung gekauft, dass der für Männer konzipierte Duft ein wenig herber und natürlicher ist als die süßlichen Düfte.
Falsch gedacht!
Waldnebel erinnert mich an alles, doch nicht an Waldnebel und ist auch noch irgendwie fürchterlich süß, hat sich in seine Bestandteile aufgelöst und ist insgesamt kein Sympathieträger für mich, sodass ich diese Sorte definitiv nicht nachkaufen werde.



Und auch mal wieder ein alter Bekannter: Der Lacura beauty - super gloss top coat [Aldi Süd], mein absoluter Lieblingstopcoat, ohne ihn geht gar nichts mehr! 
Und für 1,99€ kann ich es auch verkraften, dass noch ein Drittel drin ist - was allerdings absolut unbrauchbar dickflüssig und bläschenwerfend ist.
Ansonsten verleiht der Topcoat einen tollen Glanz und sorgt vor allem für ein schnelles Durchtrocknen des Farblacks. Ohne ihn geht es nicht - nachgekauft!
 


Das ist eine ganz schöne Runde des Wiedersehens alter Freunde hier, oder?
Die alverde - Vital Augencreme benutze ich besonders gern abends, wenn meine Augen erschöpft sind und ein wenig Pflege benötigen - also jeden Abend. Leider ist Alcohol enthalten, weswegen ich sie trotz innigster Liebe nicht nachkaufen werde, obwohl sie so ein gutes Gefühl am Auge hinterlässt.
Schweren Herzens werde ich mich wohl nach einem anderen Kandidaten umsehen müssen.



Alle drei Duschprodukte habe ich nicht nachgekauft...


Das Balea - Dusch Peeling - Buttermilk Lemon enthält Acrylates Copolymer, dass meines Wissens nach Mikroplastik ist und die Weltmeere schädigt - da verzichten wir auf Plastiktüten und knallen das Zeug dann über die Dusche ins Meer?
Ich möchte das nicht.


Das Duschgel Balea young - Naschkatze war leider limitiert, dabei riecht es so gut nach [Kunst-]Kirsche. Ich freue mich jedes Mal unter der Dusche. Das limitierte Duschgel kommt allerdings immer wieder.


"Shampoo halt", sagt der Sir Brimstone, möchte aber, dass sein Shampoo hier auch gezeigt wird. Bitte. Gerngeschehen: Balea - vitalizing shampoo.


Und zum Schluss noch ein bekanntes Gesicht: Das syoss - Color Protect Shampoo - natürlich schon nachgekauft, denn ich habe das Gefühl, es trocknet meine Haare nicht aus, beschwert sie nicht und erhält den Blauschimmer meines blauschwarz gefärbten Haares. Ich komme gut damit zurecht und bleibe einfach dabei. Keine Experimente [außer es sind PR-Samples oder Gewinne, ne?]


Was lange...und so, ne?
Jetzt kann ich mich eigentlich schon direkt an den Juli-Post machen, der kommt dann zu Weihnachten, wenn ich es hier weiter so schleifen lasse...