Freitag, 31. Juli 2015

[Mottomonat] Soft Summer



Bei Cyws Mottomonat soll es in diesem Monat ein Soft Summer sein.
Uff!
Erst einmal: soft - dann auch noch summer.
Beides findet ihr ja hier zur Genüge...wenn ihr sucht, ganz bestimmt!

Also habe ich mich zusammengerissen und gedacht: Machste mal was Hübsches für die Cyw!
Meine Inspiration ging in Richtung rot-gelbes Gradient mit feinem Stamping.
...
...
...also es ist dann mal wieder ein Retro-Vintage-Blümchen geworden. Irgendwie doch ein wenig mehr Weihnachten, doch nachdem das Gradient so grandios schief gegangen ist, dass ich vor lauter Frust keine Bilder gemacht habe, bin ich doch ganz zufrieden. Denn abgerockt klappt ja meistens ganz gut.


Dieses Mal habe ich mit einem p2-LE Lack von der WM gestampt, der sich ein bisschen anstellt, wie auch essie - blanc.
Den richtigen weißen Lack zum Stampen zu finden ist gar nicht so einfach.
Ich fürchte, ich muss zu dem Stamping Lack von essence zurückkehren - oder habt ihr noch einen Geheimtipp für mich?

Weil ich von crushed cayenne von Maybelline so begeisgtert war, habe ich direkt mal wieder zu diesem gegriffen [und das schon zum dritten Mal...] und ihn mit Vanilla Venom abgetupft.
Anschließend habe ich mit einem No-Name-Blümchen gestempelt, auf den Daumen dagegen mit MoYou - und finde es doch noch ganz annehmbar, oder? So ein ganz kleines bisschen?




Mut zu Misslungenem.
[Und immer schön die Hände eincremen! Ein paar Abende vergessen/verweigert, schon wieder das totale Nagelhautdrama...]



Dienstag, 28. Juli 2015

[preXmas] Eure Fragen



  • Wie oft lackierst du deine Nägel? Hast du feste Tage oder lackierst du einfach dann, wenn der Lack nicht mehr schön ist?
Auf jeden Fall jeden Sonntag, denn dann habe ich genug Zeit für Stempeleien und Lacksauereien und im Idealfall hält das ganze dann auch bis zum nächsten Wochenende - wenn nicht, lege ich unter der Woche nach, gerne mit einem Sandlack, der lässt sich so schön abends auf die Schnelle lackieren.
  • Outfitposts?
Muss das sein? Oh je...ich habe weder eine ausdrucksstarke Garderobe noch Talent zum Knippsen - schwarz auf schwarz im dunklen Flur...und irgendwie auch immer dasselbe.
  • Weißt du denn noch, wie du zu MIR (Sulfur & Cookies) gefunden hast? ;)
Ich denke, durch das essence Forum, kann das sein? :D Vengeance Cosmetics war ich schon gefolgt und bin dann mit umgezogen.
  • Wie bist du eigentlich auf deinen Blognamen gekommen?
Ich hatte vor Jahrzehnten/Ewigkeiten etwas für meine erste Emailadresse bei GMX gesucht und "dunkelbunt" fand ich zu ausgelutscht, wollte nichts zu arg gruftiges ...und irgendwie wurde es dann "kunterdunkles" und ich bin dabei geblieben. 
  • Wird es demnächst wieder etwas Geschminktes auf dem Blog geben?
Ich sammel meine spärlichen Bilder für einen Sammelpost bzw. um mal wieder ein paar Paletten vorzustellen, doch sind meine Fotos weder gut noch wahnsinnig unterschiedlich, sodass ich immer denke, dass ich euch langweilen würde, wenn ich mehr posten würde, da ich doch immer sehr ähnlich schminke ^^  

  • Was ist dir außer der Farbe noch wichtig? Haltbarkeit, Finish oder vielleicht bevorzugst du bestimmte Marken?
 Ganz klar: Die Farbe ist das erste Kaufkriterium. Meine Petrol/Türkis-Sammlung sprengt den Rahmen inzwischen, ansonsten...Ne, eigentlich bin ich Lustkäufer, egal ob Satin, Sand, Creme, Glitzer...essie, essence oder p2, es muss mir nur gefallen. Bei Butter London und OPI hört es für mich allerdings auf, irgendwo muss die Relation zum Preis ja noch stimmen.


Vielen Dank für eure Teilnahmen!

