Sonntag, 5. Mai 2013

Nebo fragt nach...woher kommt dein Palmöl?


...ein "Kater"-Bild aus der Innenstadt...

E-Mail am 14.04.2013 an folgende Firmen:


essence
dm für p2/Balea
p2 selbst
Nivea
yves rocher
medipharma


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin ein großer Fan Ihrer Produkte und von Kosmetik und Pflegeprodukten im Allgemeinen. Im Rahmen meines kleinen Blogs [http://kunterdunkle.blogspot.de/] habe ich auch eine der im Internet allseits beliebten Rubriken "Aufgebraucht". Diese Rubriken lese ich selbst gern und sie finden auch großen Anklang bei Lesern, werden auch oft über google gesucht.
So viel zu meiner Vorgeschichte.

Durch diverse Kommentare, Reportagen, Recherche und Rücksprachen kam ich immer wieder auf das Thema "Palmöl". Durch den Abgleich durch Plattformen wie "codecheck" fiel mir auf, dass immer mehr Produkte Palmöl oder auf Palmöl-basierende Inhaltsstoffe beinhalten. Leider ist für mich als Laien nicht erkennbar, wo diese Inhaltsstoffe nun wirklich herkommen und auch wenn ich kein Vegetarier oder sonstwie Aktivist bin, regt sich doch etwas das ökölogische Gewissen [Wenn in meiner Creme Regenwald steckt, kann ich mir auch gleich die Wohnung mit Teak zu stellen...].

Daher meine konkrete Fragen:
Wo kommt das Palmöl her? Warum wird es nicht ausgetauscht? Wie stehen Sie zu den allgmeinen Palmölverdachtsmomenten? Werden für Ihre Cremes Regenwälder für Palmölplantagen abgeholzt?

Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung meine Fragen.
Ich bin zutiefst verunsichert, dachte ich doch nie daran, dass meine Hand-/Gesichts-/etc.-Creme für Treibhauseffekt und Rodung des Regenwaldes mitverantwortlich sein könnte.

Freundliche Grüße

Nebo aka kunterdunkle


Antwort von dm am 16.04.2013:

Sehr geehrte Frau Nebo,
vielen Dank, dass Sie sich an uns gewandt haben.

Nachhaltiges Handeln heißt, heute Bedürfnisse so zu befriedigen, dass auch für die nachfolgenden Generationen die Lebensqualität bewahrt bleibt. Dies wird bei dm-drogerie markt groß geschrieben. Dazu gehören eine zukunftsfähige Wirtschaft, eine zukunftsfähige, gesunde Umwelt, aber auch eine tragfähige Gesellschaft. dm ist sich seiner Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung bewusst und setzt sich umfassend dafür ein. Der Grundsatz der Nachhaltigkeit gilt natürlich auch bei der Herstellung unserer dm-Marken.

Die meisten unserer Lieferanten verwenden heute bereits zertifizierte Inhaltsstoffe. Dies gilt auch für Palmöl, das bei der Herstellung der dm-Marken nur in sehr geringen Mengen verwendet wird und zudem nicht aus Indonesien bezogen wird. Unser Ziel ist, dass bis Ende 2013 alle Lieferanten unserer dm-Marken auf zertifizierte Inhaltsstoffe umgestellt haben.

Bei Fragen erreichen Sie uns montags bis samstags von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 3658633 oder auf www.facebook.com/dm.Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr dm-ServiceCenter

M.H.


P.S.: Informationen zu unseren Produkten und Services erhalten Sie auch in Ihrem dm-Markt sowie auf www.dm.de.


Antwort von p2 am 18.04.2013:

Liebe Frau Nebo,
Vielen Dank für Ihr Email und Ihr Interesse an p2.

Es tut uns leid, dass die Antwort auf Ihre Frage ein wenig mehr Zeit beansprucht. Wir warten derzeit noch auf Informationen unserer Lieferanten und melden uns dann gerne bei Ihnen mit einer Stellungnahme.

Liebe Grüße aus Wien,

Ihr p2 Team


Antwort von p2 am 24.04.2013:

Sehr geehrte Frau Nebo,

P2 hat ihre Vorlieferanten ausdrücklich angewiesen, kein Palmöl für die Herstellung von P2 Produkten, einzusetzen.

Rohstoffe auf Basis von Fettsäuren wie Stearinsäure, Palmitinsäure, Myristinsäure, Ölsäure sind synthetische Produkte, die aus Früchten der Kokospalme sowie diversen Ölsaaten gewonnen werden.

Liebe Grüße aus Wien,

Ihr p2 Team 



Mehr Antworten gab es leider nicht.
...jetzt gehe ich mich über Tierversuche ärgern...

