Sonntag, 7. Juli 2013

....oder schreibst du [auch] noch?


Könnt ihr euch vorstellen, dass es tatsächlich noch jemanden gibt, der nicht bei Facebook ist, nicht bei Twitter, nicht bei Instagramm und ohne Smartphone den Weg von zu Hause zum Bahnhof [und wieder zurück!] findet [und das per Füße!]. Nein?
Hier bin ich!

Klingt komisch, ist aber so: 
Ich liebe nicht nur Notizbücher in sämtlichen Variationen - Und das nicht nur zum Ansehen, nein! - Ich benutze sie tatsächlich auch!
Nicht nur Notizen, Textideen, Gedichte, Gedanken, Krams...ich habe sogar eine Heftchen um Einkaufssachen zu sammeln.
Kolleginnen sind nett und meinen, ich sei organisiert...
Unter uns: Ich bin einfach zu chaotisch, um mit Zettelwirtschaft klar zu kommen. So sieht es aus!


So  habe ich mir letztes Jahr meinen diesjährigen Kalender [links] schenken lassen, ist er nicht wunderschön?

Das Moleskine-Notizbuch habe ich schon gefühlte Ewigkeiten, ich möchte es nicht mehr missen [Ganz oben rechts].

...noch zu Schulzeiten, meine Güte! Jetzt werden wir aber sentimental...

Und ihr?
Seid ihr auch noch analog oder schon vollkommen digitalisiert?


Kommentare :

  1. Ich besitze kein Smartphone und Facebook dient nur dazu Farmville 2 zu zocken. ^^°
    Notizbücher und Kalender benutze ich allerdings auch nicht. Meistens fliegt irgendwo ein einzelner Zettel umher der nach Erledigung entsorgt wird. Man muss ja nicht immer digital sein, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Nee, ich glaube mich würde ein Smartphone auch fertig machen...:D
    Instagramm und so was hab' ich auch nicht.
    Lediglich facebook...
    Und ja...ich hab' auch so Büchlein für alles mögliche.:D Nur nicht so schicke wie du...die hab' ich 2, 3 mal geschenkt bekommen...aber traue mich dann immer nich sie zu verunstalten mit meinem Gekrakel...:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na doch, immer ran da, dafür sind sie doch da :)

      Löschen
  3. Ich habe ein Smartphone und würd es nicht mehr her geben. Auf Facebook, Twitter etc. kann ich aber verzichten.
    LG, Rea (vom Smartphone gesendet)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, wahrscheinlich wäre ich dann nur noch online ^^'

      Löschen
  4. Organisation ist bei mir über Kalender meist, und fast immer damit ist das Skizzenbuch. Smartphone ist eher die nette Spielerei für zwischendurch.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...kannst du noch die Finger davon lassen? Ich glaube, ich hätte ein wenig Angst um mich... ^^

      Löschen
  5. Ich hab seid wenigen wochen ein Smartphone. Davon lange nur eine alte Schabracke die gerade mal sms schicken konnte und so wollt ich es auch, ich wollte keine sein, die ständig am Handy klebt
    Nun hab ich ein Smartphone, weil ich oftmals irgendwo stehe und nicht weiß, wie die Züge fahren etc
    und ich muss sagen, ich liebe es und ja anfangs hab ich sehr dran geklebt und bei meinen Fahrten zur Arbeit nutze ich es auch viel, aber meist zum Hörspiel hören und nebenbei schnell noch mal mails checken
    ich klebe nicht mehr so viel dran aber ich mags doch nicht mehr missen

    Aber meine Notizen mache ich nicht gerne elektronisch, das muss immer Handschriftlich sein

    AntwortenLöschen
  6. Ich besitze eine ganze Notizbuchsammlung und mittlerweile füllen sie fast eine gesamte Reihe eines Bücherregals.
    Manchmal glaube ich echt, ich bin in der falschen Zeit geboren und es macht mir ehrlich gesagt auch fast schon etwas Angst, wie viel Verantwortung wir Menschen an Computer und Maschinen abgeben...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Ui schön! Ich bin da auch eher etwas oldschool unterwegs :-) und liebe handgeschriebenes.

