Sonntag, 23. März 2014

[essence] - I ♥ stage - eyeshadow base



Ich bin ja noch relativ neu im Dschungel der Eyeshadow-Bases und bin überhaupt froh, sie für mich entdeckt zu haben [Ich kann mich nur wiederholen: Was wären wir schicke Kindersatanistengruftis gewsen, wenn das jemand gewusst hätte, dass es sowas gibt...]

Nachdem ich mich ja nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Rival de Loop Base angefreundet habe, versuche ich mich momantan an der essence - I ♥ stage - eyeshadow base.


Für rund 2,50€ bekommt man einen Flakon mit 4 ml Inhalt - klingt zunächst wenig, doch im Vergleich: 
Der Rival de Loop Kandidat kann auch laut Schätzung von Paddy bei innen&aussen mit lediglich 5 ml bei einem Preis von 1,99€ aufwarten.

Auf den ersten Blick sind sie sich sehr ähnlich, doch nur auf den ersten Blick!

Die Base kommt in einem Flakon daher, den Anfänger wie ich eigentlich nur von Lipgloss her kennen.


Die Base wird mit einem Applikator aufgetragen - und das ist auch bitter nötig:
Im Gegensatz zu der cremigen Base von Rival de Loop ist der Kandidat von essence viel flüssiger und schon beinahe nass - bei der ersten Benutzung hatte ich natürlich viel zu viel am Auge, denn am Applikator bleibt einfach immer zu viel Produkt hängen.
Deswegen sieht der Rand des Flakons auch etwas mitgenommen aus: Ich pflege den Applikator vor Benutzung einmal am Rand abzustreifen - und habe dann immer noch genug für beide [!] Augenlider übrig!


Alle, deren Hautton ebenfalls ein wenig in Richtung Magerquark geht:
Seid gewarnt!
Die Farbe der Base ist im ersten Moment am Auge mehr als erschreckend: Der falsche Hautton bleibt und wirkt erst einmal aufgetragen wie kränkliche Augenränder!
Wie gut, dass wir da noch drüber pinseln...


Ihr seht: Wie eine zweite Haut!
Die Base ist matt und ohne Schimmer, von der Konsistenz her eher wie ein flüssiger Lipgloss als ein Cremelidschatten.

Einmal überpinselt ist der furchtbare Farbton jedoch schnell nicht mehr zu sehen und auch trocknet die Base relativ schnell an.
Nach dem Auftrag stellt sich zunächst nämlich nur ein Gefühl ein: Nasse Augenlider!
Ziemlich unangenehm, finde ich.
Deswegen warte ich immer kurz, benutze relativ wenig und lasse es dann auch noch kurz antrocknen, um nicht "im Nassen" zu malen.
Dennoch sitzt dann alles so bombenfest, dass ich Held nicht mehr zum Verblenden komme, doch wenn ich ein großer Beautyblogger bin, werde ich auch das schaffen!


Im direkten Vergleich zu dem Rival de Loop young- Kandidaten empfinde ich es als positiv, dass man nicht immer mit seinen Wurstfingerchen in einem Tiegelchen herumrühren muss, das wäre bei dieser Konsistenz allerdings auch gar nicht möglich und hier sehe ich auch den stärksten Mecker-Punkt: Die Konsistenz!
Mehr als gewöhnungsbedürftig, doch hält der Lidschatten damit mehrere Stunden durch, egal ob matt oder glitzernd! - Einmal aufgetragen sitzt der Lidschatten den ganzen Tag bombenfest.
...Ich bin ja mal gespannt, wie weit ich mit dem Applikator komme: Ob sich alles Produkt aus dem Flakon kratzen lässt?



Kommentare :

  1. Ich hab ja meine Zweifel, dass du mit dem Applikator alles aus dem Fläschen bekommst. Die Farbe sagt mir auch überhaupt nicht zu. Vermutlich müsste ich die Base mal mit Lidschatten sehen. ^.~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich sollte Wetten wegen des Entleerens der Flasche annehmen ;)
      Die Farbe wird vom Lidschatten aber ganz verdeckt, auf allen Bildern in den ungefähr letzten vier Monaten habe ich sie benutzt.
      Zum Beispiel hier oder auch bei diesen Bildern :)

      Löschen
  2. Hm, ich befürchte leider auch, dass es schwierig wird, alles aus der Hülse zu bekommen :(
    Und diese "Nässe" am Auge wäre auch nicht mein Fall.
    Ich setze ja derzeit all meine Hoffnung in die neue Eyeshadow Base von Benecos, die es ab Mitte April geben wird, die aber leider auch in einer Hülse daherkommen wird. Ich bin zwar mit meiner RDL Base auch zufrieden, aber mir wäre es schon ganz lieb auch hier eine Alternative im NK-Bereich zu finden.

    Liebe Grüße und einen kuschligen Sonntag noch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich arg gewöhnungsbedürftig, doch irgendwann geht es dann :)
      RdLyoung ist auf jeden Fall auch ein Favorit!

      Löschen
  3. Ich würde ja sagen, dass nicht nur du an Lipgloss erinnert wirst. Auch ich musste da immer dran denken.
    Also ich finde die Konsistenz sehr angenehm. Ansonsten habe ich noch die Base von Catrice, die ist genau das Gegenteil, total fest. Mir gefällt das nicht so gut, da sie sich so nicht gleichmäßig auftragen lässt. Da bevorzuge ich doch das Gefühl von nassen Lidern^^
    Bis jetzt bekomme ich ja immer noch etwas raus aus der Base, allerdings bezweifle auch ich, dass alles aus der Packung herauszubekommen ist..

