Dienstag, 30. Juli 2013

Nebo on tour...


 ...vielleicht habt ihr es mitbekommen, vielleicht auch nicht, wir waren mal wieder unterwegs bei der lieben Familie Samrhy in ihrer Keksstube und haben ein paar Tage die Seele baumeln lassen und Kraft für die zweite Jahreshälft gesammelt... und Eindrücke... und Präsente... denn sie sind alle verrückt! ♥

Unter anderem haben wir auch einen Sephora-Laden besucht, doch ich habe es nicht gewagt zu fotografieren: Die Kosmetik wurde bewacht wie die Kronjuwelen! An strategischen Punkten standen finster dreinblickende Herren in schwarz, die einem geschäftigt auf die Finger schauten. Egal! Es war schon ein Stückchen Himmel, so zwischen OPI, Sally Hansen, benefit, Lancome und Dior...
Aus diesem Edelgefängnis konnte ich nur diesen kleinen Insassen befreien:
[Glitzer! Grün! Endlich!]

Ansonsten gab es aus den fernen Landen, dessen Sprache ich nicht spreche, doch rudimentär verstehe [französisch...] noch ein paar Kleinigkeiten für das Nebo-Herz:

Ansonsten war es einfach viel zu heiß für irgendwelche Beschäftigungen, bei den bombastisch-grandiosen Abendessen habe ich meine Kamera nicht dabei gehabt und auch ansonsten zeugt nur meine gewachsene Wampe von den kulinarischen Genüssen [...und ich habe sogar etwas Farbe bekommen! Im Schatten! Wobei...hier von Farbe zu sprechen...ich habe eine Hautfarbe ohne die Benutzung von Make-Up!]











Montag, 29. Juli 2013

[Sommer] und Nebo


...ich möchte hier nur einmal fürs Protokoll festhalten:
Ich habe mich nicht beschwert, als es noch nicht so fürchterlich heiß war, das sei kein Sommer...






...nein, ich habe keine Anti-Hitze-Tipps...ich wollte nur mal ein paar Fotos zeigen...





Sonntag, 28. Juli 2013

[RdL Young] Eyeshadow Base


Ich habe es getan!
Ich habe es gewagt!
Ich habe die Eyeshadow Base von Rival de Loop Young versucht!

Erhältlich bei Rossmann, es werden für 5ml geldbeutelfreundliche 1,99€ verlangt.



Also was liegt vor?
Ein kleines Plastiktiegelchen mit einer beigen Creme. Sehr fest in der Konsistenz und cremig im Auftrag. [Wobei sich mir auch hier wieder die Frage stellt: Warum? Warum nur muss es ein Tiegel sein?]

Auftrag?
Die Base lässt sich mit der Fingerspitze leicht auftragen und auf dem Lid verteilen. Bei mir glitzert sie ein wenig und ich kann nicht mehr ausmachen, ob das von meinen Lidschatten oder der Base selbst kommt. Jedenfalls ist sie sehr klebrig, trocknet auch nicht zu schnell an, man hat also genug Zeit, einmal den Pinsel in die Hand zu nehmen [unter Umständen sogar genug Zeit, noch einmal ordentlich im Lidschattenpfännchen herumzurühren!].
Allerdings rutscht dann auch nichts mehr auf dem Lid: Gar nichts!
Manchmal gelingt mir der Auftrag nicht und es wird etwas fleckig, wobei unheimlich viel Lidschatten aufgetragen werden muss, um einen Ausgleich zu schaffen: Denn verblenden und verrühren auf dem Lid ist nicht mehr drin - einmal aufgetragen bleibt der Lidschatten dort, wo der Pinsel ihn hinsetzte.



