Sonntag, 17. Januar 2016

[Fing'rs] Rock Rebel


[PR Sample / Anzeige]
Kurz nach Nikolaus erreichte mich ein Umschlag mit einem Nikolausstrumpf - und einem Probepäckchen von fing'rs
Enthalten waren ein Streifen Strass-Steinchen zum Aufkleben und ein Päckchen Kunstnägel im "Rock Rebel" Design.



Die Steinchen habe ich noch nicht ausprobiert, da ich so etwas generell nicht oft benutze, da ich es lieber habe, wenn meine Nägel eben und glatt sind [sofern es sich nicht um Sandlack handelt...].
 


Die Verwendung scheint ja denkbar einfach zu sein: Nägel saubermachen, aufkleben - fertig!
Und dann soll der Spaß bis zu einer Woche halten.
Challenge accepted!
Wie ihr ja von meinen Nagelbildern wisst: 
Ich bin ja eher die Kurzträgerin und zwar aus dem einfachen Grund, dass ich Kompressionsstrümpfe trage und das An- und Ausziehen mit langen Nägeln die reinste Tortur ist, wenn es die Strümpfe überleben, dann meist die Nägel nicht und umgekehrt.
Da sind längere Nägel doch eine echte Herausforderung - für Nebo und fing'rs!



Die Nägel sind in zwei Lagen in der kleinen Plastikdose enthalten. Die Daumennägel sind in der zweiten Lage aufbewahrt. 
Das war meine erste, größere Sorge:
Wie sollen die kleinen Nägelchen auf meinen Nägeln halten - und wie sollen sie darauf passen?
Und wie finde ich die richtige Größe für meine Finger?
Beschriftet ist nichts und so muss per simplen "anhalten" die richtige Größe gefunden werden. 
Doch bloß nicht zu nah am Finger, denn der Kleber haftet sehr gut und eine Korrektur ist nicht ohne weiteres möglich.
Der Eindruck der Größe täuscht generell: Ich würde meine Nägel als "normal" beschreiben und so fand sich für jeden Finger ein passender Nagel.
Nur bei den kleinen Fingern habe ich irgendwie einen Fehler gemacht, denn der Nagel an der rechten Hand war viel kürzer als der an der linken. Die Länge gefiel mir in so kurz um Längen besser.
[5-Mark in die Wortspielkasse...]


Was mich allerdings so richtig gestört hat:
Nicht nur, dass mir nach dem festen Aufdrücken die Finger schmerzten, auch wurde das Fremdkörpergefühl einfach nicht weniger, da die Nägel jeweils in der Mitte noch eine Art "Plastikbruchstelle" aufwiesen. Mit dieser Unebenheit bin ich ständig überall hängen geblieben - also erst einmal abfeilen.
Das ging überraschend unkompliziert mit einer Metallfeile.



Die "Plastikbruchstelle" ist noch deutlich zu sehen

Und dann ging ich erst einmal schlafen und alles war soweit gut. 


Am nächsten Morgen habe ich mir dann bald die Finger gebrochen bei dem Versuch, mir die Kompressionsstrümpfe anzuziehen. 
Die Nägel hielten zwar, ich habe mir keine Löcher in die Strümpfe gerissen, doch war es ein sehr seltsames Gefühl, wenn die Nägel scheinbar vibrieren und wackeln unter der Last der Strümpfe.
Den weiteren Tag habe ich immer wieder nach meinen Nägeln gefühlt und war ganz fasziniert, lange Nägel zu haben. 
Ja, selbst meine knubbeligen Finger wirkten damit schon beinahe elegant.
Was mein Vergnügen trübte: Trotz ordentlichen Andrückens waren manche Nägel nicht vollständig am Nagelbett anliegend und ich hatte das Gefühl, damit überall hängen zu bleiben. 
Kanten an meinen Nägeln kann ich so gar nicht leiden.
Weiterer Minuspunkt: 
Durch die vorgegebene Nagelwölbung hat sich auf der Rückseite der Nägel auch ein kleiner Spalt gebildet, unschön!
Jetzt verstehe ich jedenfalls Mädels, die für alles Pinsel benutzen: 
Mit so langen Nägeln bleibt ja ständig irgendetwas darunter hängen - fürchterlich!