 

Kommentare :

  1. Echt schade dass nur so wenige Antworten kamen.. O.o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe mir extra Zeit gelassen, weil ich doch die Hoffnung hatte, dass da noch was käme :/

      Löschen
  2. Hm, leider eine etwas magere Antworten-Ausbeute :(
    Aber echt löblich, dass du dir die Mühe einer Anfrage gemacht hast- finde ich richtig gut :)

    Leider könnte ich mich auch ständig über die unschönen Dinge, die mit der Produktion von Kosmetik einhergehen, aufregen und irgendwie fühlt man sich als Verbraucher oftmals ziemlich machtlos...Man kann zwar hier und da eine Petition unterschreiben oder eben Mails an die Konzerne schreiben, aber irgendwie fühlt sich das auch nicht immer sehr befriedigend an...
    Aber wer weiß, wenn es ganz viele Tropfen auf dem heißen Stein gibt, vielleicht erkaltet er dann doch irgendwann mal *Optimismus rauskram*

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steter Tropfen...tschakka!
      Ja, ich bin nur selbst ein wenig erschrocken, wie wenig Antworten kamen, naja, ich weiß ja nicht, wie ihr das so seht, aber MEIN Kaufverhalten wird das definitiv beeinflussen *hrr hrr*

      Ich hatte mich vorhin etwas durch die Tierversuchs-Seiten geklickt. Hm. Alles Mist.

      Dir auch einen erholsamen Sonntag!

      Löschen
  3. Ich find es ziemlich bezeichnend, dass nur dm, sowie die dm-eigenmarke p2 geantwortet haben... da hätte ich mir aber mehr erwartet, gerade yves rocher beispielsweise...
    Dafür finde ich die dm-Anwort zumindest schön ausführlich und nicht einfach wild zusammen kopiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich muss gestehen, gerade von den beiden hatte ich eine Standardantwort erwartet, umso positiver bin ich überrascht und freue mich.

      Löschen
  4. Grade die Marken bei de ich eine sofortige antwort erwartet hätte zb nivea, hüllen sich scheinbar in schweigen, das find ich ärgerlich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe auch einen kleinen Vertrauensbruch erlitten.

      Löschen
  5. Wow, Hut ab! Ich finde es toll, dass du dich an die Firmen gewendet hast... schade, dass es so wenig Reaktion gab. Irgendwie ernüchternd, oder? So nach dem "Friss oder stirb"-Prinzip. Uns doch egal, ob du Fragen hast, kauf einfach weiter.

    Ach so, was P2 schreibt ist übrigens seltsam: Kein Palmöl, aber Palmitinsäure? Die kann auch aus Palmöl hergestellt werden... nicht nur, aber auch. Sowas macht mich stutzig.

    Aber wie gesagt, Chapeau! Sowas sollten sich viel mehr Leute (mich eingeschlossen) "trauen".

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mich macht das auch etwas stutzig, naja, irgendwie hat das aber mehr das Image von "Wir haben nichts zu verbergen" als "Wir antworten nicht, sonst müssten wir ja was zugeben".

      Ich finde das nicht mutig, die kennen mich nicht und ich habe nur um Infos gebeten, doch danke, Chapeau-Claque-ole!

      Löschen
  6. Finde ich auch gut dass Du bei den Firmen nachgefragt hast... auch wenn es so wenige Antworten gegeben hat... schade... gerade diese großen Firmen die ja ansonsten immer so viel Wert auf Image legen...

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja wirklich bezeichnend, dass so wenige Reaktionen kamen... Spricht nicht grad für Kundenservice.
    Und die, die da kamen, find ich auch nicht besonders erhellenend (dieses PR-Geblubber nervt mich gewaltig, schön, dass wenigstens P2 darauf verzichtet hat). Was heißt denn schon "zertifiziert"? Steckt hinter den Zertifikaten wirklich was Brauchbares oder ist das nur sowas Halbseidenes, am besten von der Firma noch Selbstgestricktes?

    Ich find's klasse, dass du dich damit so auseinandersetzt. Ich muss ja gestehen, dass ich bezüglich der Palmölthematik ziemlich unengagiert bin. Mir ist Naturkosmetik wichtig, da bin ich auch firm, und Tierversuchsfreiheit. Da hab ich mich selbst aber nicht besonders informiert, sondern vertraue auf die Liste von vegan-kosmetik.de. Wobei ich gestehen muss, dass ich mir ja auch den L'Oréal-Topper geholt habe, und auch ein paar Misslynlacke besitze. Also so ganz konsequent bin ich da nicht.

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]