Donnerstag, 29. Mai 2014

[p2] Seductive



p2 - seductive

Verführung...ein dunkles Lila mit goldenen und magentafarbenen Glitzerpartikeln. Ein rauer Sandlack, der einmal aufgetragen, schon fast völlig deckt und sehr schnell seine sandige Oberfläche entwickelt.




Im Standardsortiment findet sich diese gruftelig anmutende Farbe und mit ein wenig Topcoat entwickelt er sich einfach nur in ein Glitzerspektakel.
Ich konnte gerade noch dem Drang widerstehen, schwarz darüber zu stempeln um noch mehr Kontrast zu erzeugen.



Im Licht wird es auch schon mal leicht bräunlich oder bordeauxfarben schimmernd, möge er mir Glück bringen beim vatertäglichen Kartenspiel-Marathon!

Oh, da fällt mir ein, dass ich meine Kartenmischmaschine noch heraussuchen muss, denn eines kann ich absolut nicht: Kartenmischen.

Dafür aber Verschenken:  
Ab dem 01.06.2014 geht es hier wieder rund um mein pre-X-mas, ich hoffe, ihr seid damit und lasst euch überraschen!

Einen schönen Feiertag!




Mittwoch, 28. Mai 2014

A touch of Pink ! ~Aerosmith oder Sängerin?



Lacke in Farbe...und bunt! bei Lena und Cyw geht es heute pink zu - und dann ist ja auch noch der Mottomonat BlingBling!.

Na, da sin' wa dabei...datt is' prima...

Nicht.

Pink ist ja so ein wenig...schwierig. 
Und vielseitig!
Lilatöne - Flieder, Dunkelgruftie, Magenta - check!
Rosa? Habe ich in letzter Zeit zwei Stück gezeigt, was mich selbst überraschte, da es zwei Stück mehr waren, als ich dachte, dass ich besitze...
Pink?
Schwierig.
Reden wir von Barbierosa oder Neon-Cyber-Pink?


Ich spreche von OPI - a definite moust have!
[Jipp, dem einen oder anderem könnte er aus meiner OPI-Woche im letzten Jahr noch bekannt vorkommen. Denn in einem Anflug von Schwäche habe ich gleich ziemlich viele der Minnie-Mouse-Lacke gekauft...nur nicht den rosanen.]
 
Je nach Lichteinfall ist er ein wenig mehr orangig - oder etwas mehr pinkig - oder gar rotstichig.
Ein Wandellack [von dem der Liebste behauptet, er sei "melone"!].
Und ich habe keine Ahnung, was mich damals gebissen hatte, dass ich ihn unbedingt kaufen musste. Bereut habe ich den Kauf auch eigentlich nicht...naja, unglaublich, doch wahr. 
[Ihr braucht jetzt aber auch nicht glauben, dass ich ihn wahnsinnig oft trage...bei dem späteren Design frage ich mich allerdings - warum nicht?]



Ganz schön krasse Farbe, oder?
Ich habe ganz vergessen, die Sonnenbrillen-Warnung auszusprechen, entschuldigtg bitte.
Ihr werdet sicht verstehen, dass ich mich mit der Farbe allein allerdings nicht sehen lassen wollte..

Also brauchte ich etwas dezentes, etwas mädchenhaftes, etwas leichtes, etwas zartes...was liegt da näher als schwarz?!


Und BlingBling...
Naja, eigentlich war es der Versuch von Skittle-Nails, dessen Gedanke es ist, jeden Nagel anders, doch insgesamt irgenwie harmonisch und in sich schlüssig zu gestalten.

Und ich wollte es mal probieren, die lustigen Elemente aus der essence Grufti-LE aus dem letzten Jahr auf die Finger zu bringen, genauso wie die Weihnachts-Flimmer-Elemente aus der catrice Winter-LE.
Mehr geht nicht?
Stimmt, mehr Platz hatte ich nicht.



