Sonntag, 26. Februar 2017

[essence] matt matt matt vibrant shock lipsticks - Tragebilder



Die matt matt matt vibrant shock lipsticks von essence habe ich euch in diesem Post schon einmal auf meinem Unterarm präsentiert - jetzt zu Karneval doch mal die perfekte Zeit, um sie auch im Gesicht zu zeigen, oder?

[Alle Fotos sind ohne Filter bei Tageslicht entstanden. Die Lippenstifte sind ohne Base und Lipliner freihändig aufgetragen.]


 
schnelles Handyfoto am Abend

Die 11 - rave it up! ist das dunkel-lila der Reihe und lässt das kleine Gruftiherz höher schlagen: 
Ein fast schwarzes Lila! 

Sogar schnell aufgetragen, "flupscht" der eigentlich matte Lippenstift gut über die Lippen und lässt sich auch ohne Lipliner mit einem sauberen Rand auftragen.

Je nach Lichteinfall ist er mehr schwarz oder mehr Lila - was sich mit der Kamera nicht ganz so gut einfangen ließ.
Ganz matt ist er bei mir nicht angetrocknet, doch schön satiniert.
Ich denke, der Grundtenor der Farbe kommt aber dennoch ganz gut rüber:

Dunkel!





09 - rockin' princess halte ich für die problematischste Farbe von den dreien [Ganz Prinzessin eben...]:
Das kühle, dunkle Blau ist etwas fleckig im Auftrag auf meinen Lippen [sogar so sehr, dass es dem Schwefellord als erster Kommentar rausrutschte!] und wurde bei mir auch nicht wirklich matt, sondern endete eher irgendwo zwischen satiniert und glossig. Das Blau kommt je nach Lichteinfall schon fast schwarz daher.
Vielleicht habe ich einfach den Prinzessinnenlippenstift erwischt.
Im Vergleich zu den anderen dreien ist dieser Lippenstift eindeutig das Schlusslicht für mich.



Trommelwirbel und Jubelstürme:
10 - no to mainstream - yeah, baby! 
Türkis! Und was für eines! 
Jetzt wird auch klar, warum ich für die Fotos diesen Pullover gewählt hatte: Perfektes Paar
Er trocknete von den dreien nicht nur am mattesten an, sondern ließ sich auch am besten auftragen und am saubersten ziehen. In einer Schicht war er schon mehr als in Ordnung, ich bin gewohnheitsmäßig noch einmal drüber gegangen und habe mich über die Farbe gefreut. Träumchen!



Fazit?
Die Lippenstifte sind in der Konsistenz sehr unterschiedlich und wahrscheinlich deckend genug, um auf sämtlichen Lippen ähnlich im Ergebnis zu sein [bis auf die Prinzessin, da bin ich etwas skeptisch]
"Alltagstauglich" ist anders, doch Hut ab:  
essence, da habt ihr euch echt mal was getraut, super!  

Dienstag, 14. Februar 2017

Kitschalarm: [essie] big spender



Bei Lena und Lacke in Farbe...und bunt! wird es in dieser Woche magenta.
Auf die Farbe habe ich mich tatsächlich schon sehr lange gefreut, denn schon als Purrrfekt ihn mir geschenkt hatte, wusste ich: Das ist eine Farbe für die Aktion!
Purrrfekt selbst war sehr verdutzt, dass ich zu der Farbe "Ja!" gesagt habe - hey, knallige Farben sind doch immer mein Ding!
Sie war von essie - big spender leider gar nicht angetan und ich konnte gar nicht verstehen, wie das mit einem essie passieren kann - bis ich ihn jetzt lackierte.
big spender ist tatsächlich enorm dünnflüssig, das Lackieren war ganz schön schwierig. Außerdem war er nicht so deckend, wie ich es von essie Lacken gewohnt bin.
Insgesamt: der Lack als solches keine Freude, ob es an diesem Flakon liegt oder generell an der Farbe, weiß ich nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel, oder?


big spender ist ein pinkstichiges, tiefes, Telefonanbieter-Magenta mit einem Stich ins Neon, also von der Farbe her: Knaller!


Mir war nach einem schnellen "Design" und mir war auch klar, dass ich den Lack nicht lang tragen würde, also habe ich einfach mit einem Schwämmchen essence - it's purplicious aufgetupft - uff! Schwerer Mädchenalarm!
Es war der einzige Topper, der sich n der Farbfamilie bewegt und ich dachte, das könnte doch auch mal eine nette Kombination sein und eine Abwechslung zum ewigen Silber oder Schwarz.
Tja, nun...


