Sonntag, 29. Dezember 2013

[*blubb*] Nebo und das Fotozelt




Des Liebsten Weihnachtsmann hatte für die Nebo ein besonders schweres Päckchen zu schleppen und heraus sprang: Ein Fotozelt samt zwei Tageslichtlampen!

Oder: Ein Zimmer!
Das Ding ist nicht nur groß wie ein Zelt - es ist ein eigenes Zimmer!
In mühevoller Klein- und Lesearbeit hatte er sich durch unzählige Seiten gekämpft um zu diesem Exemplar zu gelangen.

Und es sprang wirklich: In einer kleinen Tasche eingepfercht lauerte das Fotozelt auf seine Befreiung und schoss wie eine Festival-Ein-Mann-Zelt hervor um sich zu entfalten! [Und war von den überraschten Nebo-Händen kaum zu bändigen!]

Neben dem weißen Hintergrund wartet das kleine Zelt auch noch mit schwarzen, roten und blauen Gewändern auf!
Alles natürlich furchtbare Polytierchen, die erst einmal unter das Bügeleisen kamen.
Guter Gedanke.
Schlechte Umsetzung:
Anstatt zuerst das weiße Exemplar zu bändigen und dann die bunten Dinger - machte es Nebo genau andersherum und färbte auch gleich das weiße Kleid ein wenig ein, denn das schwarze Trauergewand hatte ordentlich Farbe am Bügelbrett gelassen - verdammt!


Weihnachtsgeschenk von der besten Arbeitskollegin von Welt!
Es scheint tatsächlich so, als würde ich nun völlig unabhängig von Wind und Wetter, Sonne und Schatten, Regen und Sturm knippsen können!

Denn schon beim ersten Einschalten der Lampen an Heiligabend wurde klar: Reicht uns die Sonnenbrillen! 
[Und ich schwöre: Mein Körper begann sofort mit der Produktion von Vitamin D!]
Nicht nur, dass man jedes Staubkorn in der Wohnung sofort und augenblick gewiss wurde, es verbreitete sich auch sofort ein sehr angenehmes Licht, das sind wir doch im Winter überhaupt nicht mehr gewohnt!
[Obwohl ich ernsthaft bezweifel, dass es in meine Wohnhöhle jemals dermaßen hell war...]

Um auch reflektierende Gegenstände gut knippsen zu können, gibt es sogar eine kleine Wand mit Schlitz...gleich stellte sich natürlich das Problem: Verdammt! Wo ist denn jetzt der Nagellack?!


Doch nach ein paar Versuchen wollte auch er ins Bild und dem Abknippsen des Nikolaus-Gewinns von Queen of Dark gut gelingen!
[Sie hatte auch noch eine Tüte, kein Tütchen, Plätzchen beigelegt, die es leider nicht mehr auf das Foto geschafft hatten, da Nebo und der Liebste einfach nicht mehr aufhören konnten!]


Habt ihr Tipps für den Umgang mit Hintergründen und Fotozelten?
Ich weiß nur, dass ich die Filzhintergründe noch ein wenig ändern muss, da man auf dem weißen Hintergrund wirklich jeden, und ich meine: JEDEN!, Fussel sieht.
Natürlich haben wir das Zelt noch nicht wieder, trotz Youtube-Unterstützung, nicht zurück in seine Hülle bekommen...

Kommentare :

  1. Was für ein saugeiles Geschenk! 8-o
    Tipps hab ich für dich leider gar keine, aber ein bisschen neidisch bin ich schon mal. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ^^ Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob das nicht zu viel des Guten ist ;)

      Löschen
  2. Darf ich fragen, wo ihr bzw. der Weihnachtsmann diese Zelt her hat und warum er sich für dieses und für kein anderes entschieden hat?
    Ich finde solche Teile ja auch ganz verlockend- aber es nimmt soooo viel Platz weg und der Auf- und Abbau kostet auch Zeit (und eventuell Nerven)...Hach Mensch, ich bin halt ein kleines Faultier *schäm*

