Sonntag, 29. September 2013

[Piraten-Nebo] - Alles klar zum Entern! - Für wider der Figur!


Um das Bild geht es gar nicht, ich fand das nur irgendwie sehr kuhl und zum Thema angemessen, warum: Bitte lesen Sie weiter!

Also es war mal so, dass die liebe Ryanne und die olle Nebo auf ihren Heimtrainern strampelten und zärtlich aneinander dachten: Im Geiste fuhren sie aufeinander zu, die Kilometer zählend, würden sie sich doch beinahe im "richtigen Leben" treffen können, so wie sie strampelten!
Dann wurde Nebo faul und träge [Der Heimtrainer gab auch den Geist auf...rumpelte und polterte...], Ryanne startete ihr "7.000 Schritte Projekt" und Nebo sah sich von sportlichen Aktivisten umzingelt: So konnte das doch nicht weitergehen!

Als es dann auch noch auf dem gemütlichen ohhhmhhh auch noch anfing sportlich zu werden, alle anderen in den Fitness-Höllen der Stadt tauchten, stand eines fest:
Nein!
Ich möchte das nicht!
Weder möchte ich mich in Spandex-Trainingsanzügen zwischen hübschen Menschen abschwitzen, noch lebensgefährlich an irgendwelchen Geräten abstrampeln und schon gar nicht zu You Tube Videos vorm Fenster herumhoppsen [Das Verhältnis zu sämtlichen Nachbarn ist eh schon...angespannt, da ich auf Nachtruhe bestehe...Unverschämt, ich weiß!].
Also musste eine Lösung her: Bewegen, am Besten draußen, noch besser: incognito.
Es gab nur eines, meine Damen und Herren:
Das Rad!

Für Nebo-Verhältnisse viel Geld wurde es wieder flott gemacht, auch wenn es insgesamt doch irgendwie eine Nummer zu klein ist, doch flott war billiger als neu. [Hey, außerdem ist es dunkelrot-glitternd, ich habe da bestimmt 'nen passenden Nagellack zu!]

Nach den ersten Runden und jeweils 16km: Nebo mit hochrotem Kopf, die begleitende Nebo-Mama absolut tiefenentspannt. Doch der Anfang war gemacht und am Wochenende konnte sogar der Liebste zum Mitfahren motiviert werden - und es wurden regelmäßiger 20 km [inzwischen 30km].

Nur eines wunderte Nebo stets: Diese verbissenen Walker, griesgrämig guckenden Jogger und seltsam dreinblickenden anderen Radfahrer. Was war da los?

Der Liebste klärte auf: Es ist dein Hut!

Bitte?!
Gegen das Schwitzen bindet sich Nebo ein Kopftuch um, lässt alle Haare darunter verschwinden und trägt darüber gegen die Sonne einen Schlapphut in schwarz - mit dickem W:O:A- Aufdruck...
So etwas verschreckt ernste Sportler anscheinend...

Seid ihr auch schon abgeschreckt oder seid ihr an weiteren Radfahrgeschichten interessiert? Schwingt ihr euch auf den Drahtesel oder stählt ihr euch in den modernen Folterhöllenhallen? Oder habt ihr einfach aufgehört zu essen?


Herzlichst

Piraten - 

Freitag, 27. September 2013

[Tag] Die sieben Beautytodsünden


...purrrfekt [mit rrr! ;)] hat mich bei unser aller Laster gepackt:

Die sieben Beautytodsünden!


Habgier

Was ist Dein günstigstes Produkt?

Puh, Glück gehabt, ich habe ja befürchtet, dass nach dem am meisten vertretenen Produkt gefragt wird... ich kaufe gern, wenn man denn in unserer kleinen Stadt noch etwas bekommt, von den Sortimentsumstellungen [Beauty-Blogger-Mafia!!!] und somit die Angebote für 0,95€ von essence [die von catrice sind ja dann meist noch ein bisschen teurer],  bis ich die aufgebraucht habe, sind ja mindestens zwei weitere Sortimentsumstellungen ins Land gezogen...


Was ist Dein teuerstes Produkt?

Oh, selbstgekauft sind das eindeutig die Chubby-Sticks von Clinique für schmale 19,95€ [HUST!], ihr seht, mit High End habe ich es eigentlich nicht so.


