Sonntag, 4. August 2013

[catrice] Primer ...ja, das ist für's Gesicht!




...oder auch hochoffiziell: Prime and Fine Smoothing Refiner!

Das sagt catrice:
CATRICE präsentiert Prime and Fine – die Linie für die professionelle Hautgrundierung. Vorbereiter: Der Smoothing Refiner. Der ölfreie Primer auf Silikonbasis lässt Poren verschwinden, polstert Fältchen auf und sorgt so für ein ebenmäßiges, verfeinertes Hautbild und ein seidiges Gefühl auf der Haut. Die perfekte Vorbereitung für den großen Auftritt.
Im hochwertigen Tiegel erhältlich.

Für 14g bezahlt man bei catrice 4,99€.




Bisher beschränkten sich meine Primer-Versuche auf das Produkt von Yves Rocher, das euch wahrscheinlich schon in mehreren "Aufgebraucht"-Posts über den Weg gelaufen ist.
Da ich ja, unter anderem wegen der Palmölfrage und auch wegen der Tierversuchsbehauptungen, versuchte abzuwandern, habe ich es mal mit diesem Schätzchen versuch.

Also was liegt vor?
Ja, es ist ein schicker Tiegel und gleichzeitig ist dies auch -für mich- ein großer Nachteil: Angeblich bevorzugen deutsche Frauen schicke Tiegel [Behauptet zumindest mein Douglas-Magazin...], doch bin ich eine große Freundin von Tuben und Pumpspendern, eben alles, in das ich nicht hineinkrümmel und das somit nicht von selbst verschmutzt.
Also: Es ist ein schicker Tiegel zum Aufschrauben, aus Plastik, soweit, so gut.



Das Innere des Tiegels und das Objekt der Begierde ist eine schweinchenrosa Creme, die sich mit den Fingern und auch dem Pinsel gut entnehmen lässt, kaum merklich riecht [im Gegensatz zu Yves Rocher mit seinem Rosengeruch...] und im Gesicht zum Glück nicht rosafarben daherkommt.


...das Muster ist durch meinen Pinsel entstanden...

Auftrag?
Es ist ja kein Geheimnis: Ich finde langwieriges Auftragen nervtötend: Es muss schnell und unkompliziert gehen. Der Punkt geht hierbei an unkompliziert, da sich die sehr cremige Konsistenz gut im Gesicht verteilt. Doch obwohl das Produkt [der Gerät!]  lt. catrice ölfrei ist, verhält es sich sehr schmierig und braucht unheimlich lang um einzuziehen [besonders im Gegensatz zu der Yves Rocher-Version, die von meiner Haut regelrecht aufgesogen wurde!], außer jemand ist nicht so trottelig wie ich und schafft eine perfektere Menge auf den Pinsel, doch selbst dann braucht es noch sehr lang!
Im direkten Vergleich zur Yves Rocher Base [natürlich habe ich davon keine mehr zur Hand...ja, ich bin ja auch kein Beautyblog, sondern nur eine unBeauty-Uschi!] fällt beim Auftrag direkt auf, dass die Haut eben nicht ebenmäßiger und farblich geglättet wird, sondern vielmehr ein leichter "Weichzeichner"-Effekt einsetzt. Der Primer ersetzt auf keinen Fall das Make-Up, bietet aber eine solide Basis [...und genau das wollen wir doch, oder?]







Und nun?
Da der Primer von catrice nur ein Drittel des regulären Yves Rocher Preises kostet und tierversuchsfrei daherkommt, habe ich meine Schminkroutine versucht umzustellen, um ein wenig mehr "Trocknungszeit" rausschlagen zu können. Ich bin nicht hundertprozentig zufrieden, doch ist es ein glattes OK.

Habt ihr auch schon den Primer von catrice versucht? Zieht er bei euch auch so schlecht ein? 
Wie sind eure Erfahrungen und welchen Primer könnt ihr mir empfehlen?



 


Kommentare :

  1. Ich versuche immer noch den Unterschied auszumachen *blinzel*... hm.
    Ich benutze schon Make-up nur selten und einen Primer hab ich überhaupt noch nie benutzt. Ließ sich denn das Make-up gut oder besser auftragen, nachdem das Zueg eingezogen war?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bilde mir ein, dass meine Nasenkrater sich nicht komplett mit Make-Up füllen ;)

      Löschen
  2. Ich habe den irgendwann mal bei meiner Mutter begrabbelt und ihn mir dann auch zugelegt; ich mochte das Gefühl auf der Haut nach dem Auftragen, aber ob das Make-Up wirklich länger gehalten hat war nicht ersichtlich.
    Im Moment benutze ich von Garnier den 5 Sekunden retuschierer, welcher doch sehr angenehm ist. Aber den von catrice mag ich auch - aber für mich sind Primer jetzt auch nicht unbedingt wichtig/nötig/brauche ich nicht jeden Tag. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe eine Probe des berühmten smashboxprimers hier, aber ich fühle mich damit so zugekleistert, das mag ich nicht. Aber der Effekt ist wundervoll. Poribus verschwindibus!

    AntwortenLöschen
  4. Da Primer zumeist einfach nur Silikonbomben sind, die die Poren zuspachteln, wird wohl so etwas nie bei mir einziehen...Aber dafür habe ich ja zum Glück genügend anderen Kram bei mir rumpurzeln, mit dem ich spielen kann ;)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag:)

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]