Dienstag, 18. Oktober 2016

[essie] maki me happy



Ich finde es ganz furchtbar, dass die #beautybloggermafia in unserer Stadt so eine starke Lobby hat: 
Beim Entdecken einer Limited Edition kann man noch nicht einmal drüber schlafen, ob man den Lack/Lidschatten/Lippenstift/etc. wirklich haben möchte, sondern muss sofort zuschlagen, weil am nächsten Tag kaum noch was da ist - oder nur noch die Farben, die eh niemand haben möchte [und in den seltensten Fällen ist das eine der Farben, die ich auch haben möchte...].

So war es auch bei der aktuellen essie-Kollektion "kimono-over": 
Irgendwie hatte ich sie bei uns im dm verpasst - und dann waren nur noch die dunkell-lilanen Reste von kimono-over da. Den meistgehyptesten Lack playing koi wollte ich eigentlich nicht, da er mir zu orange war, doch den grauen now and zen und den blaugrauen udon know me haben mich in der Vorschau schon sehr angelacht.
Das Glück an einer Fernbeziehung? 
Zugang zu mehr Drogeriemärkten!
Bei ihm waren dann tatsächlich noch fast alle Lacke aufzutreiben, sodass udon know me und now and zen doch noch den Weg zu mir fanden, maki me happy wollte ich eigentlich gar nicht kaufen und fragte den Schwefellord, welchen Lack ich wieder zurücklegen sollte [Man muss die Paybackpunkte ja nicht mit vollen Händen rauswerfen, nicht wahr?]. 
Ich zeigte auf maki me happy und er protestierte: "Das ist doch der einzig schöne Lack!"
Gut, kam er also auch mit.
[Soviel zu den Sparplänen...]


Ich bin generell ja ein Fan der essie-Lacke: In der Regel lassen sie sich unproblematisch lackieren und haben schöne, ebene Pinsel.
Tja, bei meinem make me happy leider nicht.
Der Lack selbst ist schön flüssig, doch der Pinsel wirkt irgendwie ausgefranst. Ganz seltsam. Ob ich hier einen Montagsflakon erwischt habe? Er fächert sehr stark auf, ist insgesamt zu weich und macht es so ganz schwer, den Lack sauber aufzutragen. Besonders an den kleinen Fingern wird der Auftrag dadurch sehr erschwert.

Doch schon beim Auftrag meldete der Schwefellord aus dem Off: "Was für ein schönes Rot!"
Ja, da hat er wohl recht. Ein sattes, kirschiges Rot.


Da ich ja eigentlich in letzter Zeit immer stempel, habe ich mir überlegt, dass es mal wieder die Zeit für Sticker war: Die werden mit der Zeit ja auch nicht besser und so konnte ich die Sticker von Rival de Loop [Rossmann] mal aufbrauchen [Lege ich die leere Folie dann in meine "aufgebraucht"-Box?].


Eine schöne Farbe, ein trauriger Pinsel, eine zufriedene Nebo.
[Auch wenn ich immer noch der Meinung bin, dass Rot meine Haut manchmal sehr seltsam aussehen lässt...]

Kommentare :

  1. Hui, die Farbe ist wirklich total schön. Satt, aber nicht zu knatschig. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein klassisches Rot, oder?
      Ich fremdel mit Rot immer ein wenig ^^

      Löschen
  2. Schade, dass der Pinsel so ausgefranst ist.
    Die Farbe an sich ist aber ein perfektes Rot :)

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja :)
      Der Pinsel ist sehr merkwürdig, das sind wir von essie eigentlich nicht gewohnt.

      Löschen
  3. Ich mag den Rotton auch richtig gerne und konnte ihn auch nicht im Regal stehenlassen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ihn schon bei dir entdeckt und war dadurch in meiner Auswahl bestärkt ;)

      Löschen
  4. Lol, wie wahr! Zum Glück kenne ich in unserer Stadt ein paar Ecken, wo man eine relativ gute Chance hat, LEs zu plündern. Catrice und Essie sind trotzdem weg, aber bei essence habe ich meistens Glück (oder einfach einen total anderen Farbgeschmack als die Mehrheit)
    Das ist wirklich ein schönes rot und es steht dir gut :) Fixt mich jedoch nicht an, weil ich zu selten rot trage und wenn dann eher dunkleres...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)
      Ist es nicht seltsam mit der Beautybloggermafia? Ich kann das auch irgendwie nicht begreifen...vielleicht fehlt mir da der soziale Kontakt [und Druck ^^]

      Löschen
  5. Der Rotton gefällt mir sehr gut, aber bei mir sind die normalen Essies nie unkompliziert, deswegen spare ich mir meist das Geld und den Ärger :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder faszinierend, dass man entweder mit essie gut klar kommt - oder eben nicht, ein dazwischen gibt es scheinbar nicht :D

      Löschen


Vielen Dank ^.~