Die Haltbarkeit hat bei mir stark variiert: Bei der Benutzung des p2-Standard-Sortiments-Lidschattens [von vor -gefühlten- 5 Jahren, das Biest will ja einfach nicht leer werden!] leistet die Base gute Dienste und lässt den Schatten dort, wo er hingehört und das auch noch den lieben langen Büroalltag lang.
Bei der Nutzung der catrice Smokey-Eyes-Palette allerdings, zickte die Base herum: In Kombination mit dem p2 Lidschatten hielt es nicht und rutschte fies in die Lidfalte. Aber auch die Nutzung des schwarzen Gel-Eyeliners aus der Palette wiederfuhr es nicht besser: Schwupps, war er bei einem Auge in die Lidfalte gerutscht - beim anderen nicht. Sollte mal ein neuer Trend werden.

Und nun?
Ich bin angetan: Trotz Sommertemperaturen bleiben alle Lidschatten dort, wo sie bleiben sollen - bis auf meinen Reise-Catrice. Das finde ich durchaus verschmerzbar. Außerdem ich genau so viel Produkt im Tiegelchen, dass ich nicht über die aufgedruckte Verzehrempfehlung komme - wunderbar!

...wird sicherlich nachgekauft, außer die essence I <3...Base ist besser, wir werden sehen!
Habt ihr euch schon für die Base des Lebens entschieden?










Mir ist es total unverständlich, was mit diesem Post passiert ist...in normaler Schrift war es so winzig...das wollte ich niemandem zumuten...

Freitag, 26. Juli 2013

[w7] - The Suede



Da meine aktuelle Maniküre sich nicht in Wohlgefallen, sondern in Abfallen auflöste, musste ich spontan umdisponieren und dachte, ich versuche es doch mal mit einem Schätzchen aus meinem Großeinkauf bei Liri: The Suede.

Der Auftrag im Dunkeln der Dämmerung [Ja, der geneigte Leser fragt sich sicherlich: WTF? Was lackiert die Olle auch immer im Dunkeln?! - Ich weiß es auch nicht...] war relativ problemfrei: Der Lack war kaum aufgetragen schon trocken! Das hatte ich bisher noch nicht erlebt!
So gelang es mir kaum, meine unregelmäßigen Ränder auf Grund des dünnen Pinsels zu korrigieren: Der Lack war einfach viel zu schnell ange- bis durchge- trocknet!

Die lederartige Oberfläche [So meine google-Ergebnisse zum Thema: Watt issn Suede?!] war schön unruhig und eine Mischung aus matt und glitzernd - sehr edel.
Ich hatte das Schätzchen allerdings so stark beansprucht, dass es nach zwei Tagen den Geist aufgab und sich von dannen trollte.
Naja, für einen Lack ohne Überlack gar nicht mal so schlecht, oder?



Ich bleibe dann doch eher bei Sandlacken, obwohl zum Konzert darf es dann wahrscheinlich schon mal Suede werden. 
Wie steht ihr zu diesem Effekt?


Mittwoch, 24. Juli 2013

[w7] - Metallic Neptune



Bei meinem Shoppingrausch konntet ihr es ja schon sehen, das Schätzchen "Metallic Neptune" musste natürlich auch noch mit...

Wer hier schon etwas länger mitliest, kann es sich ja schon denken, für alle anderen und für mich verrate ich gern noch einmal, warum es ausgerechnet dieser Lack sein musste:

Glitter !
Metallic !!
Duochromig !!!
Petrolig !!!!!!!


Im Flakon [der verdächtig nach OPI aussieht, oder?] schimmert der Lack metallisch in einem dunklen Türkis und dunklem Lila, das sich leider beim Auftrag etwas verliert, doch das tut dem wunderschönen Türkis ja keinen Abbruch!
Die Glitterpartikel in grünblauer Farbe verleihen dem Lack eine herrliche Tiefe und je nach Lichteinfall ist er mal mehr bläulich, mal mehr grünlich aus den Nägeln - traumhaft!


Der Auftrag ist äußerst angenehm und der Lack trocknet auch in angemessener Zeit durch, obwohl es sehr ungewohnt ist, mal wieder mit einem dünnen Pinsel zu lackieren.


