Mittwoch, 29. Mai 2013

Nebo hat Sand im Getr...auf den Nägeln!



Nun habe ich auch einmal meine Sandlacke über "normalen" Unterlack [essie - Rock Solid] versucht.
Der Peel-Off-Lack hatte sich seines Namens so bewährt, dass der grobe Sandlack gar nicht halten wollte und sich so flott verabschiedete, dass ich noch nicht einmal die Chance hatte ihn abzunutzen.
Das sollte nun anders werden!

Nebo: "Findest du die nicht zu bunt?"
Liebster: "Nein, wieso?"
Nebo: "Also ich finde sie zu bunt!"


Zwei Farben auf einmal, yay, mal wieder, irgendwie finde ich Gefallen daran. 
[Und steigert doch auch irgendwie die Chance, mal einen Lack etwas mehr aufzubrauchen, oder?]

Bei den beiden Kandidaten handelt es sich um "strict" und "illegal" [den ich *hier* gekauft gezeigt hatte]
Strict ist ein silbrig-grauer Sandlack, während illegal durch knalliges Rot besticht.
Ihr merkt also: Alles Farben meines Alltags...ehm...


Die ersten paar Stunden Tragezeit gestalteten sich als äußerst gewöhnungsbedürftig: Ich bin -gefühlt- überall angeeckt und hängengeblieben, so rau waren meine Nägelchen. Nach einiger Zeit hat sich das Gefühl aber gelegt und schon einen Tag später war es nur noch etwas hubbelig oder nicht mehr so scharfkantig.


Ach ja: Genau, einen Topcoat sollte man natürlich nicht verwenden, wenn das grobe Gefühl erhalten bleiben soll [und das Gefühl, zehn Nagelfeilen mit sich herumzutragen ist wirklich spannend!].
Interessanterweise färben die Lacke trotz fehlenden Topcoats im Büro nicht die Formulare ein und auch die Haltbarkeit ist äußerst angenehm: Nach 5 Tagen habe ich jetzt erste "angefressene" Erscheinungen. Ich bin begeistert!
[Doch ich weiß auch noch nicht, wie ich meine Nägelchen von den glitternden Partien befreien soll...ich glaube, ich lackiere einfach drüber, ha! Das habe ich übrigens auch zum Ausgehen gemacht, da mir die silber-rot Kombi doch irgendwie zu grell erschien: Über den silbernen einfach noch eine Schicht "illegal" gepinselt und -siehe da- es wird ein dunkleres Glitzer-Rot, sehr schön!]

Danach habe ich es mit "confidential" versucht, den Miss Insane von Just Insane hier sehr schön vorgestellt hat: 
Ein dunkelblaues Glitzerlacklein, dass sogar Putzen ohne Handschuhe [Bitte keine Rüge an dieser Stelle...] übersteht.
Beweisfoto?


Eine Nebo-Farbe! Eindeutig!
Nach 5 Tagen hat er dann aber doch etwas den Geist aufgegeben und ich habe einfach noch einmal nachgelegt: Durch die grobe Struktur fallen Macken generell nicht so schnell auf und Ausbesserungen lassen sich auch viel leichter verstecken als bei Cremelacken, somit konnte ich noch drei weitere Tage bis zum nächsten Lackieren überbrücken - und alles ohne Topcoat! Yeah!

Fahrt ihr auch schon auf Sand?
Oder lässt euch solcher Schnickschnack eher kalt?

Kommentare :

  1. Ich hab allein vier von p2... inzwischen noch zwei von Misslyn und zwei von Zoya... Soviel dazu XD Hab aber nur die p2 bis jetzt getragen. Mag die auch sehr gern, die halten super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha :D
      Ja, ich war über die Haltbarkeit auch total überrascht!

      Löschen
  2. Ich habe bisher nur den Strict und ich bin in Sachen Haltbarkeit echt verblüfft..auch die Farbe und den Effekt mag ich, aber dennoch trage ich den Lack sehr selten, denn so wunderbar er auch ist, so treibt mich doch das Ablackieren etwas in den Wahnsinn *grummel*


    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Strict ist aber auch ein Träumchen - bis auf das Ablackieren...ich habe auch noch keine wirksame Methode, das vorgestellte Wattepad-Alufolien-Vorgehen schaffe ich irgendwie nicht ^^ Also doch Schmirgelpapier...

      Löschen
  3. Ich liebe diese Lacke <3
    Die sind so schön unkompliziert, wie du schon schreibst, fallen Macken nicht weiter auf. Der Auftrag ist easy, Haltbarkeit absolut top und ich mag das Gefühl auf dne Nägeln auch total!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die Macken können so fix ausgeglichen werden =)

      Löschen
  4. Irgendwie reizt mich das Thema "Sandlacke" schon... aber wir besitzen eine Küche mit Lackfront und ich glaube, die ist nicht so kompatibel mit den rauen Sandlacken... auch stell ich mir das anziehen von Feinstrumpfhosen sehr spannend vor... aber toll sehen sie aus, dass muss man schon sagen...

    AntwortenLöschen
  5. Hachja, das Gesande ist auch voll meins und Strict der erste seiner Art, den ich mir gekauft habe. Die Rot-Silber-Kombi ist mir ehrlich gesagt auch etwas too much, für die Art von Lackierung hab's dann lieber farblich ähnlicher. Oder dann direkt im Wechsel lackieren. Wie auch immer, schöne Lacke. Bis auf den Roten besitze ich auch beide. Fand das raue Gefühl aber gar nicht so krass wie du. Nur beim Ablackieren wird's dann irgendwie !@####!?!@$%
    Ziemlich toll sind übrigens auch die KIKO-Sandlacke, da gibt's dann auch glitzerfreien Sand - was ziemlich tapetig anmutet, aber ich mag das.

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]