Dienstag, 12. November 2013

[astor] Cooper Copper King


Wie auch immer er nun heißt: Er ist wunderschön!
Zwar wie befürchtet: Ein wenig zu warm für so kalte Stücke wie mich, doch entschädigt dieser multi-/duo-/changierende Ton nicht alles?

In der tageslichtlichen Zimmerbeleuchtung wirkt der Lack meist bräunlich-kupferig, changiert ins Lilane, manchmal wirkt er auch einfach nur goldgesprenkelt.
Im Tageslicht selbst, am Fenster oder außerhalb der Wohnung, entwickeln sich die Grüntöne und es schimmert von bräunlich-kupferig über lila bis hin zu goldgrün - wow!

Natürlich war ich kaum in der Lage, das ganze Spektrum einzufangen, doch habe ich mein Bestes gegeben:



Hat jemand eigentlich mehr Informationen darüber, warum der Lack offiziell "Copper King" heißt, doch mit "Cooper King" bedruckt worden ist? Wer hat denn da nicht aufgepasst? Na hoffentlich werden keine Köpfe rollen...

Bei solch einem Farbspektrum habe ich dann auch mal auf meinen üblichen Klimbimm in Form von Stempel und Glitter verzichtet, das wäre dann vielleicht sogar für meine Verhältnisse ~etwas~ zu viel gewesen...
Doch da ich die Tage nur in komplett schwarz mit Silberschmuck herumlief, fand ich es ganz angemessen, obwohl ich mir vorstellen kann, dass es für warme Typen besser geeignet wäre, mit Goldschmuck und einem güldenen Teint...
 

Kommentare :

  1. Echt hübsch. Ich muss mal wieder in die Stadt. *pfeif*

    AntwortenLöschen
  2. der ist ja echt hübsch, vielleicht etwas zu viel grün gold, aber der Effekt ist ja echt toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Total! Vor allem, dass er je nach Umgebung und Licht immer anders ist :)

      Löschen
  3. Die Farbe ist wunderschön *_*

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder! Ich habe den Lack auch und mag ihn total gern. Dass Cooper King statt Copper King auf dem Etikett steht, war mir bis eben noch gar nicht aufgefallen. Habe aber eben nachgeschaut. Ist bei meinem Lack auch so....

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~