 




Sonntag, 26. Juli 2015

Liebster Blog Award von Frau von Farbe


Die sympathische Frau von Farbe hat mir diesen niedlichen Award verliehen, vielen lieben Dank an dieser Stelle noch einmal!


Auch hier gilt: 
Es gibt Fragen zu beantworten und weitere BloggerInnen zu nominieren - und wiederum Fragen zu stellen, eine Anzahl war nicht genannt, puh, das wird wieder ganz schön schwer!


1. Hast du ein Lieblingsbuch? Und welches Buch würdest du mir empfehlen?
Die Rachel-Morgan-Reihe von Kom Harrison, ganz klar! Ich liebe die Reihe, die Charaktere, die Geschichte.

2. Könntest du dein Handy für eine Woche abschalten? Warum?
Könnte bestimmt - möchte ich? Neeee, ich stehe viel in Sms-Kontakt [Ich bin so oldschool!] und mit Freunden über diverse Dienste in Verbindung, das möchte ich nicht mehr missen - genau wie Twitter und Instagram. Ich fürchte, ich bin schon so ein kleiner Suchti...

3. Welches ist dein persönliches Unwort des Jahres 2014? Und welches Wort/ welche Phrase sagst du ständig, obwohl es dich selbst nervt?
Ey, das sind aber zwei Fragen! Hm, ein persönliches Unwort 2014 habe ich eigentlich nicht. Was sage ich ständig, dass es mich selbst nervt? Das wechselt immer phasenweise, manchmal benutze ich eine Phrase eine zeitlang - und höre dann wieder auf, nur um die nächste zu benutzen.

4. Welche Aktivität in deinem Alltag ist die größte Gefahr für deine Nägel und wie gehst du damit um?
Das ist eine tolle Frage! Ganz klar: Der fürchterliche Haushalt! In der Regel lege ich meine Putzpläne und Manikürezeiten zusammen - und zwinge ihn am Wochenende zu spülen ;)

5. Welcher ist dein Lieblings-Film und was fasziniert dich so an ihm?
Puh, das ist eine schwierige Frage...ich glaube, es ist Moulin Rouge, ich liebe die Kostüme, die Musik, die Darsteller...in die gleiche Kategorie könnte auch die Rocky Horror Picture Show fallen... oder Sweeny Todd...oder ein Königreich für ein Lama [nur ohne Musik].

6. Welche sind deine top-drei Blogs, die du regelmäßig liest?
Top 3? Uff, ne, die habe ich eigentlich gar nicht, ich schaue, dass ich mein Dashboard regelmäßig abgrase und ziehe dementsprechend Kommentier-Runden, für nur drei Blogs kann/will ich mich gar nicht entscheiden...


In letzter Zeit hatte ich so viele Mädels nominiert, die dann doch nicht mitgemacht haben [jaha, Kettenbrief und so, ich weiß] und jetzt weiß ich gar nicht, wen ich nominieren soll, sonst wähle ich ja schon wieder dieselben...mag jemand?



Mittwoch, 22. Juli 2015

[preXmas] Kreativbeiträge



Beim preXmas habe ich um einen kunterdunklen Sommerlook gebeten - und einige haben mir diesen Wunsch erfüllt, vielen Dank, ich habe mich wahnsinnig gefreut!!



Bernice hat mir einen "idyllischen Palmenstrandsonneruntergangslook im Stil von Edgar Allan Poe...mit matschigem Rabe und verkorkstem Grabstein in aufgeschnittener Kastenbrotoptik" geschminkt. Den Raben finde ich gar nicht matschig und die Idee richtig, richtig gut, danke dir!


Flattichen hat die Pinsel geschwungen und etwas kunterdunkles auf die Nägel gezaubert, schön düster, gefällt mir gut! [Und bei einem Treffen machen wir dann zusammen "Clean Up" ;D] Danke dir fürs Mitmachen!


Caro hat sich wunderschönes Grün ans Auge gezaubert - da bin ich ja voll dabei und finde es wunderbar für einen kunterdunklen Sommer! Vielen Dank!


Jen / Mrs. Muffin hat mit diesem zauberhaften Bild teilgenommen - wenn das mal kein Sommerlook ist!

Ich danke euch ganz herzlich!

