Freitag, 13. Juni 2014

[PR-Sample] - Rossmann - Max Factor LipFinity



[PR Sample / Anzeige]
Im Rossmann-Blogger-Newsletter konnte man sich für einen Test der neuen Lipfinity Lippenfarben von Max Factor bewerben - und ich habe die große Ehre, die Lippenfarben ausprobieren zu dürfen!
[Also ihr wisst Bescheid: PR-Samples, kein sponsored Post.]


Erreicht haben mich die beiden Farben Always Delicate und Just in Love.
Laut der beigefügten Farbkarte ist Always Delicate für helle Hauttypen geeignet, Just in Love eher nicht...stört uns das? Natürlich nicht!


Die Lippenfarben sind in einem Schächstelchen verpackt, in dem sich nicht nur der Lippenlack versteckt, sondern auch der Lippenbalsamüberlack, welchen man übrigens auch einzeln nachkaufen kann. Ein "Starter-Set" ist in Drogerien wie Rossmann und dm für um die 10€ zu haben.



Ich bin ganz gespannt auf die Lippenfarben gewesen, denn die Farben von Max Factor gehören zu den ersten "Dauerfarben", die ich mir gekauft hatte: Damals noch in der Farbe von geronnenem Blut konnte so am Wochenende die Nachbarschaft verschreckt werden. Umso gespannter war ich jetzt von der neuen Handhabung und Textur - wobei mein erster Lippenlack wahrscheinlich schon eher die Urgroßmutter denn die Vorgängerin der jetzt vorliegenden Lacke war...



Ganz wichtig: Zu Beginn der Behandlung die Lippen bitte fettfrei halten!
Ne, ist klar...ich spielte für einen Moment mit dem Gedanken, ob man nicht den essence Primer..nein, natürlich nicht! Ich bin mit einem Tempo [unbenutzt und ohne Duftzusätze] über meine Lippen gegangen, um sie möglichst frei von allem zu halten. 
Das ist ziemlich wichtig, denn im Gegensatz zu "normalen" Lippenstiften sind die Lippenfarben fettlöslich und verabschieden sich beim Anblick eines Fettstifts [übrigens ein Super-Tipp, falls mal wieder der ölhaltige Make-Up-Entferner ausgegangen ist: Einfach ein paar Runden mit dem Fettstift drehen - im Notfall funktioniert auch Olivenöl, ist aber eklig...fragt nicht!]



Ich glaube, über die Inhaltsstoffe brauchen wir uns an dieser Stelle nicht unterhalten...auf natürlichem Wege ist so ein Produkt wohl leider nicht herzustellen, oder?



Always Delicate ist ein "Nude"-Ton, mit anderen Worten: Erste Assoziation: Fleischwurst!
Beim genaueren Hinsehen erinnert die Farbe dann doch mehr an einen grazilen Hautton mit einem leichten Einschlag von "peach" [Pfüüüürüüüch, wie die coolen Leute sagen...].
Ich muss ja sagen, dass ich vor der Farbe ein wenig Angst hatte, denn eigentlich gibt es bei diesen Farben und mir nur zwei Versionen: Geschminkt wie ungeschminkt oder Geschminkt wie tot-seit drei Wochen.
Dies ist die Variante: Geschminkt wie ungeschminkt [Was ein Glück!]:
Der Auftrag ist ganz geschmeidig, trotz des Lipgloss-Applikators [Problem-Nebo: Lipgloss-Assoziationen!] auch ziemlich gleichmäßig und einfach in der Handhabung - was aber auch der hellen Farbe geschuldet sein könnte.
Einmal aufgetragen trocknet der Lack recht schnell an und wird zu einem harmlosen, unschuldigen Nude-Ton, der wahrscheinlich grandios zu dramatischen Augen-Make-Ups passt - oder der Unschuld vom Lande. Die eigene Lippenfarbe schimmert ein wenig durch und ich kann mir gut vorstellen, dass das einen wesentlichen Unterschied von Trägerin zu Trägerin ausmacht: Je nachdem wie das eigene Lippenrot durchschimmert, verändert sich die Farbe, da der Lippenlack an sich doch sehr durchscheinend [sheer!] ist.

Ich habe ihn an einem der extrem heißen Tage getragen, direkt nach dem Duschen, dann Sonnenbrille auf die Nase und Hut auf den Kopf: Fertig angezogen!


Always Delicate - ohne Lippenbalsam
Always Delicate - mit Lippenbalsam
Nach dem Auftrag des Lippenbalsams, glänzt Always Delicate wie "nackte" Lippen mit Labello-Auftrag. Der Balsam vermittelt ein Gefühl von Feuchtigkeit auf den Lippen und unterdrückt das Gefühl, ständig mit der Zunge über die Lippen fahren zu müssen, denn der Lack trocknet wie gesagt an - und bleibt trocken. 
Ich habe an dem Abend extra ölhaltigen Nudelsalat mit Tomatensauce gegessen [Nur für die Wissenschaft!] und nur in dem inneren Bereich löste sich die Farbe ganz leicht, was nicht weiter auffiel, denn es war ja: Geschminkt wie ungeschminkt.


