Sonntag, 19. Juni 2016

[Tag] Hinter den Kulissen



Sartrellit hat mich zu dem Hinter den Kulissen-Tag ausgesucht, es hat zwar lang gedauert, doch hier kommt mein Beitrag!

Nein, nicht immer so, nur manchmal und für's Foto...
"Ich führe nun seit bald vier Jahren einen Beauty-Blog, weil ich ein wenig Abwechslung brauchte und "leichte Unterhaltung".  
Meine erste Erinnerung an Kosmetik hat mit meiner Mama zu tun. Sie hat sich schon immer geschminkt und als kleines Mädchen fand ich das auch ganz besonders toll - und habe sogar mal so eine Schminkschatulle mit bunten Lidschatten, Lippenstiften und Rouge geschenkt bekommen, meinen Schatzzzzz.
Dabei besitze ich heute noch genau keines der Produkte dieser Marke, ich weiß auch gar nicht mehr, um welche es sich da handelte...
Eine andere Erinnerung, bei der ich letztens sehr Lachen musste: Meine Oma hat mir immer erzählt, dass sie keine andere Gesichtscreme morgens verwendet als -naaaa?- Sonnencreme! 
Die Trendsetter heute können einpacken, meine Oma wusste es schon vorher!
Ich blogge meist am Wochenende und fluche über die Fotos, denn die Texte gehen mir dann doch flotter von der Hand. Meist schreibe ich auch schon während ich lackiere oder etwas gerade erst geöffnet habe, um die frischen Eindrücke und Gedanken festzuhalten, doch die Fotos... ach, die Fotos und ich... 
Übrigens ertrage ich dabei keinen Zeitdruck und Vergleiche, es ist ein Hobby, mein Hobby und ich finde, als das sollte man den Blog auch irgendwie noch erkennen können. Ich bin ja kein Hochglanzmagazin.

Bilder für den Blog entstehen je nach Laune in meiner "Fotoecke" oder auf der Tischdecke neben dem Laptop am Fenster. 
Stets wegretuschiert werden von mir erst seit Kurzem Nagelhautfetzen, denn ich habe herausgefunden, dass Picasa einen "Retuschieren"-Button hat - und er funktioniert sogar ein wenig
Wenn's mal so gar nicht läuft ärgere ich mich sehr und bin frustriert³
Am liebsten bereite ich Beiträge zu Nageldesigns oder meine -leider zu sehr vernachlässigten- *blubb*-Kategorie vor und am wenigsten mag ich Artikel über Augenbilder, obwohl ich sie gerne schminke, sind die Fotos in der Regel unterirdisch.
Die schlimmste Nebenwirkung des Bloggens ist der ständige Zweifel: "Interessiert das überhaupt jemanden?" "Kannst du das wirklich kaufen/tragen/sagen?".




Wenn ich 3 Wünsche frei hätte, zauberte ich mir [ehmmmm, worauf zielt diese Satzkonstruktion nun ab? Eigentlich müsste ich ja "Weltfrieden!" schreiben, oder?] eine entzündungsfreie Haut, verschwundene Schlupflider und ein vorzeigbares Gebiss herbei.
Ich würde mich am ehesten als Atze Schröder der Beautybloggerszene beschreiben; außerdem als liebenswertes Fangirl, ich liebe es, eure Beiträge zu beklatschen, ernsthaft!
Auf dem Blog schimmert das in Form von Kommentaren durch, von/für/mit euch.
Der Blog ist für mich leichte Unterhaltung, Gedankenentspannung und Austausch."


Kommentare :

  1. Was ein schöner TAG und ein amüsanter Eindruck. :D Wenn du Atze Schröder bist, was bin ich dann? Donald Duck? :D

    AntwortenLöschen
  2. Yay, danke fürs Mitmachen! Sehr spannend, zu lesen wie andere das Bloggen erleben und beruhigend, dass ich nicht die einzige bin, die an Fotos verzweifelt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Taggen =)
      Fotos...furchtbar ;) Ich frage mich, wie andere das hinbekommen - obwohl...so Chichi-Bilder sind dann doch nichts für mich ;)

      Löschen
  3. *gacker* Atze Schröder der Beautybloggerszene! Find ich ganz groß. :D

    AntwortenLöschen
  4. Der TAG ist der Knaller! :) Danke für deinen tollen Beitrag. Besonders geschmunzelt habe ich über den Ausdruck "Atze Schröder der Beautybloggerszene" - fantastisch.

    Den Gedanken mit "interessiert es überhaupt Jemanden" hab ich derzeit täglich und ich überlege ernsthaft weiterzumachen.

    LIebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war jetzt für mich wieder der Anstoß zu versuchen, dich in mein Dashboard einzufügen - dieses mal hat es geklappt, nun hast du mich an der Backe ;)

      Löschen
  5. Toller Tag! Ich wusste gar nicht, dass du eine kleine Fotobox hast. Interessant ^^ Ich retuschiere meine Fotos grundsätzlich nicht. Hab da einfach keinen Nerv für. Wer damit ein Problem hat, ist bei mir definitiv falsch. Ich betreibe auch kein Hochglanzmagazin und finde, dass ständiges Retuschieren ein falsches Bild erzeugt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hat der Schwefellord mir geschenkt - ich bin (noch) nicht richtig geübt darin, die Fotos darin hinzubekommen. Nagellackfotos gehen inzwischen ganz gut.

      Ich finde es auch furchtbar, dass man sich mit Hochglanzmagazinen messen muss und das Hobby viel zu ernst genommen wird.

      Löschen
  6. Ich sage ja immer, dass ich die weltschlechteste Beautybloggerin bin...aber auf Atze Schröder bin ich noch nicht gekommen :D
    Ich finde es beruhigend, dass andere genauso relaxed betrachten wie ich...es ist und bleibt eben ein Hobby (wenn auch ein schönes).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit habe ich dir dann den Rang abgelaufen, oder? ;D

      Löschen
  7. Ein toller Tag und sehr sympathisch beantwortet, ich bin ja immer ein großer Freund vom Blick hinter die Kulissen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, es freut mich sehr, wenn ich unterhalten kann :D

      Löschen
  8. Ein sehr schöner Einblick.
    Mir fallen die Texte schwerer als die Fotos, ich habe zwar keine Lust aufs Sortieren und Auswählen der besten, aber das Schreiben liegt mir so gar nicht >_>

    AntwortenLöschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]