 

Sonntag, 19. Juli 2015

[mampf] Sommer 2015


Sommer, Sonne, Grillzeit...
Nicht nur am Strand, wo sich die Leutchen in Reih und Glied rostrotbraun braten, sondern auch im Garten ist Grillen und Schlemmern angesagt.
Wie ihr ja wisst, ernähre ich mich weder streng vegetarisch, noch vegan, doch versuche ich meinen Fleischkonsum einzuschränken und besonders auf Schweinefleisch zu verzichten [was mir nicht sonderlich schwer fällt, warum das Ganze? Lest ihr hier].

Im Mai haben wir schon einmal "angegrillt" und ich war völlig inspirationslos... Holzkohlegrill, alle Männer freuten sich auf Fleisch...der Grill ist klein, die Leute viele, was tun?!
Nach einer kleinen Rundfrage auf Twitter und Hilfestellungen von @AWassersucht und @Flattichen , habe ich mich für ein kleines Menü entscheiden können, das ganz gut geklappt hat und inzwischen auch mehrere Male von uns in verschiedenen Variationen zubereitet worden ist. 
Da ich eine faule Kartoffel bin, sind die Gerichte schnell, doch überraschend einfach und sehr, sehr lecker!


Erst einmal brauchen wir doch etwas, das satt macht - und gut aussieht!
Bewährt hat sich an dieser Stelle ein Blech Grillgemüse, das sich wunderbar im Ofen vorbereiten lässt.
Ich nehme gern: 
  • 3 bunte Paprika
  • 3 Gemüsezwiebeln
  • 3 kleine Zucchini
  • ca. 500g Babykartoffeln
  • Oliven, grün und schwarz, je nach Laune
  • ca. 500g Cocktailtomaten


Alles wird in relativ große Stücke geschnitten und optisch ansprechend auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilt. Die Cocktailtomaten bleiben hierbei ganz. 
Die Babykartoffeln sind an dieser Stelle günstig, da sie nicht geschnitten werden müssen. Sind die Kartoffeln größer, schneide ich sie in "Wedgesgröße". 
Den Backofen heize ich bei 180°C vor, über das Gemüse gebe ich derweil eine Chili-Paprika-Salz-Mischung [aus der Mühle oder selbst angerührt] und Olivenöl, nicht zu viel, nicht zu wenig, ein wenig nach Bauchgefühl und persönlichem Geschmack. Dann das Blech einfach eine Dreiviertel Stunde lang in den Ofen schieben - und genießen. Je nach Ofen ist es wichtig, zwischendurch einmal zu schauen, damit euch das Gemüse nicht verbrennt. Wenn die Kartoffeln durch sind, ist das Gemüse fertig und kann warm, doch auch kalt gegessen werden.

Brot reichen wir gern nach dem Rezept von Baking Process, das hat sich am meisten bewährt und ist bisher immer wahnsinnig gut gelungen! 
In den Grundteig geben wir immer getrocknete Tomaten und Mozzarella, in einen Teil dann auch schon einmal geschnittene Oliven - hier kann dann an Salz gespart werden, weil die Oliven eine ganze Menge Salz mitbringen!

Als Dip habe ich inzwischen am liebsten eine Mischung aus 100g griechischen Joghurt, 250g Schafskäse leicht [Aldi Süd], etwas Salz, Pfeffer und Kräuter. Manchmal auch ein paar Esslöffelchen Ajvar [Paprikapaste im Glas], wobei lieber die schwarfe Variante, weil sich die milde im Joghurt total verliert.

Wenn die Männer mit ihrem Fleisch durch sind, habe ich natürlich auch noch etwas für meinen Grill:
Im Frühjahr gab es beim Haus- und Hoflieferanten Aldi Süd kleine Blechpfännchen für den Grill.
Wunderbar!
Ich fülle sie mit etwas Olivenöl, Zwiebeln und einem halben Schafskäse [leicht] bzw. Grillkäse und Oliven - wunderbar lecker! 
Die Zutaten sind vor der direkten Flamme geschützt und brutzeln lecker vor sich hin.


 
Habt ihr noch ein paar Dip-Rezepte oder Grill-Tipps?
Immer her damit! ;)





Mittwoch, 15. Juli 2015

[aufgebraucht & weggetan] Juni 2015



Manchmal brauchen Dinge Zeit  - und manchmal vertrödelt man auch einfach die Zeit - und so kommt der Juni schon fast im August. Besser spät, als nie...


Den ölhaltigen Augen Make-Up-Entferner von balea kennt ihr hier ja schon, ich mag ihn immer noch, weil er meine Augen nicht austrocknet, Mascara und Eyeliner ganz gut entfernt und ich auch sonst einfach noch keine Alternative für mich gefunden habe. Ist schon nachgekauft.

