Sonntag, 17. August 2014

[essie] Haute in the heat / ruffles& feathers


...und wenn ihr jetzt euren Blick in eure Adresszeile wandern lasst, was fällt da auf?
Richtig!
Wir [der Größenwahn, Nebo und ich] sind nun unter kunterdunkle.de zu finden, ist das nicht großartig?
Und wer ist schuld?
Richtig, wie fast immer wenn etwas gekauft wird: die purrrfekt und ihr Liebster haben alles in die Wege geleitet - und ich bin ihnen sooo dankbar!


Wie kann man die Spionagenkartenpunkte am besten einsetzen?


Genau, einfach mal wieder in essie investieren und diese beiden Farben aus der aktuellen Haute in the heat - limited edition gewählt:

Haute in the heat, laut essie ein sommerlicher Himbeer-Ton. In meinen Augen eine Mischung aus kräftiger Himbeere mit einem ganz starken Rot-Stich. Je nach Lichteinfall ist er dann mehr himbeerig oder rötlich. Und gar nicht so Pink wie auf der essie-Homepage. 
Ein perfekter Rotton mit pinkem Unterton, ich kann es nicht sagen, einfach perfekt!

Ruffles & feathers ist dagegen gemäß essie "smaragdgrün"....joa, vielleicht, es ist jedenfalls ein sehr schönes, Grün mit einem tealfarbenen Einschlag - einfach zum Verlieben!

Es ist ein ähnliches Phänomen, wie wenn Pastellgrün und Fliederlila nebeneinander stehen: Dann muss ich einfach beide kaufen!
[Bei Grüntönen ja auch noch durchaus legitim...warum ich allerdings tausende von fliederfarbenen Lacken besitze...verstehe ich auch nicht so wirklich...]

Dem blauen Ton konnte ich mich gerade noch erwehren, denn ich befürchtete, dass er dem I'm addicted aus der letzten LE zu ähnlich ist...hat das eigentlich schon jemand verglichen?
[Soraya hat!]






Ob diese unebene Oberfläche durch meine von Glitzerlacken gestressten Nägeln herrührt oder vom Lack, habe ich noch nicht herausgefunden.
Doch wie kann man kleine Knötchen und fiese Stellen am besten verbergen?
Genau: Einfach etwas Topper drüber, viel hilft manchmal viel.








Ich kann gar nicht sagen, welche Hand ich lieber anschaue!
Beide Farben sind absolut wunderschön, ich bin verliebt, und ihr?






Kommentare :

  1. Yeah, saugeil, ich gratuliere zur eigenen Domain! :) *konfetti werf*
    ... wegen den Hubbeln: Benutzt du Basecoat? Wenn ja, vermute ich, dass es am Lack liegt, weil der Basecoat das "darunter" ja schön geglättet haben sollte ;)

    Um den Ruffles & Feathers bin ich ja auch rumgeschlichen, aber da der so fies abfärben soll, hab ich ihn stehen gelassen. Sieht aber echt hübsch aus und passt ja wohl perfekt in dein Beuteschema! :)

    Achso, und was ich dir auch noch mitteilen wollte (aber um das Problem weißt du vermutlich bereits):
    Deine Nagelhaut schaut immer leiiicht strapaziert aus (ist aber eh schon besser geworden, find ich). Das war bei mir nämlich früher auch der Fall (Guckstu: http://blabliblog.de/wp-content/uploads/2010/04/aspirin.jpg). Mir hat es geholfen, die Nagelhaut gescheid zurückzuschieben und dann auch bis knapp(!) zur Kante zu lackieren, damit die Haut erst gar nicht mehr vorwachsen kann. Eincremen tust du ja eh schon fleißig, wie ich an deinen Aufgebraucht-Posts immer sehe ;D

    Liebe Grüße aus Hochwasserhausen! :)
    Tetetetris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jipp, ich benutze immer Basecoat. Aktuell den "Diamond Strength" von Sally Hansen - bisher ohne Hubbel, ich dachte, das könnte an meine durch Glitter strapazierten Nägel liegen...sonst kenne ich Hubbel nicht so ^^

      Der ruffles&feathers färbt derbe...doch nichts, was ein bisschen Nagellackentferner nicht wieder hinbekommt. Ich habe da so einen OPI-Kandidaten, der viel hartnäckiger ist ^^

      Leiiiicht strapazierte Nagelhaut? Die Dinger sehen immer aus, als hätte ich sie einmal durch die Sahara gezogen :D
      Ich schiebe schon extra wenig zurück, weil die bei mir auch echt schnell Risse bekommt und irgendwie...unförmig wird, deswegen lackiere ich oft auch nicht ganz runter :D
      Im Sommer ist es immer besonders schlimm...
      Also knapper lackieren? Wird gemacht, Chef ;)

      Löschen
  2. Glückwunsch zur eigenen Domain :)
    Und deine Nägel sehen toll aus. Besonders der smaragdgrüne Lack gefällt mir farblich richtig gut.

    Liebe Grüße und noch ´nen schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D
      Ja, die Farben sind einfach wunderwunderschön =)

      Löschen
  3. ... und sogar inverse! :D

    Gratuliere übrigens zur eigenen Domain :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. XD Stimmt, ich musste lange drüber nachdenken, doch es stimmt: So was von inverse!

      Danke ;)

      Löschen
  4. Hübsch hübsch! ^_^
    Den grünen hab ich mir auch zugelegt. Der Namensgeber der Collection war mir dem Style Hunter zu ähnlich. Ich finde, die sehen sich zu ähnlich um beide haben zu müssen.
    Jetzt interessiert mich natürlich noch, wie dein Ablackier-Erlebnis war. Färbt Ruffles & Feathers?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Style Hunter habe ich nicht...und eigentlich kaufe ich auch weniger Rot-Pink-Töne...doch bei der Kombination hat einfach alles ausgesetzt und der "Haben-Muss!"-Reflex hat eingesetzt ;)

      Ruffles&Feathers färbt ordentlich, mehr den Nagel als die Haut, doch ist das auch ganz gut wieder zu entfernen. Wenn man danach neu lackiert, ist es ja wie bei mir egal, Nude würde ich danach nicht tragen, das wäre dann mehr Hulk ;)
      Also: Alles machbar :D

      Löschen
  5. Prima, die Halloween-Kokel-Finger sind wieder heil XD!

    AntwortenLöschen
  6. Ich inverstiere die Punkte auch ausschließlich in essie Lacke. Zuletzt war es thrills and chills.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, diese Punkte haben auch keinen anderen Daseins-Zweck ;)

      Löschen


Vielen Dank ^.~