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hast du das geschrieben? Das sieht total schön aus. Erinnert mich extrem an Herr der Ringe bzw. die Elbenschrift oder die schwarze Schrift Mordors...was ja zwei unterschiedliche Schriften sind...ääh ja...zurück zum Post ^^

    Ich besitze ein Smartphone (Samsung Note ...erste Generation) Am Anfang kam ich davon kaum weg. Durch meine Arbeit nutze ich es aber jetzt sehr viel weniger, da ich dort keine Zeit dafür habe ^^ Für meine Nebentätigkeit ist es widerrum sehr nützlich. Zudem nutze ich aber auch noch einen schnöden schwarzen Kalender in dem viele kleine Zettel kleben ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich mal gekritzelt :)
      Manchmal klappt sowas ^^

      Löschen
  9. Ich bin schon seit ein paar Jahren auf Facebook und bin froh. Gerade weil ich aus meiner Heimatregion weggezogen bin und nicht so oft die Möglichkeit hab hin zu fahren. Gerade mit Leuten in Kontakt bleiben finde ich es praktisch.

    Ansonsten hab ich seit ein paar Monaten ein Smartphone. Vorher war ich klassisch Oldschool unterwegs^^ Nutzte es vorwiegend zum fotografieren (wesentlich besser Quali als meine Digicam), oder wenn ich bei meiner Family kein Internet habe oder wieder auf die öffentlich angewiesen bin.

    Aber meine Notizen, Einkaufszettel oder To-Do-Listen sind alle handschriftlich :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich, ich, ... ich hab weger twitter, facebook, Instagram oder Smartphone *stolz guck*. Ich mach doch nicht alles mit, ne.

    Die Notizbücher sind aber mal toll :D!

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe einen Kalender in der Handtasche (einen wirklichen tollen von der Arbeit meiner Schwester), da landen meist wichtige Sachen drin. Lohnzettel und so. Sonst fast nichts XD Ich vergess ihn immer. Aber seit ich aus der Schule raus bin, kuck ich allgemein seltener in Kalender, egal wie oft ich mir vornehme, einfach mal mehr zu nutzen. Wichtige Termine kommen ins Handy, das war auch schon vor Smartphone-Zeiten so (und die letzten fast zwei Wochen auch, weil selbiges kaputt war). Da kann ich nichts "überlesen". Oder einfach vergessen. Was nutzt mir ein Kalender, wenn ich nicht reinkucke?
    Auf der Arbeit bin ich großer Fan von Post-Its, die ich mir überall hinhänge, damit ich nichts vergesse. Teilweise auch noch mit Textmarker angepinselt XD
    Zuhause hab ich auch eher eine Zettelswirtschaft, wenn ich Sachen tatsächlich auf Zettel schreibe ^^.
    Für den Blog hatte ich mal extra einen kleines Block (hahahaha) gekauft, und tatsächlich auch halbherzig benutzt XD Aktuell leigt das Handy drauf ^^.

    Facebook und Twitter sind was für sich ^^ FB nutzt ich hauptsächlich, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Grade unsere Festival-Truppe organisiert sich da. Ich schreib halt doch keine SMS an bald 20 Leute XD Wie ich die letzten zwei Wochen festgestellt hab, kann ich unterwegs auch gut ohne (auch wenn Zwangspausen immer doof sind). Allerdings kuck ich gern auf der Arbeit mal rein, um kurz mal den Kopf frei zu bekommen. Für den Blog hab ich es als weitere Folge-Möglichkeit eingerichtet, aber auch erst nach seeehr langer Bedenkzeit.
    Twitter nutz ich erst seit ich den Blog hab. War für mich früher nie interessant. Inzwischen, das gebe ich zu, führe ich teilweise eher Monologe. Meist motze ich. Super. XD Irgendwie deprimierend. Aber für den Austausch mit anderen, hauptsächlich anderen Bloggerinnen, find ich es wirklich schön :)
    So, haaaaaa *lufthol*
    Einkaufszettel schreib ich auch noch von Hand ^^ Bin ich zehnmal schneller, als wenn ich das auch noch ins Handy tippe XD

    LG

    AntwortenLöschen
  12. hey hun
    I just found your blog and I love it!
    I love your content and your posts!
    I am also studying german philology and I love it
    that I read it in this language:)
    I would love it if you could check my blog and keep in touch:)
    kisses
    Vicky

    www.fashionrailways.com

    AntwortenLöschen
  13. Also ich habe zwar ein Smartphone, nutze es aber nur zu Hause um kurz Mails und so zu checken (geht halt schneller als den pc hochzufahren). Ansonsten schreib ich lieber Zettel und nutze noch echte Kalender, Technik ist mir zu unsicher....kann alles weg sein wenn das Handy mal abstürzt und das ist es mir nicht wert.