Da ich wahnsinnig viel Klarlack benutzen musste, sehen die Nägel auf den Fotos leider sehr matschig aus, doch mit dem geknickten Blick der Realität ist es ganz hübsch.

Und übrigens: Loser Flitter im Döschen ist die Pest!
Genau wie Döschen, die nicht richtig geschlossen werden können und so die ganzen kleinen Deko-Perlen herumkullern - ein Traum!

Ich musste erst ein wenig üben, doch dann kam der Flitter ganz gut auf den Finger.
Wer sich allerdings fragt, was das für ein Gematsche auf dem Mittelfinger ist: Alles! Es ist wahrlich alles... Farbe, Punkte-Topper, Glitter-Topper, schwarzer Flimmer, matter Topper, schwarzer Crackling und dann "normaler" Topcoat...der wollte einfach nichts werden und nun sieht es aus wie ein [auf-]brechendes Glittermonster. Naja, irgendwas ist ja immer, nicht?



Ein wenig wild, naja, und mindestens 5l Topcoat...aber ist ja der gute von Aldi Süd!
Allerdings sind die schwarzen Nieten ganz schön fremd und ich habe auch ziemliche Angst, hängenzubleiben und sie abzureißen.
Auf die nächste Farbe...
Alles geht mit schwarz!

 

Montag, 26. Mai 2014

[DIY][BakingProcess] Baguette & Ciabatta


Wir haben uns mal wieder getraut:
Und zwar an Ciabatta und Baguette!


Wer uns kennt, der weiß:
Eigentlich sind wir mehr die süßen Bäcker, egal ob Muffins, Kuchen, Ostertiere oder Kekse - läuft!
Dieses Mal sollte es zum Grillen herzhafter werden. Es musste etwas her, was der selbstgemachten himmlischen Kräuterbutter eines Freundes würdig ist... nur was?!

Ich bin ja kein großer Youtube-Gucker [Ehrlich Leute, wieviel Zeit sitzen denn manche bewegungslos davor?!] und wenn, dann verfolge ich eher meine persönliche Schmink-Guruette Lyset aka BPunk

Doch die immer bestens informierte purrrfekt hat mir einen Tipp gegeben: BakingProcess.
Da gibt es nicht nur Herzhaftes, sondern auch leckere süße Sachen [Weswegen ich eigentlich den Hinweis bekam...mit Zucker bekommt man mich immer!].

Die Videos habe ich inzwischen schon einige Zeit verfolgt und neben den tollen TNTs / Tipps und Tricks, gibt es dort viele leckere Sachen zum Nachbacken.
Na gut, sie sehen zumindest gelungen aus und da der Schöpfer, Ronny Vogel, auch am Ende der Sendung immer genüsslich zubeißt - wird es wohl schmecken [und überlebt werden].

Für unser Grillen sollten es also das Baguette und Ciabatta werden [zum Zeitpunkt der Rezeptsuche war das überaus ansprechende Rezept des Grillbrots leider noch nicht online - und ich einfach zu faul, mitzuschreiben...doch ich brauche auch immer schriftlich ein Rezept, dazu gleich mehr...].

Grundsätzlich koche und backe ich gern aus Büchern oder von Zetteln [oder aus Notizbüchern...], da kann man schnell nachschlagen, dazu kritzeln, an kritischen Stellen noch einmal schnell schauen [bevor der Ofen explodiert...] und natürlich den Zettel/die Seite ordentlich einsauen.
Das klappte jetzt nicht, weil wir nicht simultan zum Video gebacken haben, doch Baking Process denkt mit und stellt jedes Rezept als pdf zur Verfügung - Halleluja!

Überraschenderweise [Für Abonennten von Baking Process natürlich nicht, denn da wird es erklärt...] kommt in beide Teige Bier: Einmal Schwarzbier und einmal Malzbier.
Und jetzt stellt euch mal vor, wie zwei Nicht-Biertrinker durch die Regale des Getränkemarkts irren und Bier suchen...und morgens Teig anrühren. Auf nüchternen Magen. Ein Erlebnis!

Das ist Mehl...ich stürze alles ins Chaos...
Könntet ihr jetzt bitte einmal kollektiv bejahen, dass der Liebste unbedingt eine neue Waage bräuchte? 
Das wäre nett, er glaubt mir nicht...


Es war ein wenig schwierig, 8g Öl ohne eine entsprechende Waage abzumessen - deswegen hat der Baguette-Teig auch erst einmal gar nicht funktioniert und klebte nur an des Liebsten Händen. Anstatt erst einmal eine Lösung zu suchen, hatte er sich durch den Teig durchgequält - ich habe ihn mir hinterher heimlich geschnappt und noch eine Gehirnmasse geknetet, sah doch schon mal vielversprechend aus, oder?


Der Ciabatta-Teig dagegen machte sofort mit und unsere Sorge, dass wir zu wenig getrocknete Tomaten und Mozzarella [Büffel, Baby!] eingearbeitet hatten, bestätigte sich leider. 
Eine Handvoll ist eben immer irgendwie relativ, nächstes Mal nehmen wir nicht meine, sondern des Liebsten Hände, so einfach ist das.



Beide Teige mussten ein wenig ruhen und schliefen wohlbehalten unter Geschirrhandtüchern.
Der Liebste tadelte mich schon, weil ich die ganze Zeit nachschauen wollte - das ist aber auch spannend, wenn der Teig wächst und wächst und wächst...



Irgendwie hatten der der Baguette-Teig nicht so viel Motivation wie der Ciabatta-Teig. 
Doch das war auch nur schöner Schein: Kaum bewegte sich die Schüssel, stürzte der Teig ein wenig sougflé-artig zusammen...möööp!


Das schönere Baguette habe natürlich ich gerollt - ätsch!


Memo fürs nächste Mal: Nicht das ganze Mehl von der bemehlten Arbeitsfläche auf die Ciabattas knallen...Doch ich dachte, alles andere sei Verschwendung.



Doch gut ausgesehen haben am Ende alle - und auch richtig gut geschmeckt!

 Und die Moral von der Geschicht'?
Mit ordentlich Öl läuft es wie geschmiert und der Rest ist auch ganz einfach!
Immer wieder überraschend, wie wenig Zutaten man für ein leckeres Brot braucht - die ganzen Triebmittel und Geschmacksstoffe werden total überbewertet.
Wir haben übrigens auf einem normalen Backbleck gebacken - allerdings liebäugel ich ja jetzt auch mit so einem feinen Backstein, würde sich doch schon fast lohnen, die Grillsaison hat doch gerade erst begonnen.

Und jetzt hoffe ich, euch alle angefixt zu haben, denn wenn ich das schaffe, könnt ihr das auch:
Auf zu BakingProcess!


Mittwoch, 21. Mai 2014

[Lacke in Farbe...und bunt!] Taupe aka Nebo wandelt sich - Hilfe!



Taupe...das soll eine Farbe sein?!
Ja!
Bei Lena und Cyw und ihren "Lacke in Farbe...und bunt!", denn dort heißt es diese Woche: 
Zeigt her eure Taupe-Töne.

Taupe ist ja wie Apricot und Olive keine Farbe - sondern einfach nur sehr schwer auszusprechen.


Wir sind ja unter uns und deswegen kann ich es euch ja verraten:
So manche Taupe-Nuancen gefallen mir doch ganz gut, besonders in Kombination mit pastelligen Antik-Farbtönen, wie es sie oft in einem Schuh-Discounter gibt.
Gräuliche Ballerinas, antike Pumps in altrosa mit Wildleder-Optik...
Und dann liegt auf meinem Arbeitsweg auch noch ein neues Bekleidungsgeschäft und das hat ausgerechnet Grau und Taupe im Schaufenster in herzerwärmenden Kombinationen: Hippie-artige leichte Tücher mit Fransen, zottelige Röcke und alles in Schichten wild übereinander - herrlich!
Doch Nebo weiß, wofür Nebo nicht geeignet ist und welche Arten von Kleidung nicht getragen werden sollte.
Pastellige Schichtkleidung gehört nun mal dazu.


Und pastellige Nägel. 
Na gut, eigentlich sogar Nageldesigns mit pastelligen Farben... irgendwie kann ich mir das an anderen Mädels sehr schön vorstellen und schaue es mir auch gern an - an mir ist es fremd.


Ich glaube, ich muss zur Erholung mal wieder etwas in Grün oder Blau lackieren, um mich mal wieder in mich einzufinden, meine Güte!
Sonst bekommt ihr hier ja noch den Eindruck, dies sei ein ernstzunehmender Beauty-Blog!
[Obwohl...bei der latenten Abwesenheit von Highend-Produkten...ehm...]

Worum geht es heute eigentlich?


catrice - steel my soul
Eigentlich schon in der "Aussortiert"-Kiste, hat er jetzt seinen großen Auftritt zusammen mit essence - ballerina's charme . Denn beide sind schön harmonisch zusammen und eine Farbe allein...und dann noch in taupe...also entschuldigt: Das ist dann sogar mir doch ein wenig zu viel, ein wenig viel zu viel!
Wie schon in der letzten Woche habe ich die beiden Farben jeweils gegenteilig versucht übereinander zu stempeln, doch es gefällt mir ohne Kontrast und ohne Glitter nicht so ganz...und euch?


Habt ihr das auch, dass ihr manche Dinge einfach wunderschön findet, doch sie an euch nicht ertragt?
[So am Rande: Woanders habe ich schon oft Aufbewahrungsposts gesehen...interessiert euch das? Ich bewahre jetzt auch ernstzunehmend auf!]

Sonntag, 18. Mai 2014

[p2] adorable / [blubb] ~ der Liebste und die Nebo




Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Soap...

Nebo klickt sich durch Blogs, der Liebste kommt vorbei.

Liebster: "Was guckst du denn da?"
Nebo: "Verschiedene Blogs...guck mal hier, guck mal da...*klick-klick-klick*"
Liebster: "Als ich am Bahnhof auf dich gewartet habe, war da auch eine, die hatte einen schönen dunkelroten Mantel und hübsche Stiefel an."
Nebo: "... ... ... ...du hast gesehen, dass die Schuhe anhatte?!"
Liebster: "Ja, so schwarze Stiefel."
Nebo: "Seit wann achtest du denn auf Schuhe?!"
Liebster: "Seitdem du meinen Blick darauf lenkst!"




Passend zu schwülstigen Liebesgedanken habe ich mich mal an dem Lack adorable von p2 gewagt: Ein Sand-Style-Polish, rubbelige Oberfläche, schöne Glitterpartikel...und rosa.
Der Kommentar des Liebsten:
"Das sieht nicht gut aus, du bist kein Rosa-Typ!"
Sehe ich auch so. Obwohl die Farbe doch schon ganz schick ist: Eine mädchenhafte, ein bisschen barbie-artige Farbe, mädchenhaft.
Auftrag und Haltbarkeit? Gewohnt gut für die p2-Sandlacke, zwei Mal aufgetragen, nutzt sich die scharfkantige Oberfläche im Laufe des Tages annehmbar ab.



Alles in allem kann ich mir die Farbe viel mehr an Damen wie der Großstadtprinzessin besser vorstellen, doch an mir? Irgendwie nicht...


Donnerstag, 15. Mai 2014

[Lacke in Farbe...und bunt!] Mint / [blubb] Zeit rennt!



Und da ist die Woche schon wieder rum - rast die Zeit nicht?
Bald ist schon die erste Jahreshälfte vorüber gezogen - denkt noch jemand an seine guten Vorsätze?
[Wenn ich mir die LE-Regale im Drogeriemarkt so angucke, scheint der Gedanke allgegenwärtig.]

Wie war die Woche bei mir so?
Ich hatte ein kleines Abenteuer im MRT [Spoiler vorweg: Alles in Ordnung!].
Habt ihr schon einmal ein MRT besucht? 
Für mich ist das ja schon ein kleines Drama, weil ich anderthalb Kilo Silberschmuck von meinen Ohren entfernen muss - abgesehen von den Strapazen der Röhre selbst.
Wer das noch nicht erleben durfte, dem sei gesagt: Es wird beleuchtet und mit Frischluft versorgt - so der Aufklärungsbogen.
Ich habe davon noch nichts gesehen, denn: Ich mache die Augen zu, sobald die Liege hereingefahren wird und öffne sie erst wieder, wenn es wieder hinausgeht.
Und alls dazwischen ist Schweigen.
In einer absolut gemütlichen Pose [Die eine Schulter verkrampft hochgezogen, den Arm todbringend neben dem Körper in der Biegung der Röhre und den Kopf irgendwie in Schieflage...] verharrt die Durchschnitts-Nebo in diesem Gerät aus der Hölle 25 Minuten...Warum spielen die in dem Drecksteil eigentlich kein Radio?!
Nicht nur, dass es ohrenbetäubend surrt und klopft, zwischenzeitlich wackelte das ganze Gebilde so dermaßen, dass ich befürchtete, unter dem Hannibal-Lector-Gedächtnis-Korb, der über das Gesicht gelegt wird, begraben zu werden.
Und was macht frau sonst so lange unter dem Hämmern? 
@AWassersucht spielt gedanklich Pong - das bekomme ich nicht hin, dafür ist das Klopfen zu schnell.
Ich glaubte, ein paar Lieder wiederzuerkennen [Betörender Beat!] und doch konnte ich eigentlich nur an meine abendliche Maniküre denken - und den letzten Umzugskarton, der nun auch endlich ausgepackt ist.
Selbstverständlich fiel mir beim Auspacken die Gardinenstange, die wir verschönernd vor meinen hohen Billy-Regalen angebracht hatten, auf den Kopf.
Doch Mama-sei-Dank wurde dieses Manko auch wieder behoben und inzwischen sieht es sogar schon sehr wohnlich aus. [Und das ist auch der Grund, warum ich immer noch keinen PVP-Charakter erstellt habe bzw. im Moment so ziemlich gar nicht zocke. Ist es denn ein Wunder? Hat jemand übrigens eine Idee für einen lustigen PVP-Namen? Ich habe schon ein paar Ideen, doch so richtig die Knaller sind es noch nicht...]

Doch lange Rede, kurzer Sinn in privatem Geblubber: Lacke in Farbe...und bunt!

Diese Woche bei Lena und Cyw : Mint!

Uh ja! 
Natürlich besitze ich den gehypten essie-Mint Candy Apple nicht. 
Doch sein Bruder im Geiste, essence - that's what I mint, wollte mir auch nicht so richtig gefallen.

...und da waren es nur noch zwei: catrice - Mint Me Up und essence - always in my mint. 



So ziemlich jedem dürfte klar sein: Nebo drischt da jetzt noch irgendwas drüber!
Richtig!
Doch...was?
Schwarz könnte zu hart sein. Ein altgoldener Ton oder ein bronziger wäre nett - doch selbstverständlich sind das die Farben, die ich so gar nicht ausstehen kann und dementsprechend wenig besitze.

Warum nicht einfach versuchen, mit jeweils der einen Farbe über die andere zu stempeln?
Jawoll!
Nach dieser todesmutigen Woche, sind wir ja vor nichts fies!

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt - und wer zu ähnliche Farbtöne übereinander stempelt...ist selber schuld.
Ach nein, sicheres Auftreten ist alles:
Seht her, mein super-niedliches-dezentes Design!

 
...und wie ihr seht: Meine aktuelle Handcreme ist totaler Mist!
Durchhalten!
Bald ist Wochenende!

 

Sonntag, 11. Mai 2014

[aufgebraucht] April 2014



Meine Damen, mein Herr:
Die Aufgebrauchten des Aprils!
Natürlich habe ich trotz Umzugs keine Mühen gescheut und zwischendurch geknippst...doch irgendwie nicht alles - doch wenn es weiter nichts ist...

  • seyxy hair - short sexy hait Hard Up: Ein blaues, sehr feines Gel, das sich gut verteilen lässt und sogar mein schweres Haar sicher in Form hält. Warum ich es dennoch nicht nachgekauft habe? Weil es verdammt teuer ist! Bei dieser Tube gab es die doppelte Menge für den "Normalpreis" für 16,95€ beim Friseur...ihr versteht?


  • essence - I♥stage eyeshadow base: Meinen Review-Versuch findet ihr hier. Und ja, im Prinzip ist meine Meinung noch dieselbe, wir kamen gut zusammen klar. Schade finde ich, dass es so kam, wie wir befürchtet haben: Ich konnte nicht alles aus dem Flakon herauskratzen, schade! Werde es dennoch bestimmt mal nachkaufen.
  • escada - Absolutely Me: Hätte ich mir im Laden so nie gekauft, war ein Geschenk: Und ich mochte es nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sehr gern - überraschenderweise! Denn wer diese Kategorie länger verfolgt, weiß: Ich mag absolut keine Blümchenparfüms. Bei Absolutely Me ist das ein bisschen anders, da die Blümchen sehr kühl daherkommen, sodass nicht dieses aufdringliche Blümchenparfüm-Gefühl entsteht. Für mich ein tolles Winter/kalte Jahreszeit-Parfüm. Werde es dennoch wahrscheinlich nicht nachkaufen, denn es gibt einfach zu viele Parfüms!
  • essence - nail art stampy polish: Man sieht es ihm nicht an, doch aus dem Flakon ist einfach nichts mehr herauszubekommen: Weder durch Schütteln, Stürzen, Umkippen: Leer [...oder dermaßen eingetrocknet?!]! Da ich mit ihm und seinen Stempelergebnissen immer sehr zufrieden war, habe ich ihn natürlich schon nachgekauft.
  • Yves Rocher - Ming Shu Duschgel: Natürlich wurde dieses - wie fast alle Produkte, die ich von Yves Rocher sehr mag [Concealer!] - aus dem Programm genommen, schon vor sehr langer Zeit. Was ein Umzug nicht alles zu Tage fördert! Ich liebe diesen Duft und kann ihn leider nicht nachkaufen.

  • Balea - Klärendes Waschgel für Mischhaut: Sehr angenehm in Konsistenz und Geruch! Meine Haut hat sich immer sehr gereinigt angefühlt und hat das Gel auch gut vertragen.Und die kleinen Schrubbelkügelchen [Kein Peeling-Effekt!] sind wohl auch nicht verwerflich laut beatthemicrobead.org, kein Mikroplastik, puh! Dennoch habe ich es erst einmal nicht nachgekauft, da ich mich durch das Alverde-Sortiment teste.
  • syoss - color protect Shampoo: Ja, ich färbe mit syoss, ich wasche mit syoss, ich bin super zufrieden mit syoss und habe es schon nachgekauft.
  • Max Factor - Soft Resistant Make Up Light: Damit habe ich endlich mal gleichmäßig Farbe im Gesicht und ich habe mich noch nicht getraut, etwas anderes zu verwenden: Lässt sich super schnell und streifenfrei mit dem Pinsel auftragen, keine Halsränder, keine Ohrränder, gleichmäßiges Hautbild, leicht mattierend den Tag über: Natürlich schon nachgekauft!
Das war es auch schon wieder für diesen Monat.
Wenn ihr für mich Tipss für Drogerie-Foundations hättet, um mich von Max Factor loszueisen: Bitte hier lassen!
Ansonsten empfehle ich es uns Blassnasen.