 Auch der Lacura beauty - super gloss top coat ist ein alter Bekannter [unter anderem aus meiner Vorstellung - damals] und ich komme immer noch gut mit ihm zurecht. Ja, für 1,99€ pro Flakon kann ich es auch einfach besser verschmerzen, wenn das letzte Drittel eingetrocknet ist. Dafür trocknen die anderen zwei Drittel so wunderbar schnell durch, dass ich ihn immer und immer wieder nachkaufe, wenn er denn da ist. Ich glaube, Aldi Süd rationiert die Auslieferungen: Er ist einfach ständig vergriffen!


 Mit der Maybelline - lash sensational hatte ich nicht so das Glück: Zwar war das Geschenk sehr niedlich, doch mit meinen Problemwimpern war es leider kein Highlight. Sie hat aus drei Wimpern eine geklumpt und auch ansonsten nicht viel mit meinen Wimpern gemacht. Zum Ende hin wurde es ein wenig besser - doch nicht gut genug, deswegen werde ich sie nicht nachkaufen.


Viel besser komme ich dagegen mit der Wolkenseifen - Deocreme - Perfect Day zurecht, denn sie schützt den ganzen Tag zuverlässig vor Müff, jedoch nicht vor Sturzbächen unter den Armen, wie sie bei den Temperaturen über 30°C einfach nicht aufzuhalten sind. Die Deocreme riecht nach der blauen, niveauvollen Pflegecreme, die wir alle kennen und ich mag den Duft sehr gern. 
Diese Creme kaufe ich immer wieder nach, als nächstes kommt aber die von PonyHütchen dran.


Caro hat mich die Nivea - In-Dusch Gesichtspflege und Nivea - In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner mittesten lassen.
Die In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner wird vor dem Duschen aufgetragen [Wie gut, dass da eine Anleitung aufgedruckt war, das hätte ich ja sonst nie hinbekommen...], dabei löst sich schon ziemlich viel vom Make Up, Mascara und Eyeliner. Nach dem Abwaschen unter der Dusche habe ich doch noch sehr dunkle Schatten unter den Augen, das ist für mich eine ziemliche Schwäche.
Als ich nach dem Duschen die Reste entfernt habe, habe ich festgestellt, dass bis auf die Augenreste nicht mehr viel vom Tages Make Up übrig war. Das Gefühl auf der Haut war auch angenehm und ein Nachkauf ist wahrscheinlich.
Die In-Dusch Gesichtspflege ist dagegen absolut kein Nachkaufkandidat für mich, der Auftrag in der Dusche ist natürlich unkompliziert, doch nach dem Duschen hat sich auf meiner Haut ein Film gebildet, irgendwie ist alles ölig und nach einiger Zeit habe ich Pickelchen bekommen. Also alles in allem: Viel zu reichhaltig für mich.
Hier findet ihr noch Caros Meinung zu beiden Produkten, vielen Dank fürs Testen lassen! 


Weiter geht es mit Pröbchen: Meine Ma hatte dagegen das Nivea - cellular perfect skin Tagesfluid in einer Zeitung, das ich natürlich abends nach dem Duschen direkt einmal ausprobiert habe - was ich nicht gesehen hatte: Das Ding ist getönt! Und zwar nicht in meiner Hautfarbe! Ein Knaller!
Und dann is es nicht nur getönt - sondern zieht auf meiner Haut auch nicht ein und ist schön streifig. Was ein Traum. 
Also für mich absolut kein Nachkaufkandidat.


Auch das balea - Queen of the night ist eine Weitergabe von meiner Ma - und beim ersten Dusche wusste ich auch schon, warum: Uff! Was für ein intensiver Duft!
Schwer und süß, irgendwie orientalisch.
Nach ein wenig Gewöhnung, gefiel mir der Duft immer besser und ich mochte es sehr gern. Da ich immer noch nicht meinen Duschvorrat aufgebraucht habe, darf ich kein Duschzeug nachkaufen.


In dem Pröbchen von Yves Rocher - Körpermilch - Bio-Vanille kam ich gut zurecht, angenehm im Auftrag, zieht ganz gut ein, hinterlässt keinen unangenehmen Film. Werde ich erst mal nicht nachkaufen, denn neben Duschgel habe ich auf ganz kleine Vorräte an Körperlotion - und benutze sie einfach zu wenig.