Just in Love ist ja dann doch schon eher im Beuteschema, wenn auch laut Farbkarte nicht für Blassnasen geeignet - seit wann halten wir uns denn an Vorgaben?!?! Eben!!!
Just in Love ist ein fesches Fuchsia [Alter Falter, also das mit den Farbbezeichnungen muss ich echt noch üben...], auch völlig frei von Glitzerpartikeln [Creme-Finish!] und leuchtet selbst im Flakon schon ein wenig.
Der Auftrag? Eine kleine Katastrophe für mich: Mit abgestrichenem Applikator wurde die Linie nicht gleichmäßig ziehen ließ! Selbst wenn ich in einem Schwung angesetzt hatte, sah das Ergebnis irgendwie unruhig und angefressen aus. Nach zwei dünnen Schichten relativierte sich das Ganze dann ein wenig und wurde durchaus tragbar und gleichmäßiger.
Auch Just in Love ist in meiner Anwendung ein etwas durchscheinend erscheinender Kandidat, was im Endergebnis ein schönes Abschlussbild gibt: Die Lippen wirken eben nicht wie lackiert.
Die Farbe ist schön beerig und ich finde, auch durchaus für Blassnasen geeignet, wenn frau mal ein wenig auffallen möchte. Und wer möchte das mit dieser Farbe denn nicht?
Ganz wichtig ist immer, den mitgelieferten Balsam zu benutzen, da die Farbe sonst an Geschmeidigkeit verliert und ein "bröseliges" Gefühl auf den Lippen hinterlässt - und letztlich tatsächlich leicht anfängt, Klämpchen zu bilden und sich auf und davon zu machen. Also wie auch bei der Hand- und Fuß- Creme: Immer schön eincremen!


Just in Love - ohne Lippenbalsam
Just in Love - mit Lippenbalsam

Im Vergleich zu den "alten" Versionen?
Wesentlich leichter im Auftrag und viel besser in der Haltbarkeit! Auch trocknen sie nicht mehr so wahnsinnig aus wie "damals" [Tante Nebo erzählt von früher...], natürlich sollte man sich keine Illusionen machen: Pflegend ist anders und da ist auch eine ganze Menge Chemie drin...

Fazit?
Ich bin von Max Factor Produkten noch nie enttäuscht worden - und so verhält es sich mit den Lipfinitys ebenso:
Natürlich ist der Auftrag, gerade bei Just in Love etwas anstrengend - doch hat frau auch ziemlich lange etwas davon, wenn sie sich von Currywurst und Pommes fern hält [Hey! Man könnte es auch als Diätunterstützung verkaufen!].
Im Gegensatz zu anderen langhaltenden Lippenprodukten aus dem Drogeriebereich, die ich kenne, ist das hier die erste Wahl für mich, wenn ich "die" Farbe gefunden habe.
Bei anderen Marken greife ich für den kleinen Kick zu, bei den Farben von Max Factor ist es für die Ewigkeit - oder bis der Lack eben eintrocknet.








Kommentare :

  1. Für mich sind diese kleinen Chemiekeulen ja gar nichts mehr, wobei mir die zweite Farbe wirklocuh sehr gefällt und die Haltbnarkeit durchaus verlockend klingt.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen habe ich die Inhaltsstoffe auch nur abfotografiert ;)

      Die Haltbarkeit ist seeeehr gut, ich war wieder begeistert und gerad der knallige Ton von Just in Love ist eine tolle Farbe!

      :)

      Löschen
  2. Ich durfte die beiden Farben auch testen! Ich bin zu einem sehr ähnlichen Ergebnis gekommen. Nur das mir der Nude Ton meiner Meinung nach gar nicht steht. Eher Kategorie Tot seit 3 Wochen wie du so schön gesagt hast.
    Wenn du magst: Mein Post ist schon seit geraumer Zeit online.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon geschaut und kommentiert ;)
      [Hatte schon mal versucht, dir zu folgen, da wollte das GFC nicht, heute hat es nach mehreren Versuchen dann auch mal geklappt!]

      Löschen
  3. also die Farben stehen Dir beide recht gut. Ich halte mich ja von Lacken und Glossen für die Lippen eher fern, weil die immer so kleben bei mir. Bin bei den Lippen auch nicht so mutig was Farbe angeht, wie bei Augen und Nägeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)

      Die LipFinity-Produkte trocknen total an [aber so richtig!] und werden erst durch den Balsam geschmeidig - und das Ergebnis ist wie mit einem normalen Fettstift auch: Die kleben überhaupt nicht :)
      [Ich kann Lipglosse auch so gar nicht leiden!]

      Löschen
  4. Für mich ist die Variante "geschminkt wie ungeschminkt" Perfect und ich werde sie mir wohl auch kaufen, ich habe bis jetzt nur gutes darüber lesen können.

    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beruhigt mich ja schon ein bisschen, nicht allein mit der Meinung zu sein ;)
      Ich hoffe, er gefällt dir auch so gut!

      Löschen
  5. Ich find die erste Farbe steht dir wahnsinnig gut. Die zweite sieht auch hübsch aus, aber die erste ist einfach supertoll.
    Ich hatte auch mal einen Lipfinity - erst bin ich an der Kasse fast aus den Latschen gekippt, als ich den Preis gehört hab (hatte ich vorher nicht gelesen und einfach mal mit 8 - 10 € gerechnet. Haha.), und dann war er schrecklich trocken und ungemütlich zu tragen. *grusel*
    Aber freut mich, wenn die inzwischen etwas angenehmer geworden sind. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, vielen Dank!
      Bei uns im dm kosten die 10,65€, so der Stand gestern, was schon eine Menge ist, doch sie halten ja schon sehr lange.
      Im Gegensatz zu den "alten" Versionen finde ich die viel angenehmer - und auch haltbarer, vielleicht sind sie ja jetzt wieder was für dich, auch wenn es natürlich eine ganz schöne Chemie ist ;)

      Löschen
  6. Ich war immer ein Fan von diesem Lippenstift, aber die neue Version ist meines Erachtens schlechter geworden und löst sich auch beim Essen teilweise ab. Die alte Version war der Hammer. Ich wünsche mir die alte Version zurück !!

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]