Montag, 30. November 2015

[musikecke]


Music was my first love
And it will be my last


Gimme fuel
Gimme fire
Gimme that which I desire
I walk this lonely road
The only one that I have ever known
And I'm just waiting for the moon
To come and set me free
I am running from something, I don't know
I am searching for something, which way to go?

They call me monster
Call me demon
Call me freak
I'm trouble y'all
I disturb my town
Get up, come on get down with the sickness
Open up your hate, and let it flow into me
I hate you and all you stand for
I don't care - Anymore
You don't care about how I feel
I don't feel it anymore

You call me strong
You call me weak
But still your secrets I will keep

Hey you, what do you see?
Something beautiful, something free?
I'm a slave, and I am a master
No restraints and unchecked collectors

Black!
It's opening.
Oh, how it stares!
So deep,
Into the soul,
So deep into the soul!
Collect some stars to shine for you


And then there was silence.



Damit verabschiede ich mich in eine mehr oder weniger Dezemberbloggerpause.
Zwischen den ganzen Adventkalendern fühle ich mich ganz unnütz und poste nur noch gelegentlich, ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und drücke euch die Däumchen für die ganzen Gewinnspiele!
Und hoffe, dass ihr ab und an noch bei mir vorbeischaut.





Sonntag, 22. November 2015

[rossmann] EOS



Da Rossmann den Produkttest eines eos Lippenbalsams verlost hat, habe ich mein Los doch direkt in den Topf geworfen - und gewonnen!

Ich war besonders beglückt, da mich der Lippenbalsam schon lange interessiert hat, ich aber immer zu geizig war, 5,95€ für einen Lippenbalsam von 7g auszugeben. 
[Ich scheine stellenweise sogar vernünftig, oder?]
Außerdem war ich immer unsicher, was die Anwendung betrifft: Irgendwie hatte sich bei mir der Eindruck festgesetzt, dass man mit dem Finger in einem Tiegel herumtatschen muss - und das kann ich ja überhaupt nicht leiden!
Erst mit der Fernsehwerbung wurde mir klar: Ah! Da kann man dran rumlutschen! Na so was!



eos steht übrigens für evolution of smooth und nicht für die Göttin der Morgenröte, unnützes Wissen am Rande.
[Ja, ab und an löse ich auch Kreuzworträtsel erfolgreich, selten, doch es kommt vor!]


100% natürlich
95% biologisch
Ich Inhaltsstoffe-Null frage mich da doch irgendwie, wo da die 5% geblieben sind [doch ich bin auch eine Mathe-Null]. Wurde das schon geklärt?


Die Kugel ist leicht gummiert, sodass man auch mit eingecremten Händen schnell an seinen Lippenbalsam kommt - und alle Flusen in der Tasche schnell und sauber eingefangen hat.


Aufmachen. Draufmachen. Spaß haben.
Ah ja, das klingt machbar. Und obwohl es in den USA hergestellt worden ist, scheint es ganz in Ordnung zu sein, sagt die Null [Ich kann nur betonen: Ich lerne noch, ich habe keine Ahnung!].
Als ich im Douglas an der Kasse stand und wartete, wurde der Lippenbalsam auch damit angepriesen, dass er ja vegan sei. Nicht meine Baustelle. Ich lutsche auch Läuseblut.

Bienenwachs! Nix vegan, danke für den Hinweis!

Blaubeere Acai
Exotische Kombination.
Na gut, die heimische Blaubeere jetzt weniger, doch Acai kennen wir ja sonst eher von Nahrungsergänzungsmitteln, oder? Klingt wahrscheinlich trendiger als "Blaubeere Chia Samen".
Wie Acai riechen soll, kann ich nicht ausmachen, der Lippenbalsam riecht dezent nach Blaubeere.
Lecker.

Das erste mal an der Halbkugel herumzulutschen löste Lachanfälle aus:
Bei mir, weil ich mir vorkam, als würde ich mir das halbe Gesicht einfetten.
Bei ihm, weil es einfach so beknackt aussah.
Irgendwie konnte ich die aristokratische Haltung des hübschen Models nicht ausreichend nachahmen.

Hier ist also auch schon der erste Minuspunkt meiner Meinung nach:
Die Halbkugel ist trotz der geringen Menge einfach zu riesig. Ich kann mir nicht "mal eben" Lippenpflege auftragen, ohne dabei über den Lippenrand hinaus zu malen.

Vom Gefühl her empfinde ich den eos als angenehm, kein Brennen, kein Jucken [Uff! Ich hatte ja etwas Angst!], allerdings brauche ich mehrere Runden mit der Kugel, um einen feinen Film auf den Lippen zu haben. 
Die geschmeidige Wirkung bleibt zwar nicht allzu lang bewusst vorhanden, ich habe jedoch nicht das Gefühl, schnell nachlegen zu müssen.
Entweder habe ich mich schnell an den Duft gewöhnt - oder er verfliegt sehr schnell, alles ist möglich!