Das Guhl - Langzeit Volumen Shampoo war in einer dm-Lieblinge-Box, meine ich. Es war ganz angenehm vom Geruch und der Reinigungswirkung her, doch mehr Volumen habe ich nicht bemerken können. Nun gut, ich habe auch kein feines Haar, vielleicht liegt es daran.
Werde es nicht nachkaufen, ich bleibe bei meinem syoss.


Mit der balea - Dusch-Bodymilk Vanille verbinde ich nur positive Erinnerungen: Das dm-Marken Camp beauty, ach, war das schön!
Ehm, ja, also ich hätte mir die Bodymilk so nicht gekauft, ihr wisst ja Bescheid. Ich fand die Anwendung und Wirkung ganz angenehm, natürlich nichts für den tiefsten Wintern, sondern eher so: Für Cremefaule für mich eine schnelle Zwischendurch-Pflege.
Hier ist die Verpackung ein Problem: Wenn ihr die Tube in der Dusche stehen lasst, sammelt sich unten im Deckel Wasser an - und kommt auch nicht mehr raus. Ich musste das starre Plastik mit einer Schere beinahe komplett zerstören - und habe mich fast selbst zerstümmelt, das Plastik ist wirklichsehr widerspenstig.
Ein Nachkauf ist sehr wahrscheinlich.


Die alverde - vital Augencreme für reife Haut nutze ich gern abends. reichhaltig, gut einziehend. Ich finde sie einfach mega angenehm und kaufe sie immer wieder nach
Auch wenn ich noch nicht in die Zielgruppe falle, jaaaaaa, man soll auch nicht ZU früh anfangen, doch meine Augen danken es mir und fühlen sich viel besser an.


Den Lidschattenstift essence - Aquatix - mermaid's secret muss ich leider wegtun, denn er ist total eingetrocknet - schade!


Das catrice - Lash / Brow Designer Gel werde ich jetzt auch mal entsorgen, denn ich vergesse nicht nur, es zu benutzen, es ist auch schon so richtig schön dunkel von Lidschatten und Augenbrauenstift, da darf das doch mal weg, oder?
Ich finde auch nicht, dass es irgendwie mit meinen Augenbrauen was dolles gemacht hat, war aber mal einen Versuch wert, oder?

Und das war auch schon der Juni 2015 - meine Güte, ich Spätzünder.
Doch: Immer schön weiter aufbrauchen!

Sonntag, 12. Juli 2015

[Maybelline] sweet & spicy


[PR Sample / Anzeige]
Vor Kurzem erreichte mich überraschend Post [PR-Sample]:  
Maybelline präsentiert die Sommerkollektion sweet & spicy.


Passend zu den Temperaturen draußen wird es mit Orange-Tönen auch heiß auf den Nägeln:
Lacke mit orangenen Untertönen sollen uns den Sommer erträglicher machen, sodass wir auch bald wie das Model in der Straße tanzen können:


Die beigelegte Karte ist wieder wunderbar stimmig zu den Lacken, auch wenn die niedliche Aufmachung des Dr. Rescue fehlt: In einem glänzenden Color-Show Karton warten vier Lacke auf ihre Benutzung.
Leider war mein Paketbote wohl etwas übermotiviert und das Kartönchen kam derangiert bei mir an, schade.



In dem Probepäckchen waren zwei orangene, ein roter und ein vanilliger Lack enthalten, drei mit zartem Glitzer versehen und anmutig in ihrer Erscheinung. [Jipp, ich finde die Flakons toll!]


Alle vier Lacke ließen sich unkompliziert auftragen, nur der rote crushed cayenne wollte ein wenig herumkriechen und keinen geraden Abschluss finden. Lackiert habe ich jeweils zwei Schichten von allen Lacken, die tatsächlich nach 60 Sekunden in der ersten Schicht ziemlich angetrocknet [nicht zu verwechseln mit durchgetrocknet!] waren - Respekt, das hatte ich in der Form auch noch nicht!


tangerine tango ist der knalligste Ton: Ein sommerliches Orange mit feinem, goldenen Glitzer. Eine richtige Knallerfarbe und ich denke, an leicht gebräunter Haut sieht er auch besser aus als an mir Kalkleiste...



hot pepper wirkte auf dem ersten Blick tangerine tango sehr ähnlich, doch weit gefehlt:
Hier handelt es sich um einen Cremelack mit einem deutlich rötlicherem Einschlag, der im Flakon gar nicht richtig herauskommt, dafür umso deutlicher auf den Nägeln. Irgendwo zwischen Rot und Orange schmeichelt diese Farbe auch den blassen Freunden der Nacht sehr.

