Freitag, 3. Februar 2017

[und wie du wieder aussiehst] Lippenstifte 2. Halbjahr 2016




Und wieder eine Runde Lippenstifte, irgendwie komme ich morgens leider kaum zum fotografieren, schade!

Make Up Revolution - Dare to be different
Der Make Up Revolution Lippenstift riecht ein wenig seltsam, hat ein glossiges Finish und sieht insgesamt sehr natürlich aus, ich habe ihn behalten, seitdem aber nicht mehr getragen und ich überlege ernsthaft, alle Lippenstifte der Marke auszusortieren. 
Irgendwie sind sie alles in allem nichts besonderes.


trend it up - Lipliner 91 + Max Factor - Firefly
Max Factor - Firefly ist ein klassischer Fall von #instamademebuyit. Ich weiß gar nicht mehr, bei wem ich den Lippenstift gesehen hatte, doch die Farbe gefiel mir so gut, dass ich dachte: Das kann was sein!
Die Farbe ist auch tatsächlich sehr schön, doch auf meinen Lippen kommt sie ohne Unterstützung kaum zur Geltung. Den Lipliner von trenditup! mag ich zu Firefly recht gerne: Das lila-bräunliche wird unterstützt und hält recht gut im Alltag.

wet'n'wild - Moccha-licious
Moccha-licious ist eine äußerst wandelbare Farbe: Mal ist er sehr bräunlich, manchmal schon fast grau, manchmal eher ziegelrot, irgendwie habe ich noch nicht raus, wie er sich wann verhält, doch insgesamt mag ich ihn einfach.

Mac - Brick-o-la
Brock-o-la ist wahrscheinlich schon ein Klassiker, oder?
Entgegen der meisten Tragefotos ist er bei mir nicht beerig oder ziegelrot, sondern irgendwie "natürlich rot", sehr zurückhaltend und kaum auffällig, eine schöne Alltagsfarbe.

essence - midnight masquarade [LE] [links: Kamera, Mitte+Rechts: Handy]
Der erste Versuch von Ombré-Lips [Farbverlauf klingt halt nicht so sexy...] mit dem LE-Set von essence: Meinen ersten Versuch hatte ich mit dem helleren Set gestartet, Fotos gemacht - und beim korrigieren das dunklere Set aufgetragen. Also: Einmal alles. Überaschenderweise finde ich, dass an dieser Stelle beide Farben ganz cool zusammen aussehen, auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich so tatsächlich auf die Straße gehen würde.

wet'n'wild - spiked with rum
Besonders zu Grüntönen trage ich unheimlich gern spiked with rum:
Ein herbstliches Rot, dass nicht komplett matt antrocknet, sondern eher satiniert wirkt.


L'Oreal - relentless rouge
Einer der indefectible [?] Lippenstifte von L'Oreal, bis fettiges Essen kommt, hält er wirklich gut und bleibt, wie er aufgetragen ist. Nach einem Tag oder halt Essen mit Fettgehalt, bröckelt er etwas von den Lippen, lässt sich dann doch auch ganz gut nachtragen. 
Ich finde den Auftrag morgens nicht so einfach, deswegen trage ich ihn nur, wenn ich wirklich wach bin...
catrice - Berry British [LE]
Den Berry British hatte ich auch in meinem catrice - Victorian Poetry - Testpaket, doch hatte ich ihn mir vorher tatsächlich schon selbst gekauft, ein schöner, beeriger Ton. 
Er wird als "matt" beworben, ist vielleicht nach dem Antrocknen eher "semimatt" und überlebt gut den Alltag, ich glaube, der Ton schmeichelt meinem Teint ganz gut.

Habt ihr neue Lieblinge im letzten Halbjahr in euer Schminkritual aufgenommen oder bleibt ihr euren vorhandenen Schätzchen treu?


Kommentare :

  1. Sehen alle gut aus, aber Midnight Masquerade gefällt mir besonders gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei habe ich meinen ersten Ombré-Versuch so verhauen :D
      Danke dir, sollte das vielleicht nochmal wiederholen ^^

      Löschen
  2. Oh die beiden von wet'n'wild gefallen mir sehr! Die Marke hatte ich schon ewig nicht mehr auf dem Radar!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage sie auch richtig gern und kaufe neue Farben bei Liries Beautywelt ständig nach :)

      Löschen
  3. Die Ombre Lips sehen so klasse aus und von den Lippenstift spricht mich sofort Firefly an. Ein wunderschöner Farbton.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön =)
      Firefly ist ziemlich schwierig, je nachdem wie die eigene Lippenfarbe ist, Swatches sehen ganz anders aus, als er dann getragen rüberkommt ^^

      Löschen
    2. Apropos: Hast du irgendwo ein Bild von deinen Lippen ganz ohne Lippenstift herumfliegen?

      Löschen
    3. Hmmm, spontan fallen mir der Maybelline - Einfach konturieren-Beitrag und die Creamy Matte ein, da sind Fotos von der ungeschminkten Wahrheit dabei.
      Meine Lippen sind von Natur aus relativ rosenholzig, helle Nuancen wirken da schnell leichig ^^

      Löschen
  4. Die Ombre Lippe gefällt mir richtig gut und du solltest öfters so dunkle Farben tragen, sehen richtig klasse aus finde ich! c:
    Ansonsten gefällt mir der Moccha-Ton von Wet'n'Wild äußerst gut! c:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir =)
      Bei dunkleren Farben bin ich immer etwas zurückhaltender im Alltag, ich bin mir auch nicht sicher, wahrscheinlich habe ich einfach Angst, dass es auf der Arbeit nicht so gut ankommt ^^

      Löschen
  5. Mir gefällt besonders der Max Factor - Firefly =) von der Marke habe ich aber schon ewig nichts gekauft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist MaxFactor nicht so blogger-affin wie andere Marken, man hört auch gar nichts davon, wenn nicht jemand zufällig etwas davon kauft und berichtet, sehr schade.
      Ich bin auch durch Instagram auf ihn aufmerksam geworden.

