Montag, 21. August 2017

[#maybelline] urban turquoise + Make Up Revolution Key largo



"Wer bloggt, weiß einfach nichts Sinnvolles mit seiner Zeit anzufangen!"

So eine Kollegin letztens ganz allgemein in der Mittagspause, als wir von Jugendidolen über Youtuber und zu anderen Helden kamen - und dass sämtliche Spielerfrauen DJane oder Fashionblogger werden.
Ich denke, es ist nicht verwunderlich, dass ich sehr bemüht bin, mein internetzisches Leben aus meinem Alltag herauszuhalten. Ich bin mir nicht ganz sicher, was meine Kollegen davon halten würden - und ich habe auch keine Lust, mich noch mehr erklären zu müssen.
Muss nicht sein.
Bleibe ich inkognito Nebo hier!


Hier seht ihr übrigens den Maybelline Color Show - urban turquoise. Den hatte ich -schon vor einiger Zeit- in einem Angebot gratis zu einem Lippenstift bekommen. Bei solchen Angeboten kann man ich doch nur schwer widerstehen!
Und dann auch noch türkis, oh ja!

Der Lack ist sogar in einer dicken Schicht deckend, ich habe dann doch versucht, nur zwei dünne Schihten zu lackieren. Dauert dann vielleicht insgesamt etwas länger beim Trocknen, doch ich kann eventuelle Unebenheiten beim Lackieren gut ausgleichen und habe auch das Gefühl, dass die ganze Lackierung besser hält.

Ihr habt ja schon gesehen, dass ich Glitzer mit Scotch Tape gern abklebe, um etwas mehr Unterschiede in meine Designs zu bringen. Irgendwie gefällt mir das im Moment viel besser als der Auftrag mit dem Schwämmchen.

Und dieses mal habe ich -mit ich weiß nicht mehr welcher Palette- den Übergang gestempelt, anstatt Sticker aufzukleben.
Naja, bei der linken Hand bin ich noch ein bisschen verrutscht, doch dann wurde es an der rechten Hand besser, die leider absolut nicht vorzeigbar ist.

Man sieht total, dass ich Rechtshänder bin: 
Die rechte Hand ist immer mehr angefressen, hat mehr Schrammen und "leidet" insgesamt mehr als die linke Fotohand.

Hier seht ihr meinen Kalender mit meinen Fingernägeln zusammen und ich freue mich sehr [schon seit Januar diesen Jahres...] darauf, im nächsten Jahr mal ein Bullet Journal als Kalender zu starten. 
Das wird eine völlig neue Erfahrung - und ich habe auch ein wenig Sorge, dass das alles mit mir nicht so hinhaut, wie ich mir das vorstelle.


Kommt gut in die neue Woche und bleibt euch bewusst:
 
Eine Tätigkeit ist keine Zeitverschwendung, wenn sie euch am Herzen liegt!






Montag, 14. August 2017

[#trenditup] color expression 030 + 020



030



Manchmal rauschen die Limited Editions in den Drogeriemärkten ja nur so an einem vorbei. 
Teilweise wird monatlich der Sonderaufsteller gewechselt und die Jagd auf beliebte Stücke nimmt teilweise bizzare Ausmaße an.
"Lohnt" es sich da noch, als Blogger über die wechselnden Editionen zu schreiben? 
Wenn die Probepäckchen für die Blogger kommen, sind die Sachen schon meist teilweise ausverkauft oder schon gar nicht mehr im Drogeriemarkt zu bekommen.
Höher. Schneller. Weiter.
Da kann einem doch schon mal die Lust vergehen.


Montag, 7. August 2017

[#rivaldeloopyoung] neon - radioactive


So, jetzt ist es soweit: Der ganze Firlefanz um Kennzeichnung hat mich erwischt und ich weiß nun gar nicht mehr, was ich schreiben soll.
"Werbung/Anzeige" bei selbstgekauften [!!!] Produkten in die Überschrift zu nehmen, nur weil man positiv von einem Produkt spricht [und auf Instagram die Firma verlinkt]?
Echt jetzt?
Ich habe vorhin mal kurz versucht, mich etwas über die aktuellen Bestimmungen zu informieren - und bin hoffnungslos gescheitert. 
Zumindest schreibe ich in meinen Blogposts schon in dem Einleitungssatz in der Regel, wie ich wo und warum an das entsprechende Produkt gelangt bin. Klarer geht es doch kaum, oder? 
Ich werde das Gefühl nicht los, dass da ein großes Ungleichgewicht zwischen denen, die nicht sagen wollen, dass sie von Firmen bezahlt werden und denen, die einfach nur Geld mit Paragraphenreiterei machen wollen.

 
Soweit, so schlecht.
Also um mal endlich aufs Thema zu kommen: 

Ich habe mir von meinem eigens bitter verdienten Geld einen Nagellack bei Rossmann gekauft. Aus einem Limited-Edition-Aufsteller. In Grün.So.

radioactive aus der Neon-Kollektion von Rival de Loop young ist somit also der perfekte Kandidat für Lacke in Farbe...und bunt! bei Lena, oder?
Ich mach es kurz: Drei Schichten [fand ich persönlich ja etwas enttäuschend, wenigstens sind sie schnell getrocknet] und einen Topcoat später: Bäääämm!

Dienstag, 1. August 2017

[#maybelline] Polka Dots - shooting stars / [#rougebattle]


Also manchmal habe ich ja einen Knick in der Pupille, zum Beispiel wenn ich einen marineblauen Lack suche, wir erinnern uns. So könnt ihr euch vorstellen, wie ich einen mittelblauen Lack suche.
Da durchwühle ich zuerst meine Noch-nicht-lackiert-Kiste - und finde nichts. Dann geht es an die Schubladen - und finde viel zu viel [marineblau für Lacke in Farbe...und bunt! bei Lena].
Doch da gelangt der Maybelline - Polka Dots - shooting stars in mein Blickfeld - und ich habe Lust auf Pünktchen! Blaue Pünktchen! 
Hach, was ist die Limited Edition doch alt, wie vergessen war dieser schöne Lack!
Und da schaue ich so ein bisschen auf meinem Blog herum - und merke erst jetzt, dass ich schon wieder die Kombination wie 2015 gewählt habe:
catrice - Geometrix - blue und eben shooting stars.
Verrückt.
Scheint wohl ein heimlicher Favorit zu sein.
Wenigstens habe ich bei der Deko dieses mal ein wenig etwas anders gemacht und einen Mond mit essie - blue rhapsody aufgestempelt.