Der Wackelkandidat des Testpakets war für mich von vornerein vanilla venom
Der hell-pfirsichfarbene Lack wirkte doch schon gleich irgendwie...nude und das sollte sich auch bewahrheiten: 
Nach zwei Schichten ist keine deutliche Farbabgabe erkennbar, doch ein schöner, irisierender Schimmer auf dem Nagel, der gleich schön gepflegt aussieht.


Das Hihglight für mich -oh Überraschung!- war natürlich der weinrote crushed cayenne:
Tiefes Rot mit einem feinem, goldenen Glitzer - watt is' der schön!
Zwar etwas tückisch in der Handhabung [wie ihr seht: Er ist mir spontan unter die Nagelhaut geflossen...], doch auf dem Nagel: Ah, ein Träumchen!
Mit solchen Rot-Tönen können wohl Blassnasen, sowie sonnengeküsste Mädels etwas anfangen, sehr edel, sehr schick, gefällt mir unheimlich gut!
[Klassische Grufti-Sommerfarbe, oder?]


Connü von Minimal Make-Up kommt zu ähnlichen Ergebnissen, schaut doch mal bei ihr vorbei, ihre Übersicht ist etwas übersichtlicher als die meine und sie hatte die Idee, vanilla venom als Überlack zu tragen - so gefällt er mir auch!
Auch Sarah von Hautnah Beauty spricht für die Lacke eine klare Kaufempfehlung aus.
Bei Lena von Lenas Sofa könnt ihr euch Hot Pepper noch einmal genauer ansehen.

Meine anfängliche Skepsis gegenüber Orange-Tönen hat sich in Wohlgefallen aufgelöst, besonders hot pepper und crushed cayenne haben es mir sehr angetan, was für schicke Farben!










Die Lacke wurden mir unaufgefordert, kosten- und bedingungslos zugesandt - vielen Dank an Maybelline


Donnerstag, 9. Juli 2015

[essie] hide&go chic


Die Lacke in Farbe...und bunt! bei Lena werden diese Woche mittelblau.
Ich habe mit solchen Farbbezeichnungen ja immer meine Probleme - dunkelblau ist eindeutig, babyblau ist eindeutig, hellblau ist...ein bisschen eindeutig. Doch mittelblau?
Hm.
Vor einiger Zeit hatte ich mir überlegt, aus den Lacken der beiden essie - Geburtstagssets ein Gradient- [Farbverlauf-] Design zu machen - na, das ist doch die Gelegenheit!

Also erst einmal hide&go chic [Manchmal verstehe ich die Gags bei den essie-Namen auch einfach nicht...] lackiert, ein cremiger Lack mit einem graublauen Schlag - vielleicht der richtige für "taubenblau", was ich ja sonst immer aussetze.
Mittelblau heißt ja nur: Nicht dunkel und nicht hell, oder?
Somit liege ich doch mit diesem Lack noch in der "Range" [Meine Güte, sie spricht auswärts!], oder? Oder? ODER?


Für den Farbverlauf habe ich mir dann strut your stuff und school of hard rocks auf einen Schwamm aufgetragen und rüber gematscht, dank dem Clean Edge von Liris Beautywelt war es auch keine farbliche Katastrophe wie sonst.


Einziges Problem dieses Mal: Ich hatte vorher ein Video auf Instagram gesehen, wie jemand sich mit Liquid Latex die Nägel schön gemacht hatte. Die Dame hatte das Latex aufgetragen, geschwammt und gestempelt - und erst ganz am Ende, nach dem Topcoat, das Latex abgezogen. Fehler! Ich hatte alles über dem Latex, alle Schichten, das Latex überall drunter und beim Abziehen gab es teilweise richtig fiese Ränder. 
Merke: Das Latex immer vor dem Topcoat abziehen.
Ich bin natürlich hart im Nehmen und bin mit den Macken rumgelaufen - zum neu lackieren war es einfach zu warm!

Zu guter Letzt und für den Kontrast wurde es noch ein twinkling Bling-Bling-Überlack von essence, sowie der Satin Topcoat auf den Ringfingern, mehr Schichten habe ich auch einfach nicht auf die Nägel bekommen [Wobei ich bei den Temperaturen froh war, überhaupt Lack auf die Nägel zu bekommen...]