    Liebe Grüße
    purrrfekt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wenn ich mir erst ans Auge spachteln müsste...ne, das wäre auch nichts für mich.
      Ich bin ja gespannt, so langsam näher ich mich dem letzten Drittel, so scheint es...

      Löschen
    2. Ja, das ist eben auch mein Problem. Ich habe die Base teilweise sogar vor meine Lampe gelegt, um es möglichst etwas weicher zu haben (du erinnerst dich an mein geschmolzenes Cremeblush? :D das war auch ein Opfer solch einer Aktion...^^).
      Hmpf, das finde ich so doof bei solchen Fläschchen. Da kann ich nie einschätzen, wie viel noch drin ist. Ich denke auch die ganze Zeit schon, dass mein Concealer leer wäre. Nun hab ich schon seit einigen Monaten einen daheim rumliegen, der bisher nicht zum Einsatz kam..^^ Wobei der auch kein durchsichtiges "Fläschchen" hat, wie es bei der essence-Base der Fall ist.

      Löschen
  4. Also an und für sich also ein positives Resume :)
    Ich muss mla meine Base von Terra Naturi aufbrauchen, mal sehen, welche dann in meinen Einkaufskorb kommt :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, nach ein wenig Eingewöhnung kommen wir inzwischen gut miteinander klar :)

      Löschen
  5. Mmmh... ich glaube ich bleib meiner Base von ArtDeco treu... zwar weitaus teurer als die hier... hält aber ewige Monate... der einzige bisher festgestellte Nachteil: Nicht so kompatibel mit KIKO Lidschatten... *grummel*

    Wegen Deiner Eyeliner - Frage: Ich brauche massenweise an Q-Tips... gefühlte "Tonnen"... (zur Korrektur) und massig Zeit... obwohl die Augenbrauennachzieherei die meiste Zeit morgens raubt und die Eyelineraktion dann doch schneller geht... bald hat die Augenbrauenaktion morgens jedoch ein Ende (hoffe ich)... da beibt dann mehr Zeit für Eyeliner *grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha! Da bin ich ja mal auf das Ende der Augenbrauenaktion gespannt ;)
      Dann darf ich das Kompliment weitergeben, dass der Eyeliner gar nicht nach so viel Anstrengung aussieht, sondern natürlich und leicht wirkt :)

      Löschen
  6. ich hab von essence mal eine Base gehabt (quasi das gleiche produkt, nur aus irgendeiner LE), und ich kam damit nicht soo klar. Mir ist sie auch zu flüssig, und mir kroch dann doch eher früher als später die Farbe in die Lidfalte.
    Daher bin ich reumütig wieder zur Artdeco Base zurück. Die kostet zwar mit was über 6€ einiges mehr, aber ich mag sie total gern. Da verzeihe ich auch den Tiegel, der mit zu langen Fingernnägeln echt eine Herrausforderung wird ^^. Aber dafür weiß ich, dass ich mich drauf verlassen kann.
    Hab auch mal von p2 ne Base benutzt (aus dieser Argentinien-irgendwas-LE), aber die hat mir noch weniger getaugt XD Liegt immer noch bei mir rum, nehm ich manchmal für Swatches, wenn ich dran denke *lach*.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also von der Haltbarkeit her habe ich überhaupt keine Probleme: Wie erwähnt, ich kann ja kaum verblenden, weil alles so bombig hält ;)

      Löschen
  7. Ui, das ist sie ja, die Review.
    Ich muss ehrlich sagen, dass mich bei dem Teil vor allem die Farbe abschreckt. Die Konsistenz kann ich mir ja unter Umständen noch vorstellen, vor der RdL Young-Base hatte ich schließlich auch eine (furchtbare) Base in der Tube, also mehr so in (Hand-)Cremeform, aber etwas skeptisch bin ich schon. Ich will ja nicht erst 3 Minuten warten müssen, bis die Base getrocknet ist... Aber diese Farbe... da habe ich so den Gedanken, dass man extrem wenig auftragen und gut blenden muss, damit man das nicht sieht, ähnlich wie bei zu dunkler Foundation.
    Demnach würden mich Swatches oder ein AMU mit Lidschatten auf der Base auch mal interessieren.

    Ansonsten bin ich bei der RdL Young-Base einfach dazu übergegangen, einen billigen Pinsel zum Auftrag zu nutzen (und ggf. mit der Fingerkuppe etwas einzuklopfen). Das ist dann quasi mein "nur Base"-Pinsel, weil er durch die Konsistenz natürlich schon etwas verklebt und nicht ganz so einfach zu säubern ist, aber der Auftrag klappt wunderbar und ich habe wenigstens nicht immer Base unter den Fingernägeln hängen. Nur beim Verreisen ist das halt unter Umständen ein Pinsel mehr zum rumschleppen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe sollte gar nicht abschrecken: Sie verschwindet gänzlich unter Lidschatten, auch an den auszublendenden Stellen :)
      Sie hat auf jeden Fall den Vorteil, dass man genau sieht, wo etwas aufgetragen worden ist ;)

      Löschen


Vielen Dank ^.~