Zorn

Für welches Produkt empfindest Du Liebe und Hass zugleich?

Inzwischen für den Chubby Stick Roomiest Rose, er will zwar immer noch nicht so ganz auf meine Lippen, doch ich habe das Gefühl, dass es in diesen Monaten des Herbstbeginns besser funktioniert als im Sommer, die Hoffnung stirbt zuletzt, ich werde weiter berichten!

Welches Produkt war für Dich am schwersten zu bekommen?

Ganz banal. die p2 Sandlacke, denn die sind einfach ständig und öfters und eigentlich immer ausverkauft, doch das lange Warten hat sich bezahlt gemacht: Ich liebe sie, alle!


Völlerei

Was ist Dein leckerstes Produkt?

...öhm, ich pflege meine Produkte nicht zu essen und muss gestehen, ich weiß gar nicht, wie sie schmecken, werde für euch aber auch nicht probieren! 
Gern vom Geruch her mag ich die Produkte von "The Body Shop":


Trägheit

Welches Produkt ignorierst Du, weil Du zu faul bist?

Bronzer und Konturierzeugs...das ist einfach nichts für mich, so gar nicht...und Highlighter auch nicht, ich bin eher so die matte Type.

Hochmut

Welches Produkt gibt Dir das meiste Selbstbewusstsein?

Alles, was ich mir morgens ins Gesicht klatsche, doch wenn es mal ordentlich viel sein soll: Natürlich Lippenstift! [Nagellack war zu naheliegend, oder?]



Wollust

Welches Kosmetikprodukt findest Du rein von der Verpackung her schön?

Ich liebe Nagellackflaschen, alle. Darin wühlen, damit herumklackern, herrlich! Die Wollust in Glas.
Ansonsten mag ich auch sehr gern die schön gestalteten LEs von catrice und essence, besonders diese hier [und den zauberhaften Urban Decay Lippenstift..]:

Neid

Was würdest Du am liebsten geschenkt bekommen, was andere haben?

Da würde ich nicht ”Nein!” sagen und wäre voll dabei, bei allen! Ein Traum!



...Butter bei die Fische: Wie sieht es mit euren Sünden aus?
Ganz besonders würde mich das bei Ina [Einfach Ina] und Miss von Xtravaganz interessieren. 


Donnerstag, 26. September 2013

[kiko] Magnetic II




Dieses Mal lasse ich euch nicht raten, sondern bejubel meine Nägel, die ich ständig nur noch begucke und mich freue - und die mich ängstigen... warum?

Weil dieser Lack auch mal wieder ab muss: Kiko Nummero 705!




Dieses Mal nämlich ohne Netz und doppelten Boden, dafür mit dem anderen Magneten und siehe da! Es sind Streifen! Tatsächlich!
Natürlich war ich wieder so doof und habe den Sally Hansen Insta Dri drüber geknallt und einiges wieder zunichte gemacht. Doch dieses Mal blieb das Gesamtergebnis wenigstens ein bisschen!
Und ich hätte es ja nicht für möglich gehalten: Diese Farbkombination gefällt mir auch noch viel besser als die 706: Das Blau bleibt nicht, sondern wird zu einem Blaugrün, kann es etwas Besseres geben?!

Auch habe ich dieses Mal den Rat aus dem grünen Forum befolgt und meine Hände beim magnetisieren gegen das Licht gehalten, sodass ich frühzeitig sehen konnte, wenn die Kräfte nachließen und der Magnet dem Lack zu nahe kam.
[Ansonsten ist das ja auch irgendwie eine blöde Angelegenheit: Man sieht und fühlt nichts, Blindflug am Nagelbett...]

Der glänzt so unheimlich, dass es aussieht, als wären es Macken - sind es jedoch dieses Mal nicht! Ohne Unterlack hält er erstaunlich gut!


...und immer noch ganz schön garstig zu fotografieren. Selbst mit dem Bearbeitungsprogramm habe ich es nicht ganz hinbekommen: Stellt ihn euch ein wenig grünstichiger und dunkler vor. Nebo eben.


Mittwoch, 25. September 2013

[kiko] Magnetic I


Willkommen, verehrte LeserInnen zu unserem munteren Rätselraten:
Was sollte das wohl werden?


Zuerst einmal die Basis: Tadaaa, der Kiko Nummero 706, ein magnetischer Lack - wir kommen der Sache näher!