Und obwohl er mir so gut gefällt, war mir mal wieder nach was anderem. 
Da ich ja versuche, nicht auf Glitterlacken zu stempeln [Es aber doch ab und an irgendwie einfach passiert...], ich keine Lust auf Sticker oder Nageltattoos hatte und leider ja bei diesem fürchterlichen Wetter [ICH habe nicht um diese Hitze gebeten! Bislang hatte ich einen wunderbaren Sommer und jetzt das! Es ist unaussprechlich!] die Sonne auch noch fürchterlich scheint [Ja, ich werde wegen meinem LSF 50 ausgelacht!], konnte es nur einen Kandidaten geben: Glitzer!
Oh ja!

Nur welchen?
Die Qual der Wahl...also habe ich mal wieder das Nagelrad befragt und es auch gleich einmal mit dem neuen Polka Dots Lack von Maybelline versucht, den ich zu diesem Zeitpunkt nur in blau hatte [Aber den letzten türkisenen auch noch bekommen habe, harrrRRRrrr!], meine Güte, der deckt ja ganz schön und nimmt meinem kleinen Neptun sämtlichen Glitter.


Auch die anderen Glitterlacke ließen den schimmernden Neptun nur als dunklen Hintergrund zurück, das gefiel mir irgendwie nicht so wirklich.

Also habe ich mich für essence - blue addicted und essence - glorious aquarius entschieden, blöd nur, dass ich meine Nägel kurz trage und darum nicht so viel Platz für Design habe, so wurde es doch mehr Glitter und weniger Farbe als beabsichtigt [...hat hier eigentlich auch nur irgendetwas so geklappt, wie ich es eigentlich vor hatte?!]:







[Und warum es so aussieht, als wäre der Lack rausgewachsen? Weil ich Held nach dem Lackieren noch ein wenig mehr meine Nagelhaut zurückgeschoben habe...wie weit kann man eigentlich schieben? Ist irgendwann ein blutiges Ende in Sicht?]

Under the sea...



Montag, 22. Juli 2013

15. Sommernacht des Musicals 2013


Tauch mit mir in die Dunkelheit ein 
zwischen Abgrund und Schein 
verbrennen wir die Zweifel und vergessen die Zeit 
ich hüll dich ein in meinen Schatten und trag dich weit!
Tanz der Vampire



Es ist schon wieder ein Jahr rum gewesen und gleichzeitig auch die 15. Sommernacht des Musicals, dieses Mal vielleicht auch eher die "Patrick-Stanke-Show", was das Ganze allerdings nicht weniger attraktiv machte.
[Vorneweg: Das da oben ist mein bestes Foto geworden, toll, oder? Ich bin gerad nächtlich begeistert! Und doch ein wenig traurig, nicht am Foto-Wettbewerb teilnehmen zu können, denn der ist natürlich nur für Facebook - so ein Dreck!

Der Unterschied zum letzten Jahr? 
[Über die anderen Unterschiede habe ich nicht berichtet, deswegen beziehe ich mich einfach nur auf das letzte Jahr...und Entschuldigung vorweg an die ganzen Hardcore-Insider-Musical-Fans: Ich mache das hier nur zum Spaß und ohne Hintergrundkenntnisse, ich gebe mir Mühe mit den Namen und schreibe sie doch ständig falsch - doch ich mag einfach Musicals! Und wenn ihr Schminkkram mögt: Davon gibt es hier auch eine Menge...stay a while and listen...]

Serkan Kaya führte dieses Jahr leider nicht durch das Programm und trat auch nicht auf, hatte aber eine freundliche Mailboxnachricht hinterlassen - wie nett!
Dafür war Patrick Stanke der Mann für alles: Egal ob alleiniger dreistimmiger Background-Chor, Mutterfigur, Arzt für die Seele - er war für alles und jeden da!