      Löschen
  6. Ich staune immer wieder über die Vielfalt deiner Lippenstift! Dieses Mal kenne ich deine Lippenstifte noch nicht einmal vom Hörensagen und finde die meisten schön. Ich schätze jedoch, dass ich sie im Laden geswatched gar nicht mehr so schön finden würde wie an dir... Viele Farben wirken nun mal anders. Den "Dare to be different" würde ich n deiner Stelle - Trotz der Durchschnittlichkeit - Behalten, denn er lässt dich richtig strahlen ohne gleich Knallrot zu werden. Von deinem Ombre Ergebnis bin ich auch sehr angetan, aber mir sagt spiked with rum am meisten zu.
    Was kann man tun, damit man solche dunkleren Farben auch mal im Alltag ausführt? Ich hab die letzten zwei Monate nur Rosenholz getragen, weil ich mich anderes irgendwie nicht getraut habe. Zum Glück lasse ich mich im Internet relativ wenig anfixen, weil ich mein Problem mit dem Hautunterton zu gut kenne und schon zig Mal Produkte gekauft habe, die an mir nahezu neon aussehen, obwohl sie anderen toll aussehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir =)
      Das ist auch immer schwierig mit den Lippenfarben - sie sehen je nach Hauttyp und eigener Pigmentierung schnell ganz anders aus [Beispiel: Mädchenhaft korallige Farben sehen an mir unmöglich neon aus...]. Ich kann zum Beispiel bei Empfehlungen von Einfach Ina blind nachkaufen, bei Innen & Außen weichen die Farbergebnisse einfach wahnsinnig stark ab.
      "Dare to be different" ist meinen essence-Produkten irgendwie viel zu ähnlich, trennen konnte ich mich dennoch immer noch nicht ^^

      Spiked with Rum gehört tatsächlich zu meinen Alltagsnuancen, empfindest du ihn schon als dunkel? Zu dunkleren matten Farben trage ich meist schwarz-silberne Augen, zu helleren Farben taupe und mattes Grau, nudiges zu bunten AMUs. Da ich ja so starke Schlumpflider habe, sieht man meist eh nicht allzuviel von meinen Schminkereien ^^

      Löschen
    2. Es beruhigt mich, dass ich nicht die einzige bin, bei der Farben wie rosa, koralle und pink einfach neon aussehen... ganz unabhängig davon wie hell sie sind oder wie sehr sie wirklich knallen. Rot gehört auch bei mir eher zu den No Go Farben, weils mehr knallt als Lila. Ich kann viele gräuliche Flieder oder Mauvetöne auch nicht tragen, die an anderen einfach toll aussehen - Aber dafür die braunstichigen Varianten, die an anderen unmöglich aussehen. Die Theken von essence und Manhattan sind für mich quasi unmöglich. Bis heute suche ich noch eine Bloggerin mit einem ähnlichen Typ und Farbgeschmack.

      Spiked With Rum wäre so genau die Grenze, was ich im Alltag noch tragen würde. Dunkler oder mehr Rot wäre bei mir direkt schon *BÄM*. Weinrot oder dunkleres Fuchsia trau ich mich nur, wenn ich feiern gehe - Und auch braun ist mir meistens schon zu auffällig. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich mich AMU technisch ziemlich austobe. Wenn "neutral" dann heißt das bei mir schon dunkelbraun, sonst ist es so wie bei dir (außer, dass ich schwarz und silber einfach nicht tragen kann). Von meinem Make Up sieht man wegen den Schlupflidern auch nicht viel xD

      Löschen
    3. Bei Rot geht es zum Glück, doch pfirsich und koralle...uuuuh...ja, pink auch ^^ Neon, abartig.
      Ich fürchte, dann komme ich untertontechnisch auch nicht in Frage :/ braunstichig sieht an mir teilweise unmöglich aus, mit gräulichen Farben habe ich noch nicht so ganz die Erfahrungswerte.

      Spiked with Rum ist schon eher ein gedeckteres Rot, vielleicht wäre das ja auch was für dich? Man kann ja nicht abschätzen, wie er sich bei dir verhält, wenn es keinen "Vergleichsblogger" gibt ;)

      Schlupflider-Gang! \m/

      Löschen
    4. Falls ich irgendwann mal an einer Wet n Wild Theke vorbei komme, schaue ich ihn mir mal an. Bedauerlicherweise gibts die Marke hier irgendwie gar nicht xD
      Schlupflider Gang ftw \m/

      Löschen
    5. Oh, bei uns gibt es wet'n'wild gar nicht in den Läden, deswegen kaufe ich so ekstatisch bei Liri ;)

      Löschen
  7. Ich bin im vergangenen Jahr zum extremen Lime Crime Junkie mutiert...ich hätte selbst nicht gedacht, dass ich "matt" mal mögen würde, aber die Haltbarkeit überzeugt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Essen und Trinken und den ganzen Tag?
      Ich habe immer ein wenig Sorge, dass ich nicht ausbessern/nachlegen kann und das ganze dann auf den Lippen blöd abgefressen aussieht :/

      Löschen
  8. Firefly zusammen mit dem Lipliner finde ich ja super genial. Was da für eine tolle Farbe bei raus kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine totale Alltags-Lieblingskombination im Moment =)

      Löschen


Vielen Dank ^.~
[Ich behalte mir vor, unangemessene oder reine Werbekommentare unangekündigt zu löschen.]