Das für mich überraschendste Ereignis:
Tipwear auf den Plastiknägeln nach nur einem Tag!
Nicht nur, dass sie nach einem Tag schon ganz schön vermackt waren, auch an den Spitzen hatten sie Farbe gelassen.
Das bin ich ja ganz und gar nicht gewohnt: 
Ein Vorteil von kurzen Fingernägeln ist ja auch die bessere Haltbarkeit von Nagellack.


Und dann griff ich am Abend nach meinem Schal [ganz normaler Stoff, keine Stahlwolle] - und da war der erste Nagel auch schon dahin.


Nach dem abendlichen Duschen wackelten die anderen Nägel auch wie Espenlaub [Dabei habe ich weder sonderlich lange, noch sonderlich warm geduscht, da ich Angst hatte, Nägel zu verlieren] und ließen sich ohne große Anstrengungen sauber lösen.
Haltbarkeit bei Nebo: 1 Tag, 1 Dusche.

Dem aufmerksamen Leser fällt auf: Nur 9 - einen Nagel hatte ich im Bad schon verloren und erst später wieder gefunden...
Fazit?
Eine saubere, schnelle Methode für lange, lackierte Nägel - sogar mit Design!
Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich einfach doof angestellt habe oder meine Nägel einfach nicht für Acryl geeignet sind.
Was mir eindeutig fehlte: Ein Hinweis auf den Preis oder die Wiederverwendbarkeit [oder ich habe es nur überlesen].
Bei meinen Recherchen im örtlichen dm stellte ich fest, dass ein Päckchen Nägel [24 Nägel in 12 Größen] für 6,45€ zu erstehen ist. 
Kleber gibt es von 2,95€ bis 5,95€, wo wohl die einzelnen Unterschiede liegen? 
So oder so kann man für 2 Garnituren Nägel doch eine stolze Stange Geld ausgeben, die quasi durch ein Upgrade wiederverwendbar gemacht werden können.
Dass sie wiederverwendbar sind, relativiert den Preis vielleicht etwas, doch da ich solche Probleme mit der Handhabung und der Haltbarkeit hatte, sind sie für mich doch nicht viel mehr als ein Partyspaß.











Die vorgestellten Produkte wurden mir unaufgefordert, kosten- und bedingungslos zugeschickt, vielen Dank!

Kommentare :

  1. Ich hatte mir so was mal für eine Party, also nur ein paar Stunden, gekauft. War ein seltsames Tragegefühl, die Nägel waren für meinen Geschmack und mein Wohlfühlempfinden viiiieeel zu lang (obwohl die kürzesten, die es gab!) und gehalten haben sie so miserabel, dass ich die Dinger noch vor der Party vorsichtshalber wieder abgepult und weggeschmissen habe...
    Diese hier scheinen ja ein Ideechen besser zu sein, aber ehrlich gesagt find ich das zu teuer und vor allem zu viel Umweltdreck für so einen kurzen Spaß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass sie scheinbar wiederverwendbar sind, finde ich ja ganz gut - ansonsten viel zu lang, ich bin wahrscheinlich auch nicht die Zielgruppe ;)

      Löschen
  2. Was, deine Schals sind nicht aus Stahlwolle?? :D :D

    Ich hatte vor hundert Jahren mal solche Nägel ausprobiert, weil ich ja früher ganz schlimme Nagelbeißerin war und fand die damals auch nicht so toll. (V.a. auch wegen dem Hängenbleiben an den Kanten. Da knibbelt man dann ständig rum, um zu gucken, ob sie noch halten^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Schals sind so untrve :/

      Hängengeblieben bin ich durch die Kanten auch ständig, war nicht so toll :/

      Löschen
  3. für einen besonderen Anlass (Hochzeit, Party..) scheint es ja eine tolle Sache zu sein, gerade wenn man wenig Zeit hat für ein aufwendiges Design, nur schade, dass es absolut nix für länger ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für ein schnelles Design, das nur kurz getragen wird: ok, für den normalen Alltag? Eher nicht ;) ich bin für Karneval oder Parties gar nicht mal soooo abgeneigt. Es war nur so enttäuschend, dass sie ja angeblich so lang halten.