Uff! Das ist schon schwere Kost, oder?
Ich hoffe, Lena hat für die nächste Woche wieder eine dunklere Farbe im Angebot...

Freitag, 10. Februar 2017

[Quickblick] essence - matt matt matt vibrant shock lipsticks



Letzten Freitag habe ich für je 2,25€ bei dm die matt matt matt vibrant shock lipsticks gefunden - und eingepackt.
Ja, genau, voll die Alltagsfarben...aber matt!
Um euch einen kurzen Einblick [Zeitmangel, so viel Zeitmangel!] zu geben, habe ich außerhalb von Instagram ein paar Fotos geknippst und Swatches gemalt:


 







Die Farben decken auf meinem Unterarm sehr gut, trocknen schön matt an und sind leicht cremig im Auftrag. [Und hey: Das Lila geht doch fast im Alltag, oder?]
Unten rechts in der Collage seht ihr den Versuch, die Lippenstifte wieder mit einem trockenen Kosmetiktuch zu entfernen...irgendwie nicht so erfolgreich [So eine gute Haltbarkeit hatte ich jetzt nicht erwartet!]:

Dieses Mal ohne viele Worte, doch für einen [quickblick] reicht es - und vielleicht für eine Kaufentscheidung?



Dienstag, 7. Februar 2017

[*blubb*] Vom ♥-en und wegwerfen / [catrice]London's Weather Forecast



Neues Jahr, neues Glück und endlich einmal wieder eine Teilnahme bei Lacke in Farbe...und bunt! bei Lena auf dem Blog. Bisher hatte ich nur über Instagram teilgenommen, dort kann man das mit den Fotos schneller abhandeln, doch die Texte...also die Texte...ich hasse es, längere Texte auf dem Handy zu tippern, da ziehe ich die altherkömmliche Tastatur vor.
Und ich denke, vielen anderen geht es da ähnlich, wenn man die knappen Beschreibungen unter den Bildern sieht - obwohl sich manche auch zu Themen in epischer Bandbreite auslassen. Manchmal heißt ein ♥ auch, dass man den anderen wahrgenommen hat, dass man mitfühlt, geistig anwesend ist.


Auf den Nägeln sollte es in dieser Woche dem Wetter entsprechend grau werden und hier auf dem letzten Drücker [morgen wird es schon auf den Blogs "magenta", Vorbereitung ist alles!]:
catrice - London's Weather Forecast, ein Lack aus meiner legendären Noch-nicht-lackiert-Kiste, die irgendwie nicht wirklich an Volumen verliert...seltsam, oder? Eine Freundin [Huhu Fiffi!] erzählte letztens, dass sie in ihrer Kiste nur noch zwei Lacke hätte. Zwei! Ich bin schon ein bisschen neidisch...
In einer, vielleicht etwas kopflosen, Hauruckaktion habe ich letztens fast alle meine Pröbchen entsorgt, teilweise, weil ich nicht wusste, wie alt sie tatsächlich sind, teilweise, weil ich genau wusste, wie alt sie tatsächlich sind.
Es war ein kleiner Befreiungsschlag und ich fühlte mich im ersten Moment schon sehr erleichtert.
Der feste Vorsatz, nicht mehr so viele Pröbchen anzusammeln, sondern relativ zeitnah zu verwenden, steht also. Ich bin ja gespannt, wie er sich so entwickelt.

Zurück zu London's Weather Forecast, den ich irgendwann reduziert für 0,95€ ergattert habe - das weiß ich noch so genau, weil sich dieser verfluchte Rabattaufkleber nicht abknibbeln lassen will! 
Fürchterlich!
Er muss auch schon richtig, richtig alt sein, denn der Pinsel ist noch einer der uralten Version: Ganz schmal.
Die Farbe? Ein dunkles Grau mit einem Hauch feiner, silberner Schimmerpartikel, die in der Farbe auf dem Nagel allerdings ganz untergeht.
Ich finde den Namen etwas unglücklich gewählt: Ich war auch schon ein paar Mal in London und hatte immer strahlenden Sonnenschein...