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woher es letztlich stammt, kann ich dir leider nicht sagen,
      Er hat sich für dieses entschieden, weil es wohl laut Kritiken die umgänglichsten Hintergründe [waschbar] hat und die leichteste Handhabung... wie gesagt: In seine urspründliche Tasche habe ich es noch nicht wieder verpackt bekommen, weil ich Angst habe, es kaputt zu machen, doch lässt es sich leicht zu einer Fläche zusammenfalten.
      Wenn ich es dann irgendwann einmal eingedreht bekommen, ist der Auf- und Abbau kein Akt: Flupp - fertig :)
      Selbst wenn es "nur" zusammengeklappt und nicht in die kleine Tasche gepackt wird, nimmt es nicht viel Platz weg und ist schnell im Aufbau... also für uns Faultiere geeignet ;)

      Löschen
  3. Mein Zimmer wäre voll wenn ich so ein Zeltchen hier stehen hätte, aber an sich ist das wirklich gar keine schlechte Idee. Ich Ärger mich ja auch ständig über das Licht, aber nicht nur im Winter. ;) Du hast also auf jedenfall ein tolles Geschenk bekommen, aber das weißt du auch selbst glaube ich ^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      Es ist ja zusammenfaltbar...und eigentlich, wenn man es denn hinbekommt...auf Schallplattengrösse zu verstauen

      Löschen
  4. Hihi, ach schau an ^.^ Also doch! Das Problem mit diesem blöden Hintergrund kenne ich nur zu gut. Vor allem, wenn man so kleine Vierbeiner hat, die sich denken "oh, ein Bett für mich oO"... Mein weißer Filz-Hintergrund müsste erst mal wieder mit der Fusselrolle behandelt werden.

    Deswegen benutze ich momentan einfach gar keinen dieser Hintergründe, sondern die Box ohne irgendetwas darin (allerdings diese "kantigere", die wir von dm bekommen haben).

    Mittlerweile habe ich auch noch eine Softbox (endlich!), wodurch die vorherigen Lampen jetzt fast schon etwas dunkel wirken :D Packt eure Sonnenbrillen weg, ihr habt noch keine Softbox erlebt :P (wobei deine Lampen auch deutlich heller sein könnten als meine, da meine kleiner aussehen).

    Ich wünsche dir jedenfalls schon mal viel Spaß mit dem ultimativen Fotografie-Erlebnis :)

    Liebe Grüße,
    purrrfekt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaha, er hat richtig viel recherchiert ;)
      Die Lampen sind wahnsinnig hell, da sieht man erst mal, was man noch alles putzen müsste/sollte/könnte...
      Beruhigend, dass das mit den Filzhintergründen "normal" ist, ich war schon der Verzweiflung nahe, weil der helle schon nicht mehr rein und unschuldig ist ;) Bisher habe ich ja auf Papier geknippst, vielleicht schaffe ich es, mir Papierhintergründe zu basteln?

      Es ist unheimlich toll: Mitten in der Nacht, Fingernägel fertig, Lampe an, Foto, fertig :)
      Allerdings wäre ich noch glücklicher, wenn ich das Ding doch mal zusammengepackt bekäme :D

      Löschen
    2. Ach, das ist ja wirklich lieb von ihm :)

      Hihi, ui, das ist dann aber keine angenehme Helligkeit, wenn es die Wohnung in solch ein Licht rückt.

      Ein Papierhintergrund wäre vermutlich gar nicht mal so schlecht bzw. besser als dieses komische Fussel-ansaugende Teil. Noch viel genialer ist allerdings eine Plexiglasplatte, da gibt's wundervolle Spiegelungen! Eigentlich wollte ich sowas ja eigentlich mal selbst umsetzen.. Noch relativ am Anfang meiner Blogzeit habe ich mal Bilder bei meinem Freund mit solch einer Platte gemacht, bei dem Beitrag sieht man das bei Lippenstift und Nagellacken: http://purrrfekt.de/2013/produkttest-essence/
      Ach, so eine Plexiglasplatte hat schon was :)

      Ohja, das mit dem mitten in der Nacht ist wirklich wundervoll ^.^
      So schwer kann das mit dem zusammenpacken doch gar nicht sein :) Ich habe ja eine ähnliche, da klappt man erst eine Seite nach innen, dann können die anderen darüber geklappt werden. Zum Schluss dann nochmal in der Mitte zu solch einem Kreis drehen und in die Packung rein. Habe ich vor Kurzem erst gemacht, das ging wirklich recht einfach.