      Löschen
  4. Uii als Jugendlicher bzw Jung Erwachsener hatte die auch immer, aber in Natur! Danach waren meine Nägel immer ganz kaputt, aber Tanja wollte dochauch nur mal lange und schöne gleichmässige Nägel haben. - Heute akzeptiere ich meine Nägel wie sie sind :D
    Ich kann den Küstlichen Nägeln nichts mehr abgewinnen, igal ob Gel, Acrl oder zum ankleben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat es vor allem darin bestärkt, dass lange Nägel nichts für mich sind ^^

      Löschen
  5. Das Design sagt mir zu, aber ich werde mir nie wieder mehr etwas auf die Nägel kleben. Meine Nagelplatte hat von so blöden Nagelstickern mal so eine heftigen Schaden gekriegt, dass ich monatelang keinen Nagellack tragen konnte. Mit Tipwear hab ich aber echt nicht gerechnet...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wurde meine Antwort verschluckt?
      Ich war auch über die Abnutzungserscheinungen sehr überrascht - Schäden habe ich zum Glück keine zurückbehalten.

      Löschen
  6. Ja also ich habe auch mit so einigem nur nicht mit Tipwear gerechnet.
    Ich kenne das auch noch vom Fasching früher, da hatte ich sowas auch mal. Das Fremdkörpergefühl wird bei solchen Dingern sicherlich nie verschwinden ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich dachte, ich bin so empfindlich, was das Fremdkörpergefühl so angeht. ;)

      Ich war auch ganz überrascht, was für Abnutzungserscheinungen zu Tage traten, hatte ich nicht mit gerechnet.

      Löschen
  7. Ich habe die "Dinger" auch bekommen und muss darüber noch berichten. Eigentlich kenne ich sie nur zu Faschingslooks. ^^ Da haben sie bei mir auch nie lange gehalten, nicht mal den Abend über. Ich finde auch, es sieht einfach nicht schön aus. Ganz und gar nicht geht für mich die Tipwear. Wie kann das denn sein bei solchen Nägeln. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin eben ein unvorsichtiger Brutalo, der alle Nägel kaputt bekommt ;)
      Ich denke auch, dass es zu Karneval ganz cool ist :)

      Löschen
  8. mhh so als notlösung für den extrem spontanen discobesuch finde ich die gar nicht mal so schlecht ..
    aber ich hätte doch etwas mehr von den dingern erwartet
    ~ allein schon weil die nicht gerade billig sind ^^*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eben ^^ Würde ich ja mehr mit Wiederverwendbarkeit werben :)

      Löschen
  9. Huch, so kurzlebig die Teilchen? Oo Das ist ja seltsam... Eigentlich finde ich die ja total spannend und würde die auch mal gerne probieren - aber meine Nägel sind da einfach zu lang für :x Und extra dafür abfeilen werde ich sie sicher nicht ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest schienen sie nicht zu meiner Naturnagelform zu passen ;)
      Da ich ja kurze Nägel habe, waren sie für mich extrem lang, deine schöne Länge dafür aufgeben würde ich ja auch nicht ;)

      Löschen
  10. Deine Erfahrung deckt sich mit dem, was ich schon anderswo dazu gelesen habe. Wenn man mal ein schönes Design und längere Nägel für einen Abend möchte, dafür sind sie wohl gut geeignet, wobei ich sie bei der kurzen Haltbarkeit recht teuer finde. Dafür kann ich auch ein Regal weitergreifen und mir mehrere Drogerielacke kaufen.
    Dass sie nicht zu 100 % passen geht wohl nicht anders, da jeder andere Nägel hat. Und meine Nägel stoßen den Kleber von Fing'rs auch immer gleich wieder ab, ich hab damit schon öfter abgerissene Nägel zu kleben versucht. Wahrscheinlich taugt der einfach nichts...

    Trotz allem finde ich, dass dir die falschen Nägel gut gestanden haben!^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der Kleber zum wieder auffrischen was taugt, dann wäre es ja mal eine Alternative zu hunderten von Lacken ;)

      Danke, ich fand es auch mal faszinierend, so lange Nägel zu haben ;)

      Löschen
  11. Die Nägel habe ich auch bekommen, aber gleich aussortiert :D hatte sowas schon mal und fand das Gefühl davon auch einfach so unschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es mal eine super Gelegenheit, es auszuprobieren.
      Gekauft hätte ich mir die nie ;)

      Löschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]