Dienstag, 31. Oktober 2017

[Halloween] 2017




Denn manchmal kehren Sie wieder...



Exorcizamus te, omnis immundus spiritus,
omnis satanica potestas, omnis incursio infernalis adversarii,
omnis legio, omnis congregatio et secta diabolica.
Ergo draco maledicte et omnis legio diabolica adjuramus te.
Cessa decipere humanas creaturas
eisque aeternae Perditionis venenum propinare.
Vade, Satana, inventor et magister
omnis fallaciae, hostis humanae salutis.
Humiliare sub potenti manu dei, contremisce et effuge,
invocato a nobis sancto et terribili nomine, quem inferi tremunt.
Ab insidiis diaboli, libera nos, Domine.
Exorcizamus te, omnis immundus spiritus,
omnis satanica potestas, omnis incursio infernalis adversarii,
omnis legio, omnis congregatio et secta diabolica.
Ergo draco maledicte et omnis legio diabolica adjuramus te.
Cessa decipere humanas creaturas,
eisque aeternae Perditionis venenum propinare.
Ut Ecclesiam tuam secura tibi facias
libertate servire te rogamus, audi nos.



Samstag, 28. Oktober 2017

[#quickblick][#edding] grateful green + metal powder


kostenloses Werbe-Exemplar / Werbung [?]

Jaha, ich habe mal ein paar kosten- und bedingungslose Exemplare an Lacken von edding bekommen. 
Es freut mich ganz besonders, da ich in meiner näheren Umgebung keine edding Lacke mehr kaufen kann und solche Favoriten wie major midnight blue nicht mehr bei mir einziehen können.

grateful green ist ein reiner Cremelack ohne Glitzerpartikel. 
Mit den Pinseln von edding komme ich immer sehr gut zurecht, da sie einen vernünftigen "Abschluss" am Nagelbett ermöglichen - da lackiert es sich doch gleich viel angenehmer.

Mittwoch, 18. Oktober 2017

[#astor] 360



Wenn Lena bei ihren Lacke in Farbe...und bunt! zur Farbe grau aufruft, bin ich natürlich gerne wieder mit dabei!

Denn grau gehört doch irgenwie auch zu meinen heimlichen Farblieblingen - geht ja auch immer wunderbar zu schwarz.
[Vielleicht geht jede Farbe gut zu schwarz? Oh! Ich bin so ein Genie!]
Und auch wenn jetzt alle wieder die warmen, teils sehr beerigen oder ziegelroten Farben herausholen: Meine Schmink- sowie Kleidungsroutine bleibt irgendwie gleich. Das hält mich allerdings nicht davon ab, auf euren Blogs zu kommentieren, dass ich etwas "schön herbstlich" finde. 
Überhaupt kommentiere ich immer noch gern auf euren Blogs, auch wenn es vielleicht immer ähnlich anmutet, doch wenn ich etwas schön finde, habt ihr als Blogger ja nichts davon, wenn ich wohlmeinend nickend vor meinem Pc sitze. Deswegen kommentiere ich lieber, was im Moment wohl scheinbar wieder ein wenig in Vergessenheit gerät: 
Auch als Leserin von "größeren" Blogs bemerke ich, dass die Kommentare weniger werden und wundere mich. 
Vielleicht fehlt einfach die Funktion "Daumen hoch" oder "Herz" - ist es schon soweit?
Ich für meinen Teil freue mich über eure Teilnahme an meinem Blog: Vielen lieben Dank! ♥

So, nun aber wieder zum Thema: Lack, Astor, 360:

Freitag, 13. Oktober 2017

[#fragensagen] Mikroplastik - Wie kommst du überhaupt darauf? Was ist da los?


Nicht nur in meinem Abriss über Mikroplastik wollte ich mich mit der Thematik befassen, sondern auch etwas tiefer in die Materie einsteigen.
Da ich nicht studiert habe, nicht wissenschaftlich arbeiten kann und überhaupt keine Verbindung zur Chemie als solches habe, seid bitte nachsichtig mit mir. I'll do my very best!

Das ganze Drama begann damit, dass ich meine Augencreme bei Codecheck just for fun eingab. Ich glaube, ich wollte nach reizenden Inhaltsstoffen schauen - und bämm!
Da leuchtete direkt das rote Fähnchen auf: enthält Mikroplastik!
In diesem Falle Acrylates / C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer.
Ja. Genau das habe ich mir auch gedacht: Was zur Hölle...?
Mein Kontaktversuch mit dm über E-Mail endete in einer vorgenerierten Antwort, die man per Google auch auf Facebook und anderen Seiten findet, Nachfragen meinerseits wurden gar nicht erst beantwortet [Danke dm, da hatte ich wirklich mehr erwartet!]. 

Also: Selbst ist die Frau!
Die dicken Plastikknubbel in Peelings sind uns inzwischen ja hinreichend bekannt, wovon sprechen Seiten wie Codecheck, wenn sie nicht offensichtliches Plastik als Mikroplastik kennzeichnen?

Dienstag, 3. Oktober 2017

[#nachgeschminkt] Oktober 2017 - Sugar Skull - Halloween is coming...



Für den Oktober hat Shelynx sich bei der monatlichen nachgeschminkt-Aktion einen Sugar Skull gewünscht.
Challenge accepted!
Es mag die eine oder den anderen verwundern, doch ich habe so etwas tatsächlich noch nie geschminkt.  

Also Sugar Skull.
Natürlich habe ich keinen Schminkkasten und stattessen nur etwas Halloween-Schminke.
Dafür selbstverständlich eine Menge Kajal - und eine rote Packung Eulenspiegel Aquacolour, denn eigentlich wollte ich mir im November eine Five-Finger-Death-Punch-Hand ins Gesicht malen.
Nun ja, das Farbkonzept stand also sehr schnell: 
weiße und graue Geisterhautschminke, schwarzer Kajal, schwarzer Lidschatten.
Zufällig hatte ich im T€di auch noch einen todschicken Blütenharreif mit Spinne für schlanke zwei Euro erstanden.

Mit einer gehörigen Portion Respekt habe ich die Googlesuche gestartet und bin direkt ein wenig in ängstliche Kanninchen-Angst-Starre verfallen: Da waren schon verdammt geniale Bildchen dabei!
Ok, no risk, no fun!
Natürlich stand der Schwefellord mir sofort aufmunternd zur Seite und hat mich tatkräftig unterstützt in der Gestaltung und Umsetzung: