Montag, 26. Mai 2014

[DIY][BakingProcess] Baguette & Ciabatta


Wir haben uns mal wieder getraut:
Und zwar an Ciabatta und Baguette!


Wer uns kennt, der weiß:
Eigentlich sind wir mehr die süßen Bäcker, egal ob Muffins, Kuchen, Ostertiere oder Kekse - läuft!
Dieses Mal sollte es zum Grillen herzhafter werden. Es musste etwas her, was der selbstgemachten himmlischen Kräuterbutter eines Freundes würdig ist... nur was?!

Ich bin ja kein großer Youtube-Gucker [Ehrlich Leute, wieviel Zeit sitzen denn manche bewegungslos davor?!] und wenn, dann verfolge ich eher meine persönliche Schmink-Guruette Lyset aka BPunk

Doch die immer bestens informierte purrrfekt hat mir einen Tipp gegeben: BakingProcess.
Da gibt es nicht nur Herzhaftes, sondern auch leckere süße Sachen [Weswegen ich eigentlich den Hinweis bekam...mit Zucker bekommt man mich immer!].

Die Videos habe ich inzwischen schon einige Zeit verfolgt und neben den tollen TNTs / Tipps und Tricks, gibt es dort viele leckere Sachen zum Nachbacken.
Na gut, sie sehen zumindest gelungen aus und da der Schöpfer, Ronny Vogel, auch am Ende der Sendung immer genüsslich zubeißt - wird es wohl schmecken [und überlebt werden].

Für unser Grillen sollten es also das Baguette und Ciabatta werden [zum Zeitpunkt der Rezeptsuche war das überaus ansprechende Rezept des Grillbrots leider noch nicht online - und ich einfach zu faul, mitzuschreiben...doch ich brauche auch immer schriftlich ein Rezept, dazu gleich mehr...].

Grundsätzlich koche und backe ich gern aus Büchern oder von Zetteln [oder aus Notizbüchern...], da kann man schnell nachschlagen, dazu kritzeln, an kritischen Stellen noch einmal schnell schauen [bevor der Ofen explodiert...] und natürlich den Zettel/die Seite ordentlich einsauen.
Das klappte jetzt nicht, weil wir nicht simultan zum Video gebacken haben, doch Baking Process denkt mit und stellt jedes Rezept als pdf zur Verfügung - Halleluja!

Überraschenderweise [Für Abonennten von Baking Process natürlich nicht, denn da wird es erklärt...] kommt in beide Teige Bier: Einmal Schwarzbier und einmal Malzbier.
Und jetzt stellt euch mal vor, wie zwei Nicht-Biertrinker durch die Regale des Getränkemarkts irren und Bier suchen...und morgens Teig anrühren. Auf nüchternen Magen. Ein Erlebnis!

Das ist Mehl...ich stürze alles ins Chaos...
Könntet ihr jetzt bitte einmal kollektiv bejahen, dass der Liebste unbedingt eine neue Waage bräuchte? 
Das wäre nett, er glaubt mir nicht...


Es war ein wenig schwierig, 8g Öl ohne eine entsprechende Waage abzumessen - deswegen hat der Baguette-Teig auch erst einmal gar nicht funktioniert und klebte nur an des Liebsten Händen. Anstatt erst einmal eine Lösung zu suchen, hatte er sich durch den Teig durchgequält - ich habe ihn mir hinterher heimlich geschnappt und noch eine Gehirnmasse geknetet, sah doch schon mal vielversprechend aus, oder?


Der Ciabatta-Teig dagegen machte sofort mit und unsere Sorge, dass wir zu wenig getrocknete Tomaten und Mozzarella [Büffel, Baby!] eingearbeitet hatten, bestätigte sich leider. 
Eine Handvoll ist eben immer irgendwie relativ, nächstes Mal nehmen wir nicht meine, sondern des Liebsten Hände, so einfach ist das.



Beide Teige mussten ein wenig ruhen und schliefen wohlbehalten unter Geschirrhandtüchern.
Der Liebste tadelte mich schon, weil ich die ganze Zeit nachschauen wollte - das ist aber auch spannend, wenn der Teig wächst und wächst und wächst...



Irgendwie hatten der der Baguette-Teig nicht so viel Motivation wie der Ciabatta-Teig. 
Doch das war auch nur schöner Schein: Kaum bewegte sich die Schüssel, stürzte der Teig ein wenig sougflé-artig zusammen...möööp!


Das schönere Baguette habe natürlich ich gerollt - ätsch!


Memo fürs nächste Mal: Nicht das ganze Mehl von der bemehlten Arbeitsfläche auf die Ciabattas knallen...Doch ich dachte, alles andere sei Verschwendung.



Doch gut ausgesehen haben am Ende alle - und auch richtig gut geschmeckt!

 Und die Moral von der Geschicht'?
Mit ordentlich Öl läuft es wie geschmiert und der Rest ist auch ganz einfach!
Immer wieder überraschend, wie wenig Zutaten man für ein leckeres Brot braucht - die ganzen Triebmittel und Geschmacksstoffe werden total überbewertet.
Wir haben übrigens auf einem normalen Backbleck gebacken - allerdings liebäugel ich ja jetzt auch mit so einem feinen Backstein, würde sich doch schon fast lohnen, die Grillsaison hat doch gerade erst begonnen.

Und jetzt hoffe ich, euch alle angefixt zu haben, denn wenn ich das schaffe, könnt ihr das auch:
Auf zu BakingProcess!


Kommentare :

  1. Vielen dank für die lieben Worte!

    Das bzw. eigentlich ja 'die' Ergebnisse sehen richtig lecker aus.

    Liebe Grüß,

    Chris @ BakingProcess Team

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schuld sind nur die guten Anleitungen ;)
      Dankeschön!

      Löschen
  2. Oh je, so ein Schätzeisen von Waage hatte ich in UK auch mal... furchtbar. Eigentlich hat dein Liebster sich doch den Grund für eine neue/digitale Waage bereits selbst geliefert: solche Kleinmengen kann man einfach nicht gescheit abwiegen. Und hey, wenn ihr schon über die Investition eines Backsteins (Lochbleche sind übrigens auch super!) nachdenkt dürfte eine Waage doch wohl das kleinste Problem sein, oder? ;)
    Ich durfte als mittlerweile halbwegs erfahrene Brotbäckerin (Sauerteig ist schon was feines) übrigens auch schon feststellen, das geölte Hände manchen klebrigen Teig ganz handzahm machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz arg furchtbar!
      Den Stein beliebäugel ich mehr als er, doch eine Waage sollte absolut drin sein...das alte Schätzchen ist ja auch schon etwas stark mitgenommen.
      Sauerteig steht auch noch auf meiner To-Back-Liste, da gibt es auch ein Video zu ;), ich bin schon ganz gespannt!

      Löschen
  3. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider sind es nicht meine Rezepte, sondern die von BakingProcess, doch vielen Dank ;)

      Löschen
  4. Menno, das sieht so lecker aus - und ich bekomme Hunger (um diese Uhrzeit!). Danke für den Hinweis, ich muss zu Youtube :-)

    Und ja: Eine neue (digitale) Küchenwaage ist absolut dringend notwendig. Das ist so einfach, wenn man immer wieder auf Null stellen kann und gramm- oder milliliterweise Zutaten dazugeben kann!

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das habe ich ganz vergessen, denn ich habe ja auch eine elektrische Küchenwaage und dieses "Zurückstellen" ist super praktisch!

      Dass du Hunger bekommst, freut mich gerade, denn das bedeutet ja, dass ich alles richtig gemacht habe ;)
      Danke!

      Löschen
  5. Hmmmm, ich hätte gerne etwas von dem Ciabatta um den Speichelfluss damit aufzufangen, der mir gleich auf die Tastatur tropft...
    Und Lust auf Malzbier habe ich nun auch irgendwie bekommen...Ich glaube, ich weiß, was ich mir heute noch kaufen muss.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch, ich kann mir sämtlichen "Bier"-Erzeugnissen nichts anfangen, auch nicht mit Malzbier - ich bräuchte also Reste-Trinker ;)
      Das Ciabatta ist wirklich zu empfehlen und dann doch ganz einfach, wenn man sich ans Rezept hält ;)

      Löschen
  6. Uiui, ich freu mich immer noch so sehr, dass du was von BakingProcess nachgebacken hast :) Hihi, umso besser, dass es auch gut gelungen ist.
    Übrigens gibt es nun auch nochmal das Standard-Semmel(Brötchen :P)-Rezept als Neuauflage. Mit mir als Gast, hihi^^
    Und demnächst kann ich eure Lust auf süße Gebäcke auch noch erfüllen, denn bei BakingProcess steht ein neues Format an *geheimnistuerisch* :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]