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe kein Smartphone und möchte auch keins. Ich hasse es wie die Leute verkommen wenn sie eins haben. Alle starren nur noch darauf, auch wenn man sich gemeinsam trifft. Ich hasse es.
    Ich bin bei Facebook und schreibe da auch viel, aber ich komme auch sehr sehr gut wochen ohne Internet aus.

    Ich liebe so schöne Notizbücher, aber ich habe eher ne große Zettelwirtschaft. Ich krickel viel rum, da wär mir so ein schönes Buch zu schade für.

    AntwortenLöschen
  15. Also Notizbücher habe ich auch ein paar daheim. Die sehen echt super aus als Deko, hihi^^ Allerdings wirklich alle ungenutzt. Mir scheinen sie immer zu schade, und wenn ich mir mal was aufschreiben möchte, wird es irgendwo hingekritzelt.

    Ein Smartphone besitze ich allerdings auch. Und ja, mittlerweile geht es so weit, dass ich mir Einkaufszettel statt auf den Zettel dort abspeichere (hey, ich schone immerhin die Müll-Industrie^^). Das ist aber auch so eine Sache. Ich hatte jahrelang ein "Dumbphone"^^ Und felsenfest behauptet, ich bräuchte kein intelligentes Mobiltelefon. Aber nun habe ich eines. Und es wird genutzt ohne Ende..^^

    Aber hey, als Informatikstudentin ist das mit einem solchen alten Ding auch irgendwie etwas seltsam. Und nachdem ich in den letzten Wochen meine erste größere App selbst programmiert habe (und in den Semesterferien noch was ganz tolles vorhabe, hihihi), kann man das doch auch gut als Ausrede nehmen, dass ich es dringend für mein Studium brauche ^.^

    Was soziale Netzwerke angeht, bin ich da hauptsächlich wegen meinem Blog und Gewinnspielen vertreten. Mein "Privat"-Account in Facebook hat nicht einmal einen Avatar. Und nichts ist öffentlich. Allerdings schreibe ich dort öfter mit anderen Personen. Facebook-Nachrichten kosten immerhin nichts (im Gegensatz zu SMS), und gehen doch schneller als E-Mails.

    Da muss ich sagen, dass es mir schwer fällt, mich irgendwo einzuordnen, ob "Generation Oldschool" oder "Generation Neumodisch"^^ Ich würde ja behaupten, irgendwo dazwischen :P

    Liebe Grüße, purrrfekt

    AntwortenLöschen
  16. Ha, ja ich gebe zu, ich bin süchtig nach diesen Büchern. Meine Sammlung mehret sich immer weiter. Absurd ist da allerdings die Tatsache, dass ich, obwohl ich gerade mit dem Laptop im McCafé sitze, neben mir das Smartphone und es geniesse, permanent und immer erreichbar zu sein, ich trotz meiner riesen Sammlung an Schreibbüchern (und mindestens ebenso vielen Stiften) leider immer noch eine total chaotische Zettelwirtschaft führe, da mir einerseits die Bücher zu schade sind, zum beschreiben und ich andererseits einfach Angst hab, dass mir ein PC-Crash meine Daten ins Nirvana befördern würde. So bleiben mir nur die Zettel, die an den witzigsten Orten und manchmal auch zu den ungünstigsten Zeiten wieder auftauchen...^^

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe auch kein Smartphone und benutze einen Terminkalender aus Papier. Notizbücher liebe ich auch, schreibe aber trotzdem meist auf Zettel, weil gerade kein Buch in der Nähe ist ... ;)

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]