      Löschen
    3. Hihi, ja, so eine Platte wirkt ja auch ganz nett - ich bin ja schon seelig mit den Lampen und dem Licht ;)

      Das Zusammenpacken ist höchst kompliziert: Der Schluss, also die Mitte drehen, funktioniert nicht so wirklich und ich habe Angst, es auseinander zu brechen oder zu verbiegen, da bin ich nämlich ein totaler Kandidat für :/

      Löschen
  5. Ich glaub, die lampen hab ich auch :D

    Ein Fotozelt besitze ich ebenfalls, aber meines ist sehr klein.... 50cm Kantenlänge. Daher nutze ich meist meine selbstgebastelte Foto-Box oder weiterhin meinen weißen Klodeckel xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sie wahnsinnig hell sind, dann sind sie es ;)
      Ich muss mir das mit den selbstgebastelten Hintergründen noch mal anschauen, vielleicht klappt das ja noch...
      Sonst ist bei mir ja nichts hell genug ^^

      Löschen
  6. Wow, das ist ein echt tolles Geschenk!
    Ich mache es ja immer ganz subtil mit einem weißen A3 Zeichenblock, wo man dann inständig hofft, dass nicht zu viel schwarz von meiner Schreibtischplatte zu sehen ist :D

    Tageslichtlampen könnt eich mir allerdings auch mal anschaffen....

    Liebste Grüße,
    Nena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bisher ja auch ;) Auf Zeichenblock und Geschenkpapier...
      Die Lampen sind der helle Wahnsinn, wirklich :)

      Löschen
  7. Geiles Ding.
    Liebe Nebo....du magst mir nicht veraten , wo du es her hast , in einem Post auf meinem Blog ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schon geschrieben: Es war ein Geschenk vom Liebsten, der es beim Christkind bestellt hat ;)

      Löschen
  8. Ich bin mir noch nicht sicher wegen den Haaren aber die färberei nervt manchmal. Dann muss man immer aufpassen wenn es regnet oder wenn man schwitzt, weil die Farbe jedesmal tropft.

    In meiner alten Wohnung hab ich immer mein Regal genutzt und Tageslichtlampen. In der neuen ist mein Hausgang so beleuchtet, das ich das alles nicht mehr brauche aber so ein Fotozelt ist schon cool.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, aber doch nur die ersten Tage oder hält sich das mit den Farbtropfen bei dir derart extrem? o.O

      Ein Fotoflur wäre natürlich auch sehr nett... ;)

      Löschen
  9. Was für ein tolles Geschenk *-* einfach WoW! ♥
    Ich tu mich leider immer noch schwer mit der Fotobox die ich von DM erhalten habe >.<
    Aber die ist genau so riesig das die Hälfte von meinem Zimmer belagert wird mit dem Ding xD
    Bin eher ein Typ der auf das Tageslicht wartet o.o...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, im Moment gibt es bei mir quasi null Tageslicht - von daher hätten mir ja auch schon die Lampen mehr als gereicht. Das eigene Zimmer wohnt im Moment auf dem Wohnzimmertisch, dem gesamten Wohnzimmertisch.

      Löschen
  10. Wirklich cool! Viel Spaß damit :-* Ein 2 in 1 Produkt, wie mir scheint; Lichttherapie und für Fotos gleichermaßen geeignet ;-).
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Oo
    Ich mag auch ein Fotozelt haben! *mimimi*
    Aber siehste, ich predige die ganze Zeit schon von Tageslichtlampen!! ;) Die sind einfach der Knaller :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich mal von Anfang an auf dich gehört ;)
      Ja, die Lampen sind der helle Wahnsinn [höhö, Wortspielkasse...], ich verstehe gar nicht, dass man die nicht mehr nutzt.

      Löschen
  12. Sehr cool, ich wünsche dir viel Spaß damit! Will mir demnächst auch ein kleines (40x40x40x) für meinen Schminktisch zulegen :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Ein kleineres ist bestimmt auch eine gute Wahl.

      Löschen
  13. Wuuuhuuu, DAS ist mal ein Weihnachtsgeschenk, großartig! Lampen sind sooo viel wert für schöne Fotos im Winter!
    Ich hab auch eine Tageslichtlampe, das ist einfach wahnsinnig praktisch! Ein Zelt hab ich allerdings nicht, aber einen weißen Fotohintergrund (Folie) für meine Produktfotos im Shop (sowas hier: http://www.amazon.de/Helios-Kunststoff-Hintergrund-100x140-matt-wei%C3%9F/dp/B004VFMZ0S).
    Ich wünsch Dir frohes Knipsen! :)
    Ganz viele liebe Grüße und einen guten Rutsch!
    Alessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Folie sieht aber auch gut aus, die zieht dann nicht die Fussel an, oder? ;)
      Ist die sehr empfindlich und knittert sie oder ist sie etwas robuster?