Da mir der Grauton allein irgendwie zu trostlos war, habe ich ihn mit ILNP - My private rainbow (x) aufgehübscht und zusätzlich mit essie - no place like chrome und der Moyou-Festive-Palette bestempelt.
Auf den Fotos sieht man den wunderbaren Glitzer nicht, doch ich kann euch sagen: Live war er sowas von da!
[Warum ich schon wieder die Schneeflocken-Palette ausgepackt habe? Weil der Winter -leider- bald vorbei ist und ich solange Schneeflöckchen stempeln möchte, wie ich noch kann, denn so rebellisch ich in meiner Farbwahl auch bin: Schneeflocken im Sommer sind selbst mir zu krass!]


So viele Lacke, so wenig Zeit zum Lackieren. Es ist ein Jammer!

 

Freitag, 3. Februar 2017

[und wie du wieder aussiehst] Lippenstifte 2. Halbjahr 2016




Und wieder eine Runde Lippenstifte, irgendwie komme ich morgens leider kaum zum fotografieren, schade!

Make Up Revolution - Dare to be different
Der Make Up Revolution Lippenstift riecht ein wenig seltsam, hat ein glossiges Finish und sieht insgesamt sehr natürlich aus, ich habe ihn behalten, seitdem aber nicht mehr getragen und ich überlege ernsthaft, alle Lippenstifte der Marke auszusortieren. 
Irgendwie sind sie alles in allem nichts besonderes.


trend it up - Lipliner 91 + Max Factor - Firefly
Max Factor - Firefly ist ein klassischer Fall von #instamademebuyit. Ich weiß gar nicht mehr, bei wem ich den Lippenstift gesehen hatte, doch die Farbe gefiel mir so gut, dass ich dachte: Das kann was sein!
Die Farbe ist auch tatsächlich sehr schön, doch auf meinen Lippen kommt sie ohne Unterstützung kaum zur Geltung. Den Lipliner von trenditup! mag ich zu Firefly recht gerne: Das lila-bräunliche wird unterstützt und hält recht gut im Alltag.

wet'n'wild - Moccha-licious
Moccha-licious ist eine äußerst wandelbare Farbe: Mal ist er sehr bräunlich, manchmal schon fast grau, manchmal eher ziegelrot, irgendwie habe ich noch nicht raus, wie er sich wann verhält, doch insgesamt mag ich ihn einfach.

Mac - Brick-o-la
Brock-o-la ist wahrscheinlich schon ein Klassiker, oder?
Entgegen der meisten Tragefotos ist er bei mir nicht beerig oder ziegelrot, sondern irgendwie "natürlich rot", sehr zurückhaltend und kaum auffällig, eine schöne Alltagsfarbe.

essence - midnight masquarade [LE] [links: Kamera, Mitte+Rechts: Handy]
Der erste Versuch von Ombré-Lips [Farbverlauf klingt halt nicht so sexy...] mit dem LE-Set von essence: Meinen ersten Versuch hatte ich mit dem helleren Set gestartet, Fotos gemacht - und beim korrigieren das dunklere Set aufgetragen. Also: Einmal alles. Überaschenderweise finde ich, dass an dieser Stelle beide Farben ganz cool zusammen aussehen, auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich so tatsächlich auf die Straße gehen würde.

wet'n'wild - spiked with rum
Besonders zu Grüntönen trage ich unheimlich gern spiked with rum:
Ein herbstliches Rot, dass nicht komplett matt antrocknet, sondern eher satiniert wirkt.


L'Oreal - relentless rouge
Einer der indefectible [?] Lippenstifte von L'Oreal, bis fettiges Essen kommt, hält er wirklich gut und bleibt, wie er aufgetragen ist. Nach einem Tag oder halt Essen mit Fettgehalt, bröckelt er etwas von den Lippen, lässt sich dann doch auch ganz gut nachtragen. 
Ich finde den Auftrag morgens nicht so einfach, deswegen trage ich ihn nur, wenn ich wirklich wach bin...
catrice - Berry British [LE]
Den Berry British hatte ich auch in meinem catrice - Victorian Poetry - Testpaket, doch hatte ich ihn mir vorher tatsächlich schon selbst gekauft, ein schöner, beeriger Ton. 
Er wird als "matt" beworben, ist vielleicht nach dem Antrocknen eher "semimatt" und überlebt gut den Alltag, ich glaube, der Ton schmeichelt meinem Teint ganz gut.

Habt ihr neue Lieblinge im letzten Halbjahr in euer Schminkritual aufgenommen oder bleibt ihr euren vorhandenen Schätzchen treu?