Natürlich durften die üblichen Spitzen untereinander nicht fehlen und der äußerst erschlankte [Guckt euch die Bilder vom Vorjahr an, krass, oder?] Patrick Stanke verpasste auch keine Gelegenheit, um gegen Serkan zu ziehen...ah nein, das war falsch, denn eigentlich war es gar nicht Patrick Stahnke, der auf der Bühne stand, sondern Serkan Kaya, der eine mehr oder weniger geglückte Schönheits-OP gehabt hatte...jaaaaa, genau...

Highlight des Abends?
Für mich eindeutig Rob Fowler [einigen wohl aus "The Voice of Germany" bekannt - mir natürlich wieder nicht...] als Frank'n'Furter, Mädels, diese Schuhe!

Insgesamt bin ich immer noch ganz beeindruckt ob der tollen Stimmen, Show und Stimmung [Es gab sogar einen Woooo-Girl-Block!], nächstes Jahr ist das infernalische Nebo-Familien-Trio wieder dabei, ich freue mich schon wie bolle!


Sonntag, 21. Juli 2013

[Liris Beautywelt] - Bestellung



Vor ein paar Wochen gab es bei Liris Beautywelt, dem Online-Shop der sympathischen Liri [hier der Blog, davor der Shop], eine Rabattaktion auf "w7"-Nagellacke
Eigentlich habe ich nur interessehalber durchgeklickt und wollte gar nichts kaufen, da ich noch bei kiko zuschlagen wollte und, sind wir mal ehrlich, genug Kram im Moment habe.
Doch dann das Angebot...Ein bisschen geklickt...dann diese Farben!
Und ehe ich begriff, was geschah, hatte ich ein volles Einkaufskörbchen!
[Ja, so gehe ich immer online-shoppen: Einmal den Warenkorb -natürlich uneingeloggt!- voll beladen, schauen, was man noch aussortieren könnte, aussortieren, finden, dass es immer noch zu viel ist und ganz schnell das Fenster zumachen...]

So sortierte ich also aus und aus und es war ein blöder Tag und klickte letztlich doch auf "kaufen" [!!! Sofort!!! Unbedingt!!!].

Schon ein paar wenige Tage später kam das sicher verpackte Päckchen bei mir an und rettete mir mal wieder einen trostlosen Tag - und dann war da auch noch ein kleines Geschenk dabei! Ich fühlte mich wie an Weihnachten!

Lehnt euch zurück, legt romantische Musik auf, hier sind die Fotos!



Donnerstag, 18. Juli 2013

[misslyn] - velvet diamond 78


Vor einiger Zeit hatte ich schon den Sandlack von Misslyn gekauft - und ärger mich inzwischen, dass ich den schwarzen doch nicht mehr gekauft habe... [Ja, böse Marke, ich weiß.]


Doch ist er nicht traumhaft?


Da sich mein letzter Lack nach einer Duschorgie verabschiedet hatte, musste ich noch schnell nachlegen: Und was geht schneller als ein Sandlack?
Der Auftrag ist so in Ordnung, dass er sich sogar im Bett bei Halbdunkelheit und Shopping Queen lackieren ließ. Supi!

In der Sonne dann: 
Glitter ohne Ende!

Ich bin noch nicht ganz überzeugt, ob der Lack mir auch wirklich an mir gefällt, irgendwie finde ich meinen Hautton dadurch sehr seltsam - oder es ist einfach meine Babyblau-Phobie.


...und? Zu sehr Babyblau?

Dienstag, 16. Juli 2013

Auge um Auge


...ja, ich schminke nicht sonderlich innovativ oder gut, sondern immer gleich, nur die Farben variieren, deswegen hier einmal die gesammelten Bildchen aus der letzten Zeit, vielleicht fühlt ihr euch farblich inspiriert?
[Nein, der eigentliche Grund ist ja, dass ich zeigen wollte, dass ich nicht immer grau und schwarz bin, wie man vielleicht vermuten könnte...]


...und das nach über 12 Stunden Tragezeit!











...huch, zu klein hochgeladen!


...und auf welcher Farbwelle schwimmt ihr so im Moment?