      Dankeschön :) Ich erfreue mich im Moment schon daran, meine Wohnung zu illuminieren ;)

      Rutsch auch gut rein :) Meine Güte, wie die Zeit vergeht!

      Löschen
  14. ein tolles Geschenk und die Fotos finde ich wirklich gelungen. Mal schaun ob mein Mann so lieb ist uns mir ein kleineres Modell schenkt. Bisher versuche ich immer das beste Tagelichtbeleuchtung zufinden. Vor möglichst hellem Hintergrund oder am Fenster.

    Schön das mein Nikolausgeschenk heil angekommen ist und die Kekse den Geschmackstest bestanden haben ;) Hab an Weihnachten den Rest meiner Mum mitgebracht, ich musste um die letzten Kekse kämpfen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich gut verstehen, dass es zu Keks-Kämpfen kam: Die waren auch einfach zu gut :]

      Ich bin auch mit meinem Blatt Papier durch die ganze Wohnung gelaufen, doch manchmal war einfach kein Licht da - das ist jetzt ja mal sowas von vorbei! Und wie Britta schrieb: Die Licht-Therapie ist auch noch dabei ;)

      Löschen
  15. Ui, das ist ja ein tolles Geschenk und sehr lieb von deinem Liebsten!

    Ich mache meine Fotos ja, je nach Lichtverhältnissen, meistens auch auf Papier. Ich hab (auch für Schnittmuster) so eine Rolle (Mala?) von Ikea, davon hab ich eine Bahn abgeschnitten und papp sie immer an meine Schranktür. Wenn nötig mache ich dann daneben noch die Spiegeltür auf und stelle auf die andere Seite eine kleine Lampe =P, aber so recht will das auch nicht immer funktionieren. 2 Lampen sin da sicher besser. ;) Mein Hauptproblem, neben der Ausleuchtung, ist ja aber eh, dass dieser Fotohintergrund halt nur für Kleinkram geeignet ist. Da mogelt sich dann schnell mal eine Ecke Teppich mit ins Bild, und für Klamotten hab ich eh nichts gescheites, weshalb ich da leider immer total fotofaul bin. Jedes Mal Stativ aufbauen, keinen gescheiten Hintergrund haben (Kaum zu glauben, dass es in diesem Haus keine helle Wand gibt, die nicht zugestellt oder vollgehängt ist!) und dann nach jedem Bild zur Kamera rennen, weil ich keinen Fernauslöser habe... -.-' Ich glaube ich müsste irgendwo im Wohnzimmer einfach ein Rollo an die Decke hängen und bei Bedarf runterziehen, aber da spielen meine Eltern wohl nicht mit... ;P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso bin ich ja mit meiner Geschenkpapierrolle und dem Zeichenblock durch die Wohnung gestiefelt ^^
      Nur mit Spiegeln...auf die Idee bin ich natürlich nicht gekommen, das wäre es gewesen!

      Das Problem der fehlenden hellen Wänden ohne Wandbehang kommt mir auch arg bekannt vor... doch wenn du deinen Eltern schicke Rollos schenkst? So für alle Wohnzimmerfenster und dann ganz uneigennützig Fotos machen kannst? ;)
      Oder es gibt doch von Ikea auch so schöne Gardinen auf Schienen, da könntet ihr euch den Hintergrund zurechtschieben!

      Löschen
    2. Das Problem ist ja, dass untern den Fenstern meistens auch noch was steht. Die einzigen Wände, bei denen man mit "Bild kurz abhängen" davon käme wären im Flur - aber da ist es zu dunkel und zu wenig Platz, denn wenn ich mich da hinstelle hätte ich ja nur vielleicht einen knappen halben Meter Abstand zum Stativ. =/ So ein Rollo käme also höchstens für die Terassentür oder das Flurfenster oben in Frage, aber da wäre es dann auch zu dunkel und meine Eltern würden mir wohl nen Vogel zeigen, wenn ich vor die Tür noch ein Rollo hängen wollte... aber na ja, ich werd ja wohl nicht ewig hier wohnen. ;)

      Löschen
  16. Da hast du aber einen sehr lieben und aufmerksamen Liebsten. Sehr toll!

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]