Wie My Fingertip Gallery ihn empfindet, könnt ihr *hier* nachlesen.


Den Hype um die kleinen Kugeln kann ich nur insoweit nachvollziehen, dass sie richtig schick aussehen und sich in Reihe sicherlich gut im Badezimmer machen.
Sonst?
Ist es für mich "nur" eine Lippenpflege, leider. Für den Preis hatte ich mir mehr Offenbarung erhofft und bin gespannt, wie sich das Kügelchen im Winter macht.

Wie sind eure Erfahrungen mit eos?

Vielen Dank an das Rossmann-Blogger-Team, dass sie mein Los aus dem Hut gezogen haben!




Den eos Lipbalm habe ich im Rahmen einer Verlosung kosten- und bedingungslos zugeschickt bekommen.

Donnerstag, 19. November 2015

[quickblick][all about...] Vintage!



Die neuen "all about"-Paletten von essence haben es mir ja so ein bisschen angetan. 
Und da die all about Vintage-Palette sogar einen Grünton aufweist - musste ich natürlich zuschlagen [Payback-Punkte, oléolé!].
Die Palette enthält acht Lidschatten-Nuancen, die wie bei den Schwesterpaletten teilweise matt und teilweise glitzernd sind.
Auch hier ist aber Vorsicht angesagt: Da die Lidschatten alle auf einer Ebene ohne Trennung liegen, krümeln sie gern schon mal ineinander.

Für 3,99€ gibt es 9,5g Lidschatten in 8 Schattierungen.




Und was ich bei dieser, wie auch den anderen Paletten empfinde:
Einen Ticken zu viele helle Farben, einen Ticken zu wenig dunkler Farben.
Und dann sind die dunklen Farben -zumindest auf der artdeco Base- nicht ordentlich dunkel. 
[Im Fachsnap mit Talasia stellte ich dann fest: Die Base ist einfach nichts für mich und ich bin echt froh, dass ich wieder zu Rival de Loop zurückkehren kann! Talasia hat mit der Rival de Loop young Base viel intensivere Ergebnisse und der aufmerksame Leser wird ja schon festgestellt haben, dass ich ziemlich viel über meine Lidschatten schimpfe - manchmal muss jemand von außen kommen und einen auf das Offensichtliche hinweisen!]


Ordentlichere Swatches als Bella von Step to Milky Way habe ich nicht hinbekommen, deswegen verweise ich hiermit mal wieder ausdrücklich an ihren Blog.

Deswegen sind meine Testbilder eher...mau, leider nicht ganz so dunkel wie der Swatch erhoffen lässt, dennoch schick am Auge:


Nach einem Arbeitstag sieht das Ganze dann so aus, Lichtverhältnisse jeweils aus der Tageslichtlampe:
...nur echt mit Brillenmacke an der Nase!
Auf der Rival de Loop young Eyeshadow Base wurde es dann doch etwas besser - und Dank meines Beautylight to go wird es dann langsam auch mal was mit meinen Fotos.
Wir gewöhnen uns aneinander.


Leider einen Ticken zu viele helle, zu ähnliche Töne - doch Schwarz kann man ja überall drauf dreschen, nicht wahr?




Dienstag, 17. November 2015

[quickblick][essence] all about ... roses



Im Rahmen der essence Sortimentsumstellung zogen einige Paletten neu ins Sortiment. 
Neben meinem grauen Liebling auch die all about roses und da wollte ich doch auch mal ausprobieren, wie ich so mit rosigen Tönen wirke...


Die Paletten bestehen aus einer Mischung aus matten und glitzernden Lidschatten. Bei der all about roses sind vier sehr helle Töne und vier etwas dunklere Töne enthalten.
Swatches findet ihr bei Bella Snow von Step to Milkyway und Miss Insane.


Wie ihr seht: Ich bin ein furchtbarer Blogger und habe mich erst geschminkt und dann Fotos gemacht!
Was dadurch aber gut deutlich wird: Wenn die Lidschatten einmal benutzt sind, krümeln sie in die anderen Farben teilweise mit ein, da die Lidschatten alle auf gleicher Höhe in ihrer Fassung sitzen. 


Am Auge empfinde ich die vier hellen Lidschatten als zu ähnlich - und leider vermischen sich auch die dunklen zu einem rotbräunlichen Brei. 
Selbst die dunkelsten Farben sind nicht dunkel genug, um für meinen Geschmack ordentlich abzudunkeln.

Swatches gibt es auch bei Bella von Step to Milky Way.


Dunkelstes Lila und Braun, Mauve-Ton zweiter von links unten, Lidstrich im morgendlichen Tran verkackt... / Base: artdeco
Ein natürlicher Look, oder?
Ist es nicht furchtbar?
Ja, knallige, lilastichige Lippenstifte würden dazu gut gehen, doch am Auge fühle ich mich trotz ordentlicher Schminke etwas nackt.