Dieser sollte sich zu einem formidablen Schneckenmuster schnecken...sollte... [Ja, wieder einmal willkommen an dieser Stelle: Nail Art die irgendwie keine Art ist und immer anders als geplant...].

Mit essie "Rock Solid" als Grundlage klebten die Partikelchen wohl so gut, dass sie sie sich gar nicht mehr nach dem Magneten ausrichten wollten - oder der Magnet kam so nahe, dass die beiden eine harmonische Beziehung eingingen und der Lack wunderbar gemustert war - am Magneten, nicht am Nagel.
Viele Flüche und unzählige Versuche später kam dann etwas auf den Nagel, das zumindest nach Kunst und Freiheit rief - dann aber durch den Topcoat Sally Hansen "Insta Dri" wieder einiges an scharfen Muster verlor...irgendwas ist ja immer.
So wurde es zu einem Schwimmen am Nagelrad des Wahnsinns....



Genau: Nach nur einem Tag hatte ich schon diese fiesen Macken, toll, das war ja mal ganz galant mal eben so gar nichts...ob es am Lack, am Unterlack, an der Nagellänge oder einfach nur an mir liegt? Wer weiß...

...und wer will mir jetzt erzählen, er habe auf Schneckenmuster getippt?


Dienstag, 24. September 2013

[kiko] - Sun Pearl & Celebration



Nach meinem kleinen Kiko-Versuchskauf [Sie waren alle reduziert!!!] habe ich mich doch direkt einmal an die Ware herangewagt, damit die schönen Lacke nicht wieder so fürchterlich lange in der "Noch-nicht-lackiert"-Kiste ausharren müssen.
[Seltsam, doch Tatsache: Da warten noch einige schicke Schätzchen, die unbenutzt sind, doch soooo schön, nicht, dass ich sie noch aufbrauche...jaha, sehr unwahrscheinlich, doch existenzielle Grundangst!]

Da ja -abstruserweise- die Sonne extrem scheint und die Temperaturen es auch hergaben, habe ich mich gleich einmal in die Schlacht mit den beiden Glitterlacken geworfen.
Meine erste kiko-Erfahrung!



Die Pinsel sind sehr dünn, doch lassen selbst für mich Zitterhand einen ordentlichen Auftrag zu. Die Lackkonsistenz ist recht flüssig, doch nicht auslaufend. Trockenzeit würde ich als durchschnittlich bezeichnen.

So, das waren die Schminkuschi-Blabla-Fakten, nun die Bilder nach einem Tragetag: 
Ja, es hatte sich schon ordentlich etwas abgehobelt [mehr als im Vergleich zu meinen heißgeliebten essie-Lacken oder den OPI-Schätzchen], doch blieb es auch überraschenderweise bei dieser ersten Abnutzung, danach hat sich bis zum fünften [!!!] Tragetag nichts weiter getan, doch dann setzte der Verfall in großen Lackstücken ein: Riesiges Absplittern an der rechten Hand.

Dafür, dass ich meine Hände nicht geschont habe, finde ich das aber durchaus in Ordnung.






 Und noch einmal in unscharf, um das Gefunkel ungefähr einzufangen:


Pommesgabel-Mani ftw!

Montag, 23. September 2013

[essence] Gel-Nails without Nebo's Home




Das war leider mein letzter Gel-Nails-Versuch...
Wohl nicht nur zeitlich, sondern auch tatsächlich, denn nach nur zwei-einhalb Tagen haben sie sich des Morgens verabschiedet.
[Also alle, die Angst haben, dass das Zeug nicht mehr runter geht: Keine Sorge, es geht sogar zu gut runter!]

Ich muss es an dieser Stelle sagen, sonst glaubt es mir ja niemand: Ich pelle mich jeden Morgen elegant in Kompressions-Strümpfe - und wenn die Nägel zu lang sind, reißt die Strumpfhose oder der Nagellack splittert - in diesem Fall peelte er sich formvollendet herunter.

Der ganzen Sache bin ich immer noch sehr zugetan, doch für meinen täglichen Gebrauch ist es leider zu "peelig".
Sehr schade, denn ich hatte mich so richtig angefreundet und würde es gern weiter benutzen.

