Donnerstag, 17. Mai 2012

...mein Herz brennt lichterloh


Kleine Anker wären ja vielleicht doch mal eine Stempelidee, gibt es so was?
Also zurück zur dicken Meerjungfrau und den Ombres:
Hätte Frollein Nebo den Good to go gleichmäßiger aufgetragen, wäre das bestimmt alles ganz gut geworden. Doch das fehlsichtige Frollein hat natürlich mitten auf zwei Nägeln kleine, kahle Stellen - typisch!
Mal sehen, ob der Glitter das noch heraushauen kann.
Allerdings muss ich an dieser Stelle noch eine Lanze für den viel gerühmten Essie-Lack brechen: Er hat wirklich schnell versiegelt und auch angetrocknet. Hat sich die Investition doch wenigstens gelohnt. Die Testergebnisse mit den anderen Lacken haben ja auch gezeigt, dass er den Buntlack ordentlich haltbar macht. Ergiebig ist er auch - es wird kein anderer mehr gekauft! [Aber bei meinem Glück wird der dann auch bald aus dem Programm genommen, ist ja immer so, wenn mir ein Produkt ganz gut gefällt.]
Die benutzten Lacke habe ich dann auch mal abfotografiert: [die Catrice Farben sind einfach zu gut aufeinander abgestimmt, die mussten es sein! Nautica und Feel the Yacht beat...und nein, es liegt natürlich nicht an dem Steuerrad-Design am Flaschendeckel...sie haben beide einen gaaaaanz leichten Metallicschimmer, der ruhig ein bisschen mehr sein könnte. Doch der gräuliche Grundton in Nautica gefällt mir sehr gut.]
Photobucket
Der OPI Lack, der erste dieser Art aus dem Grabbelglas bei Douglas, besitzt unheimlich viele Glitterpartikel! Wuuuhuu, hätte ich ja so nicht vermutet. Also einfachs drauftröpfeln [und mal wieder tupfen, tupfen, tupfen] reicht völlig aus, sonst ist der ganze Verwischaufwand hinüber. Am Daumen habe ich das einfach mal ausprobiert. Ansonsten muss ich sagen: Blubb, blubb, ich bin ein dicker Fisch! [Und *klick* macht wie immer groß]
Photobucket Photobucket

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]