Dann habe ich es noch einmal mit der Rival de Loop young Eyeshadow Base versucht, denn es hatte bei der all about ...vintage ja auch schon ganz gut geklappt:


Mit der Rival de Loop young Eyeshadow Base kommen die Farben doch ganz gut rüber und lassen sich ordentlich verblenden, so geht es doch ganz gut, oder?
Habt ihr euch schon mit der Palette vergnügt? Lasst mir doch euren Link da, bitte!





Sonntag, 15. November 2015

[quickblick][wet'n'wild][w7][Liris Beautywelt] - 20% oléolé!



Vielleicht bin ich beim letzten Einkauf bei Liris Beautywelt etwas eskaliert...und ich habe ganz schön lange gebraucht, diesen Beitrag online zu bringen, denn es waren verdammt viele Fotos zu machen...

Die Palette Moss von technic habe ich euch bereits vorgestellt, ist sie nicht schick?




Eine Kombination aus Grün und Lila - wie könnte ich da widerstehen?






Als Goodieee gab es diese wunderbare Palette geschenkt! Wow!
Grün und Blau - da bin ich doch direkt dabei und begeistert. 
Während die rechte Seite glitzernde Lidschatten aufweist, besteht die linke Seite aus denselben Farben - in matt!
Und nicht nur matt - auch staubtrocken, ich hatte ein wenig Mühe, Farbe ans Auge zu bekommen, war dann aber umso glücklicher, da die Farben echt schon was her machen, oder?






Die Lippenstifte von w7 riechen stets etwas seltsam, doch mag ich bei meinen den silbrigen Schimmer sehr. [Hier ist das mit dem metallischen Finish meiner Ansicht nach richtig gut geglückt.]




Bei dem Angebot konnte ich nicht widerstehen und habe direkt die longlasting Reihe von wet'n'wild geplündert. Die Lippenstifte sind allesamt semimatt und halten im Vergleich zu günstigen Drogeriemarken relativ gut. Die dunklen Farben Cherry Bomb und Cinnamon Spice sind etwas kritisch im Auftrag, da sie zum "auslaufen" neigen, doch für die dunkle Farbe verhalten sie sich ansonsten relativ unzickig.


von meinem Instagram-Account



Sogar der "Nude"-Ton Bare It All ist relativ gut mit meiner Lippenfarbe zu vereinbaren: Zwar wirkt er in der Hülse noch sehr bräunlich, auf meinen Lippen dagegen nicht so sehr, oder was denkt ihr?


Smokin' Hot Pink wirkt unaufgetragen charmant pink, aufgetragen dagegen ist er ein ganz schöner Knaller, uff!


Ein überraschender Geselle ist auch Mauve Outta Here: Denn eigentlich hatte ich einen mauvigen Rosenholzton erwartet, doch anstelle des natürlichen Tons entsteht auf meinen Lippen ein noch knalligerer, blaustichiger Pink-Ton als bei Smokin' Hot Pink, nicht so ganz meins.



Ein ganz anderer Ton ist dagegen Cora-line: Kräftig, knallig, sommerlich, Korall in seiner aggressivsten Form!



Nahezu harmlos ist dagegen Rose-bud, ein ganz natürlicher Rosenholzton, für mich eine totale "my lips but better"-Farbe!



Noch ein Knaller ist Red Velvet, ein blaustichiges, knalliges Rot, das sogar der Schwefellord gut geheißen hat. Das Strahlen kommt auf meinem Foto leider gar nicht heraus.


Liris Beautywelt ist für mich immer wieder einen Besuch wert, nicht nur, dass die Shopbetreiberin wahnsinnig sympathisch und hilfsbereit ist - ich war noch nie von einer Bestellung enttäuscht. 
So auch nicht dieses Mal, vielen Dank Liri!
Wenn ihr auf der Suche nach Sally Hansen oder essie Lacken seid, lohnt sich auch ein Blick in ihren Shop: Sie hat Lacke generell für einen günstigen Preis - und immer wieder wahnwitzige Rabattaktionen! 
Damit ihr nicht etwas im Vorfeld verpasst, habe ich während der Erstellung des Beitrags bei Liri angefragt, ob sie gerade Rabattaktionen plant - dem war leider nicht so. 
Doch spontan hat sie entschieden, dass ich euch einen special Rabattcode geben darf:

NoNovemberDepressioNebo
15.11.15 bis einschl. 22.11.15 
20% Rabatt auf alles
ohne Mindestbestellwert
Weihnachtsgeschenke - für euch oder für Freundinnen - für uns alle!








Bis auf die Goodieee-Palette wurden alle Produkte von mir selbst gekauft. 
Der Beitrag ist völlig freiwillig und ohne finanziellen Anreiz entstanden.