~Vorerst no continue~


Sonntag, 22. September 2013

[essie] The Nebo is a VIP - Goldener Herbst


http://www.essie.de/images/club/blog/club-blog-of-the-month-background.png
von www.essie.de
"Thema: Goldener Herbst
fang mit deinem Nail Design die letzten goldenen Sonnenstrahlen ein. Zeige uns, wie du deine Nägel zum Thema Goldener Herbst inszenierst. Alle Farben von essie stehen dir zur Verfügung. Und wenn du mit deinem Design deine Nägel zum Leuchten bringst, kannst du die neue Kollektion lux effects gewinnen. Die multidimensionalen Überlacke sind ab jetzt exklusiv in ausgewählten Müller Filialen erhältlich.

Teilnahmeschluss ist der: 27.09.2013"




Goldener Herbst...

von www.essie.de

 Na wunderbar, genau nicht mein Ding. 
Von Gold halte ich mich fern wie der Teufel vom Weihwasser und dann das...goldener Herbst...
Und dann auch nur essie-Lacke verwenden?!
Na gut, wir gönnen uns ja sonst nichts:
Rasch in der essie-Kiste lackiert + unlackiert gekramt und tatsächlich: Das einzige, was überhaupt Gold auch nur nahe kommt [...nicht nur im essie-Fach, sondern in meiner ganzen Sammlung], ist der Beyond Cozy aus der letztjährigen Weihnachtskollektion.



Das Bildchen für den Wettbewerb hat mich schon ziemlich schnell in die Richtung gelenkt: 
Goldener Herbst - Also ein Goldton und Rot - für Blätter, Äpfel, Sonnenauf/untergänge.
Zwischendurch hatte ich auch schon überlegt, mehr in die grüne Richtung oder gar Indian Summer zu gehen, doch dafür fehlen mir einfach noch die essie-Farben.
Und auch wenn 95% der TeilnehmerInnen auf Rot/Gold gehen: Mir doch egal, ich bin heiß auf gestalten!

Schnell habe ich alle Farben beisammen gehabt und noch einmal auf den Nagelrad probelackiert:
Gute Idee!


Denn wer hätte vermutet, dass recessionista dunkler ist bahama mama?
Von der Flasche her hätte ich das nicht erahnen können und so halfen die künstlichen Fingernägel schnell noch einmal, die Übersicht zu behalten.

Da ich -natürlich!- noch keinen der tollen Lacke aus der aufkommenden lux effects-Linie besitze und somit auch keinen goldenen Topper von essie, habe ich mir gedacht, dass Stempeln ja eigentlich auch funktionieren müsste. [Müsste. Wir sind wieder in meinem Schema, merkt ihr's?

Nun gut, an die Pinsel, fertig, los!

Zunächste das mehr oder minder herbstliche Ombre-Design á l'essie:
[Eigentlich schon ziemlich herbstlich, oder?]

  • she's pampered
  • head mistress
  • skirting the issue
  • bahama mama
  • recessionista






Dann der Auftritt des goldenen Stars: Beyond Cozy!


Vorsicht ist die Mutti des Nagelfächers und so habe ich erst einmal vorsichtig auf dem Nagelrad versucht zu stempeln: Absoluter Fehlgriff! Der Lack war so dermaßen flüssig, dass er immer wieder komplett aus der Stempelform herausflutschte, egal wie zart ich mit meinem Kärtchen hinüber hauchte.
Verdammt!
Dann halt doch das Stempelchen - und noch dreimal Verdammt!
Manche Rot-Töne sahen dadurch dann doch arg weihnachtlich und weniger herbstlich aus.
Durch das trockene Herumtupfen hat sich allerdings ein schönes Muster gebildet, dass dem ganzen irgendwie einen antiken Touch [...wo sind eigentlich die Berichte zum Antique-Blush von Sleek?] gab.

Also wollte versuchen, das goldene Glittern auf den lilastichigen Tönen zu belassen, um nicht zu sehr Weihnachtsnägel zu bekommen [Goldener Herbst...und dann eingeschränkt auf essie-Farben...ja, mir ist wirklich nichts besseres eingefallen - ich brauche mehr Farben!].





...und ich merke, dass mir die Rot-Töne besser gefallen als die beerigen, die werden unter gelblichen Licht nämlich sehr schnell bräunlich...oder herbstlich.